VG-Wort Pixel

Kylie Jenner Gefangen im Luxusarmband

Kylie Jenner
© Getty Images
TV-Sternchen Kylie Jenner bringt den Begriff "Luxusproblem" auf eine ganz neue Ebene: Wie das It-Girl jetzt verriet, steckte sie ganze vier Jahre in einem sündhaft teuren Armreif fest

Das ist mal ein Problem, das nur wenige Teenager haben dürften: Wie TV-Sternchen Kylie Jenner am Mittwoch (20. Januar) auf ihrem Snapchat-Kanal verriet, steckte sie vier Jahre in ihrem Luxusarmreif fest.

Das "Love Bracelet" von Cartier zählt zu den modernen Ikonen des Schmuckdesigns. Kyle besitzt von den edlen Armreifen gleich sechs Stück: drei gelbgodene Exemplare und drei weißgoldene. Pro Armreif ist mit Kosten von knapp 6000 Euro zu rechnen.

Erst der Besuch einer Cartier-Filiale half der 18-Jährigen, das Missgeschick zu bereinigen. Ein freundlicher Mitarbeiter des Edeljuweliers half ihr nach vier Jahren aus dem Armreif heraus.

Das besondere am "Love Bracelet", das in den Siebziger Jahren in New York entstand, ist neben seiner exzellenten Materialien der besondere Verschluss. Laut Homepage handelt es sich bei dem Produkt um ein "dank eines ergonomischen Schraubenziehers leicht anzuschraubendes Armband".

Für Kylie Jenner aber scheinbar nicht einfach genug. Der "Keeping up with the Kardashians"-Star konnte zwar ohne Probleme schon als Teenager ein Vermögen für Klamotten und Accessoires ausgeben - das Handling scheint aber nicht recht ihr Ding zu sein.

kst Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken