Labelporträts: Chanel

Das Modelabel Chanel ist nicht nur eine Marke, sondern ein Vermächtnis. Ohne Coco Chanel wäre die Mode heute nicht das, was sie ist

Designer Karl Lagerfeld mit Model Lily-Rose Depp auf einer Fashion Show 2017 von Chanel in Paris.

Der Inbegriff der Eleganz

Chanel ist heute bekannt für extravagante Modenschauen und die High-End-Entwürfe von Design-König  . Luxus pur. Doch als Gabrielle Bonheur Chanel das Modehaus gründete, war ihr Leben alles andere als Luxus. Sie wuchs als uneheliche Tochter in ärmlichen Verhältnissen auf. Sie war nur als Coco bekannt – dieser Spitzname stammt aus ihrer Zeit als Sängerin. Mit der finanziellen Hilfe des Pariser Etienne Balsan, mit dem sie vier Jahre lang zusammenlebte, konnte sich die gelernte Verkäuferin endlich selbständig machen. Sie eröffnete ein Hutgeschäft in der Wohnung von Balsan. 1913 kam dann ihr erstes Modegeschäft, das sie diesmal mit der Hilfe ihres Geliebten Arthur Capel eröffnete. Die amerikanische Zeitschrift Vogue erklärte Chanels Mode nur ein Jahr darauf zum ”Inbegriff der Eleganz“. 

Chanel macht sich einen Namen

Die Mode aus dem Hause Chanel unterschied sich stark von den Designs der Konkurrenz. Denn Zurückhaltung und der schlichte Stil der Kleider waren einzigartig. 1921 kreierte die Modemacherin den Duft ”Chanel No. 5“, der auch heute noch als absoluter Klassiker unter den Parfums gilt. Auch die Tweedkostüme und gesteppten Lederhandtaschen, die das Haus in den 50er Jahren auf den Markt gebracht hat, sind nach wie vor Dauerbrenner in der Modewelt. 1926 designte Chanel den ersten Entwurf für das kleine Schwarze. Damit gilt sie als die Erfinderin des berühmten Klassikers. Auch den Modeschmuck und Röcke unterhalb des Knies machte die Designerin tragbar. 

Coco Chanel

Coco Chanel

Das Modevermächtnis

Als Coco Chanel 1971 im Pariser Hotel ”Ritz“ starb, hinterließ sie ein echtes Vermögen – und zwar ihr Modelabel. Bis heute interpretiert Modezar Karl Lagerfeld die Mode von Chanel immer wieder neu. Lässige, androgyne Mode mit viel Schwarz, Weiß und Beige sowie das verschränkte Doppel-C sind die Markenzeichen der Kollektionen und nach wie vor die Inbegriffe von Luxus und Stil. Unter dem Namen Chanel kommen jedes Jahr Haute Couture-Linien, Prêt-à-porter-Mode, Uhren, Schmuck, Kosmetik Parfüm und Accessoires auf den Markt. Das Unternehmen selbst ist bis heute ein privat geführtes Geschäft, das Alain Wertheimer und Gerard Wertheimer gehört. 

Chanel-Jacke

Wussten Sie schon, dass...

Die Chanel-Jacke
Das Original
Die Kreateurin
Neu aufgelegt

7

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche