VG-Wort Pixel

Leonardo DiCaprio + Paris Hilton Bieterstreit um Luxustasche

Leonardo DiCaprio, Paris Hilton
© Picture Alliance
Zwei Millionäre streiten um eine Luxushandtasche - und eine blonde Kultblondine zieht den Kürzeren. Im Kampf um eine It-Bag von Chanel konnte sich Leonardo DiCaprio bei einer Charity-Auktion gegen Berufserbin Paris Hilton durchsetzen

Eigentlich gilt Paris Hilton ja als Hardcore-Shopperin. Alles, was die Millionenerbin jemals wollte, konnte sie ganz einfach mit der schwarzen American-Express-Kreditkarte kaufen. Bis jetzt!

Am Dienstag (19. Mai) musste sich die selbsternannte DJane bei einer Charity-Auktion in Cannes geschlagen geben. Kein Geringerer als Leonardo DiCaprio besiegte die Blondine im Bieterwettstreit bei einer Charity-Auktion.

Das Objekt der Begierde: eine dunkelblaue Chanel-Tasche aus Neopren. Der stolze Preis bei der Auktion: umgerechnet knapp 10.000 Euro. Auf der Website des Luxuslabels wird keine Preisangabe gemacht, was stets ein Zeichen für besonders hohe Kosten ist.

Leonardo schien diese Summe keineswegs abzuschrecken. Der mehrfache Millionär gab bei der "Heart Fund Gala" das höchste Gebot ab - und will laut Berichten von "dailymail.co.uk" das gute Stück nun seiner Mutter Irmelin schenken.

Paris Hilton dagegen schien die Niederlage gelassen zu nehmen, sie soll während des ganzen Abends für allerlei Gegenstände geboten haben. Was kostet die Welt, wenn man Millionen erbt?

Die Pattentasche aus Neopren mit Kamelien-Stickerei wird von Chanel in der Kategorie "Aussergewöhnliche Stücke" und ohne Preisangabe geführt. Hoffentlich gefällt Mama Irmerlin das auffällige Design.
Die Pattentasche aus Neopren mit Kamelien-Stickerei wird von Chanel in der Kategorie "Aussergewöhnliche Stücke" und ohne Preisangabe geführt. Hoffentlich gefällt Mama Irmerlin das auffällige Design.
© Chanel.de
kst Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken