VG-Wort Pixel

Let's Dance 2017 Die Ladies tanzten unten ohne

Sylvie Meis, Christian Polanc + Vanessa Mai, Marta Arndt
© Getty Images
Moderatorin Sylvie Meis gestand beim Finale von "Let's Dance", dass ihr Kleid es ihr nicht erlaubt, ein Höschen zu tragen. Bei genauerem Blick auf die Kostüme der anderen Damen fällt auf, dass auch bei ihnen das ein oder andere Mal der Schlüpfer gefehlt haben könnte

Als es am 9. Juni ein vorerst letztes Mal auf die Tanzfläche ging, legten die Protagonisten der elften Staffel von "Let's Dance" mal wieder heiße Tänze aufs Parkett. Aber nicht nur die Performances waren heiß, auch die Outfits von Sylvie und den Tänzerinnen waren wie immer knapp und supersexy. 

Knappe Outfits, keine Schlüpfer

Wirft man einen genaueren Blick auf die Outfits der Damen, fällt auf: Unter diesen Kleidern ist wenig Platz für Unterwäsche. Hohe Schlitze, durchsichtige Stoffe und viele Cut-Outs erlauben es den Tänzerinnen und auch Sylvie nicht, große Schlüpfer unter ihren Kleidern zu tragen. 

Im Gespräch mit "Bild Online" verriet die Designerin der knappen Kostüme jetzt das Geheimnis. "Wenn der Stoff blickdicht ist, kann problemlos ein Schlüpfer drunter getragen werden. Manchmal geht es aber nicht, vor allem wenn die Kleider zu sehr ausgeschnitten sind. Und dann tragen die Damen eben keinen Slip.

So können die Damen trotzdem tanzen

Pikant! Trotzdem sind die meisten Kleider mit einem eingenähten Body versehen, schließlich müssen die Ladys sich auf dem Parkett frei bewegen können, und können nicht darauf achten, wo ihr Kleidchen hinweht. Heiß sind die Outfits allemal, die Vorfreude auf die nächste Staffel ist dementsprechend groß! 

lho Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken