Louis Vuitton: Leinwand-Klassiker

Louis Vuitton pflegt enge Beziehungen zur Filmindustrie. Nun hat das Luxushaus einen Flagship-Store in einem alten römischen Kino eröffnet

Penelope Cruz in "Nine".

Bei der Eröffnung des Louis Vuitton Flagship-Stores "Maison Roma Etoile" beehrten die Filmdiven Catherine Deneuve und Cate Blanchett die Veranstaltung mit ihrer Anwesenheit.

An der abendlichen Piazza San Lorenzo

in Rom warten Hunderte von Schaulustigen vor dem ehemaligen "Cinema Etoile" am roten Teppich. Limousinen fahren vor, ihr Scheinwerferlicht illuminiert den Platz. Catherine Deneuve winkt freundlich, Cate Blanchett strahlt. Sie alle besuchen den 1907 eröffneten und vor zehn Jahren geschlossenen Filmpalast: Das älteste Kino Roms wurde von Louis Vuitton renoviert und zu einem Flagship-Store, dem "Maison Roma Etoile", umgebaut. Im hinteren Teil des riesigen Raums befindet sich immer noch ein kleines Filmtheater. Dort werden Kurzfilme gezeigt, das aktuelle Wochenprogramm hängt im Eingangsbereich des Geschäfts. Das lockt auch Kinointeressierte in den Laden, die nicht zwangsläufig auf der Suche nach einer neuen Handtasche sind. In anderen Louis-Vuitton-Maisons, die alle einen kulturellen Mehrwert bieten (in Paris wird beispielsweise in der "Galerie Espace" zeitgenössische Kunst ausgestellt), halten sich Kunden überdurchschnittlich lange auf - etwa 90 Minuten.

It-Bags

Die Luxustaschen der Stars

Tamara Ecclestone und Töchterchen Sophia sind unzertrennlich. Das weiß auch Papa Jay Rutland und hat seiner Frau zu Weihnachten ein tolles Geschenk gemacht...
Er schenkt seiner Frau eine schwarze "Kelly" Bag von Hermès - das allein ist ein Weihnachtsgeschenk, über das sich wohl jede Frau freut. Aber Jay Rutland setzt noch einen drauf und lässt sie mit einem Bild der beiden personalisieren.
Jennifer Lopez schlendert mit ihrer schwarz-roten Paloma-Bag von Christian Louboutin durch das nordwestlich von Hollywood liegende Calabasas.
Jessica Biel trägt gerne ihre rosafarbene Handtasche von Louis Vuitton durch New York.

114

Mit dem außergewöhnlichen Projekt in Rom manifestiert das Unternehmen nun seine engen Verbindungen zur Filmwelt. Seit Jahrzehnten stattet es Hollywood-Werke aus, zum Beispiel "Nine" oder "Darjeeling Unlimited". Regisseurin Sofia Coppola entwickelte mit ihrem engen Freund Marc Jacobs eine eigene Taschenkollektion, Stars wie Angelina Jolie oder Sean Connery werben für die Marke, und nicht wenige Celebrities verreisen auch privat mit LV.

"Gepäck von Louis Vuitton ist das Synonym schlechthin, um großbürgerliches und aristokratisches Reisen zu symbolisieren", erklärt der Hamburger Filmproduzent und Werbeexperte Markus Janowski gegenüber Gala. "Besonders gut kann man dies in dem Klassiker 'Das Böse unter der Sonne' mit Privatdetektiv Hercule Poirot erkennen. Natürlich haben die Dimensionen dieser großen Koffer auch etwas Pittoreskes und erinnern an die gute alte Zeit, als man noch nicht für 99 Euro mit Billiggepäck eine Woche nach Gran Canaria geflogen ist."

Patrick Vuitton ist im Unternehmen für Sonderanfertigungen - etwa Filmrollen-Koffer - verantwortlich. Mit Sharon Stone entwarf er einen Vanity Case.

Sehr eng arbeitet Patrick Vuitton, der Urenkel des Gründers, mit den Größen der Branche zusammen. "Selbstverständlich haben wir auch privat sehr viele berühmte Kunden. Nur: Darüber spreche ich nicht", erklärt er Gala. "Aber es ist schon sehr spannend für mein Team und mich, gemeinsam mit den Filmschaffenden Produkte zu entwickeln. Denn uns verbindet eine große Liebe zum Handwerk. Anders würde es weder schöne Lederprodukte noch wunderbare Filme geben." Aus diesem Grund setzt die Marke nicht nur auf den Glamour des Kinos, sondern kümmert sich auch um Projekte, die Filmschaffende im Hintergrund unterstützen. "Wir sehen uns verpflichtet, das Erbe des Kinos für die Gegenwart zu erhalten, aber auch junge Talente zu fördern", erklärt Vuitton-Chairman Yves Carcell in Rom. "Wir sind daher eine Drei-Jahres-Partnerschaft mit der römischen Filmschule 'Centro Sperimentale di Cinematografia' eingegangen. Ziel der Mitarbeiter ist es, alte Filme so zu restaurieren, dass sie auch in Zukunft das Publikum unterhalten."

Wie persönlich die Verbindungen zwischen der Filmindustrie und Vuitton sind, zeigte sich in Rom bei der Store-Eröffnung. Beim Champagner erzählte Grande Dame Catherine Deneuve ihrem alten Freund Patrick Vuitton, dass sie jüngst ein Gepäckstück wiedergefunden habe, das er für sie in den Sechzigerjahren entwickelt hatte. Nun müsse es aber dringend aufgearbeitet werden. "Nächste Woche kommt sie höchstpersönlich zu uns ins Atelier", erzählt Vuitton im Gespräch mit Gala - Handwerk verbindet.

Anlässlich der Eröffnung des "Maison Roma Etoile" in der italienischen Hauptstadt öffnete Louis Vuitton seine Archive und stellt in den Räumen Produkte vor, die in Filmen eine Hauptrolle spielten. So waren etwa die mit Palmen, Nashörnern, Elefanten und Löwen verzierten Koffer zu sehen, die Marc Jacobs für "Darjeeling Unlimited" mit Adrien Brody entworfen hatte. Auch Penélope Cruz reist in "Nine" mit den legendären Koffern. Die Verbindung zwischen Louis Vuitton und der Filmbranche ist so alt wie das Kino selbst. Bereits 1908 orderte Stummfilmstar Mary Pickford bei den Franzosen Schrankkoffer.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche