VG-Wort Pixel

Lana Del Rey Morbides Glitzern

Wieder ein neues modisches Style-Zitat: Popschnute Lana Del Rey lächelt ihr eigenwilliges, schiefes Lächeln nun noch hochkarätiger

Diesmal hat sie wieder von ihren Kollegen, den Rappern "geklaut"

- die Rede ist natürlich nur vom modischen Protzen mit Gold und Diamanten auf den Zähnen. Die herrlich schräge, aufgepolsterte Schnute der amerikanischen Sängerin Lana Del Rey, die gerade mit "Born to Die" die Album-Charts erobert hat, wirkt mit dem neu beglitzerten Zahn noch interessanter. Marilyn-like kombinierte sie bei den Grammy-Awards am Mittwoch (8. Februar) dazu feinen Glitzerschmuck zum braven weißen Spitzenkleid und den perfekt gelegten brünetten Glamour-Locken. Die langen Kunstnägel waren transparent lackiert und oval gefeilt.

image

Während ich meine Kolleginnen in der Redaktion mit dem Gesumme ihres düster-melodischen Ohrwurms "Video Games" nerve, schaue ich nochmal über Bilder der 25-jährigen Sängerin, die ja eigentlich Elizabeth Grant heißt, und sich als Kunstfigur selbst erschaffen hat. Video-Schnipsel führten zum Erfolg auf You Tube, genau wie ihre eigenwillige Mixtur der Modestile. Aufpolierter Old-School-Hollywood-Glamour mit Kleidchen und Mary-Janes kombiniert mit fetten Goldketten und-creolen sowie protzigen Ringen. Immer dabei: der breite Eyeliner, der Schmollmund, die gelegten Locken und die Kunstnägel.

Schwierig wird es offensichtlich für den Star, den Stil ihrer sexy aufgeladenen Musikvideos auch bei Live-Auftritten rüberzubringen. So wirkte der Auftritt von Lana Del Rey am 14. Januar in der US-Show "Saturday Night Live" sehr steif und merkwürdig hölzern. Ihre Tournee wurde daraufhin erst mal auf Eis gelegt. Am 22. März ist aber ihr Auftritt bei der Echo-Verleihung in Berlin geplant. Die Fans von Lana Del Rey können gespannt sein, mit welchem Modezitat sie ihre Fans dann überraschen wird.

stb

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken