Madonna: Ärger um geschmackloses Familienbild

Kaum hat Superstar Madonna ihre niedlichen Zwillingsmädchen aus Malawi adoptiert, bauscht sie die Kids zu Social-Media-Stars auf. Doch ihr neuester Post sorgt eher für Kopfschütteln als für Begeisterung

Madonna + Adoptivtöchter Estere und Stelle

Estere und Stelle haben die Armut hinter sich gelassen. Die beiden Zwillingsmädchen, die erst kürzlich rechtskräfitg von US-Superstar Madonna adoptiert wurden, leben nun im größten Luxus.

Die vierjährigen Mädchen mussten sich innerhalb kürzester Zeit an ein völlig neues Umfeld gewöhnen. Von einem Waisenhaus in Afrika hat es sie in den Big Apple verschlagen,gemeinsam mit der 58-jährigen Popsängerin sowie ihren vier Stiefgeschwistern wohnen sie jetzt in New York.

Madonna wählt unpassende Worte bei Instagram

Mit ihrem Posting vom Dienstag (21. Februar) wollte Madonna aller Welt ihre niedlichen Töchter zeigen. Doch die Art und Weise, wie die Amerikanerin ihre Worte formulierte, sorgen eher für ein befremdliches Gefühl. "Today's Blessing brought to you by Adidas!" lautet der Titel des Fotos. Darauf zu sehen sind die Mädchen in abgestimmten Trainingsanzügen von Adidas in Schwarz und Gold. Dazu lachen beide etwas verschüchtert in die Kamera und tragen goldene Schleifen um den Kopf.

Aber wie soll man diese Aussage verstehen? Böse Zungen könnten skandieren, Madonna habe ihre Kinder scheinbar bei Adidas bestellt und freue sich nun über die Lieferung.

Zudem bleibt die Frage, ob die Pop-Königin ihre Kinder mit ihrem Luxusleben nicht überfordert. Security-Mitarbeiter, Millionenimmobilien, teure Mode und Spielzeug, so weit das Auge reicht, könnten auf die Vierjährigen verstörend wirken.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche