VG-Wort Pixel

Lara Stone Ein süßer Tollpatsch


Auch wenn sie manchmal auf dem Catwalk stolpert: Model Lara Stone überzeugt mit Ecken, Kanten - und Rundungen

Neulich hat sie wieder mal den Catwalk geküsst.

Sich bei einer Fashion-Show der Länge nach hingelegt. Diese verdammten High Heels! Weil ihre Füße eher klein geraten sind (Größe 38), könne sie in den Dingern einfach nicht laufen, schimpft Lara Stone dann backstage. Und ihre braunen Augen funkeln kämpferisch.

Aus der Fassung bringen sie derartige Betriebsunfälle aber nicht. Die 26-Jährige ist schon mit ganz anderen Problemen fertig geworden und Gegenwind gewöhnt. Vor allem, weil sie sich schwer in gängige Schemata pressen lässt: Miss Stone irritiert durch ihren eigentümlichen Laufstil, hat gebleichte Augenbrauen und eine Zahnlücke.

image

Wegen ihrer üppigen Brüste und Kleidergröße 36 musste sie sich immer wieder von zickigen Stylisten anhören, sie sei "zu fett". Nicht gerade optimale Voraussetzungen für eine Weltkarriere. Doch gerade wegen ihrer Ecken und Kanten gilt die Frau mit dem Schmollmund inzwischen als eines der angesagtesten Top-Models.

Sie zierte diverse "Vogue"-Cover, lief für Chanel, Dolce & Gabbana und Prada. Lara Stone posierte nackt im "Love"-Magazin und löste jüngst sogar Madonna als Werbegesicht für Louis Vuitton ab. "Lara ist so etwas wie die Gothic-Version von Brigitte Bardot und eine Ikone unserer Zeit", sagt Givenchy-Designer Riccardo Tisci, der ihrer Karriere 2006 den entscheidenden Kick verpasste, indem er Lara Stone eine seiner Shows eröffnen ließ. Er war es auch, der sie Carine Roitfeld vorstellte, die heute als eine ihrer größten Unterstützerinnen gilt. "Manchmal berührt mich ein Mädchen einfach", sagt die Chefredakteurin der französischen "Vogue" über ihre Freundin.

Designer und Fans lieben Lara Stone für ihre wild-erotische, zuweilen auch mal derbe Attitüde, ihre Selbstironie - und ihre Offenheit: So hat die Tochter eines Briten und einer Holländerin keine Probleme damit, in der aktuellen Ausgabe des "Interview"-Magazins, wo sie Marc Jacobs Rede und Antwort steht, von ihren Erfahrungen in einer südafrikanischen Entzugsklinik zu berichten. Weil sie früher bereits zum Frühstück zwei bis drei Bloody Marys kippte, habe kein Weg um einen Entzug herumgeführt - das Beste, was ihr jemals passiert sei: "Am Ende wollte ich gar nicht mehr raus!"

Auch beim Thema Männer setzt Madame auf ein Kontrastprogramm. Während Kolleginnen wie Bar Refaeli oder Gisele Bundchen sich Hollywood-Beaus oder muskelbepackte Footballer angeln, ist sie seit Mai 2009 mit dem britischen Comedy-Star David Walliams ("Little Britain") zusammen. Ein Mann, der mehr für Köpfchen und scharfen Humor denn für blendendes Aussehen bekannt ist.

"David ist wundervoll, bringt mich zum Lachen und ist ein richtiger Gentleman. Er ist auch ein bisschen fies, aber auf eine gute Art und Weise", schwärmt Lara Stone mit einem verzückten Lächeln. Seit dem 20. Januar sind die beiden verlobt. Im Mai soll im Londoner Luxushotel "Claridge's" die große Hochzeitssause steigen.

In Laras Leben läuft's derzeit also rundum gut. Trotzdem plagen sie seit einiger Zeit Selbstzweifel. "Ich bin es leid, immer als das Model mit den Kurven zu gelten. Deshalb versuche ich jetzt, mich gesünder zu ernähren und regelmäßig zu joggen", verriet sie kürzlich in einem Interview. Bleibt zu hoffen, dass sich Lara Stone auch künftig nicht dem Magerdiktat unterwirft und weiter das tut, was sie eigentlich am meisten liebt: lustvoll zu essen.

image

Alexander Nebe gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken