Neue H&M-Marke: "Arket" shoppen vor allen anderen

New Kid On the Block: Das schwedische Unternehmen Hennes & Mauritz eröffnet am 25. August die neue Ladenkette "Arket" und wir verraten Ihnen, wie sie vor allen anderen die begehrten Teile shoppen können  

Erste Bilder der Mode bei ARKET

Der Branchendienst "businessoffashion.com" verkündet am Donnerstag (30. März) die Knallermeldung für alle Fashionistas. Wie die Website exklusiv berichtet, wird das schwedische Modeunternehmen Hennes & Mauritz schon bald eine neue Modemarke lancieren.

Arket soll ein modernes Shoppingparadies mit den wichtigsten Produkten für Männer, Frauen, Kinder und Interior-Fans sein, so die Website. Neben eigenen Produkten werden bei Arket auch stylische Produkte anderer Marken in den Regalen stehen sowie ein Café-Konzept für Ruhepausen im Shoppingtrubel sorgen.

Prinz Harry

Diese Schuhe würde er Meghan sicher gerne verbieten

Herzogin Meghan, Prinz Harry
Hoch, höher, Meghan! Bei ihrem öffentlichen Termin in London zeigt die 37-Jährige erneut, wie elegant sie im hochschwangeren Umstand jedes Hindernis in ihren hohen Hacken meistert.
©Gala

ARKET Store


Arket kommt auch nach Deutschland

Das Konzept, das sehr an die Strategie von Konkurrent Urban Outfitters erinnert, konzentriert sich auf eine urbane, junge Zielgruppe. Die Preise sollen Gerüchten zufolge zwischen 40 und 120 Euro liegen.

Standorte in Brüssel, Kopenhagen, München und der erste Store in London sollen das Konzept einer breiten Käuferschaft zugänglich machen. Bereits in der Vergangenheit haben sich Hennes & Mauritz (H&M, COS, & other Stories, Monki, Cheap Monday und Weekday) sowie der größte Konkurrent Inditex (Zara, Pull & Bear, Uterqüe, Oysho, Stradivarius und Bershka) auf die Ausweitung ihres Markenportfolios konzentriert. Mit Erfolg, wie sich herausstellen sollte.

ARKET Interior

Arket shoppen vor allen anderen 

Am 25. August launcht das neue H&M-Label seinen Onlineshop. Zeitgleich wird der erste stationäre Store in London eröffnet. Wer sich allerdings für den Arket-Newsletter anmeldet, kann bereits vor allen anderen, am 23. August, durch den Onlineshop stöbern und shoppen. Also, worauf warten Sie noch?

Star-Fashion

Günstig geshoppt

Für einen Besuch in Wimbledon zeigt sich Kendall Jenner von ihrer sportlicheren Seite. In einem hellblauen Hemd, weißer Shorts und mit Prada-Tasche unter dem Arm macht sie eine tolle Figur. Und auch das junge Supermodel, das Kampagnengesicht von Adidas ist, weiß teure It-Pieces mit erschwinglicheren Teilen zu kombinieren: Sie trägt das Sneaker-Modell "Continental" des deutschen Labels für unter 100 Euro. 
Eine Prinzessin in Feierlaune: Eugenie feiert im Hyde Park zur Musik von Celine Dion. Zu diesem Anlass wählt sie ein lässiges Mini-Kleid und die angesagten "Susanna"-Boots von Chloé. Mit rund 970 Euro sind sie ein echtes Investement-Piece und begleiten die Prinzessin schon einige Jahre. Eugenies Hut hingegen ist günstig geshoppt! Das Modell stammt vom Onlineshop Asos und war im Sale für nur 16 Euro zu haben (Originalpreis 31 Euro). 
Model Franziska Knuppe urlaubt aktuell mit ihrer Familie auf Rügen. Dieses hübsche Foto auf Instagram zeigt die Blondine in einem sommerlichen, roten Wickelkleid. Das Modell stammt von H&M und ist mit 25 Euro ein echtes Schnäppchen.
Bei der Royal Garden Party im Buckingham Palast ist Prinzessin Beatrice definitiv die schönste Blüte. Sie glänzt in einem floral gemusterten Seidenkleid des Labels "The Vampire's Wife" für rund 1.700 Euro. Doch dazu kombiniert sie ein wirklich erschwingliches Accessoires ... 

107

Themen

Erfahren Sie mehr: