Lena Meyer-Landrut: Nicht nur die Haarlänge ist neu

Lena Meyer-Landrut ist immer mal wieder für die ein oder andere Überraschung offen. Mit ihrer Mähne hat sie bereits kurzen Prozess gemacht - was sie außerdem geändert hat? Wir haben mit ihrem Stylisten  Philipp Koch Verheyen gesprochen

Lena Meyer-Landrut

Erst kürzlich überraschte uns Lena mit einem Instagram-Foto von ihrer sexy Kurzhaar-Frisur. Als wäre das nicht schon genug, gibt es ein weiteres Detail, das sie im Rahmen ihres Haar-Umstyling verändern lassen hat: Neben der Länge, musste auch die Haarfarbe der Sängerin dran glauben. 

Neues Album, neuer Schnitt und – neue Farbe

"Lena liebt lange Haare, allerdings hat sie manchmal auch einfach Lust auf eine Veränderung", verrät uns ihr Freund und Stylist Philipp Koch Verheyen. "Gerade jetzt wo Lena ihr neues Album aufnimmt und wieder viel Zeit im Studio verbringt, sind die kurzen Haare zum Arbeiten nicht nur cool, sondern eben auch praktisch." Am 16. November soll ihre erste Single aus dem neuen Album erscheinen. Davor war es musikalisch gesehen, eher ruhig um die hübsche Hannoveranerin geworden. Ob die kurzen Haare ihr nun einen neuen Motivationsschub verleihen? 

View this post on Instagram

Kurz mal wieder kurz

A post shared by Lena (@lenameyerlandrut) on

Back to Nature: Die Farbe ähnelt nun noch mehr ihrem Naturton

Aber auch die Farbe der Sängerin ist dunkler. Das betont nicht nur ihre hübschen dunklen Augen, sondern ebenfalls den insgesamt kühlen Look der Sängerin. "Die Farbe ist deutlich dunkler und aschiger gefärbt. Sie ähnelt nun noch mehr Lenas Naturton." Die Sängerin sei für diesen Look einfach gemacht, schwärmt ihr Stylist. Sie sei, was Optik und Haare angehe, wenig Mädchen und eine Kurzhaar-Frisur unterstreiche eben einfach ihren Typ. Auf dem Instagram-Profil von Philipp Koch Verheyen gibt es nun ein erstes Foto ihres neuen Looks - in Farbe! 

Lena Meyer-Landrut mit neuem Schnitt und neuer Farbe

Dieses Mal sind Lenas Haare noch kürzer

Dass die Sängerin häufiger mal Lust auf ein neues Styling hat, haben wir bereits in der Vergangenheit gesehen. Beim Echo 2016 überraschte uns Lena das erste Mal mit einem radikalen Haarveränderung und ließ sich die Haare abschneiden. Auch damals war es ihr Stylist Philipp Koch Verheyen, der sie in diesem Vorhaben unterstützte und letztlich zur Schere griff. Aber nicht nur Lena Meyer-Landrut, auch Emilia Schüle, Janina Uhse und Anna Maria Mühe verpasste der Hair-und Make-up-Stylist eine Kurzhaarfrisur. 

Lenas Look ist der neue Haartrend im Herbst/Winter 2018

Es tendiere insgesamt zu mehr Natürlichkeit, sagt Philipp. "Beachwaves und aufwendige Stylings werden immer weniger, was zählt ist ein guter Schnitt. Dann kann man auch viel Zeit beim Stylen sparen," verrät er uns im Interview. Aber natürlich sei jeder Trend auch nur insofern empfehlenswert, wenn er zum eigenen Typ passe. Wie man den herausfindet? Philipps Tipp ist, sich die Textur seiner Haare genauer anzuschauen. Der Schnitt solle sich danach richten, wie die Haare luftgetrocknet aussehen. Wir finden: Das sind doch entspannte Aussichten für die neue Saison und überlegen uns, für die kalte Jahreszeit, nicht auch mal ein Umstyling zu wagen. 

Total verändert

Der Beauty-Wandel von Lena Meyer-Landrut

März 2010:  Vor ihrem großen ESC-Durchbruch sieht Lena Meyer-Landrut noch wie eine ganz normale Abiturientin aus. Bis auf den breiten Lidstrich stylt sie sich nach dem "Natural Beauty"-Motto.
Mai 2010:  Weinroter Lipgloss, heller Teint, schwarz umrandete Augen - mit diesem Beauty-Look wird Lena in der "Eurovision"-Nacht berühmt.
Juli 2010:  Das Make-up der Siegernacht behält Lena Meyer-Landrut erst einmal bei. Zu ihrem Key-Look gehören stets roter Lippenstift und schwarzer Kajal. Davon trägt sie jedoch nicht allzu viel auf und wird wieder etwas natürlicher.
Dezember 2010:  Hübsche Glamour-Wellen zu schwarzen Fingernägeln: Für ihren mädchenhaften Gothic-Look lieben die Fans "ihre" Lena. 

15

Themen

Erfahren Sie mehr: