Kolumne: Fashion Friday: Hallo Weihnachten, adieu guter Stil?

Bridget Jones hat es vorgemacht, nun springen wir alle auf den brandheißen Zug auf: Weihnachtspullover sind DER Trend des Winters und können gar nicht kitschig genug sein

Voll bepackt mit tollen Geschenken präsentiert sich Model Lena Gercke beim "ABOUT YOU"-Event in Hamburg. 

Hach, spätestens, seitdem Mark Darcy in einem abscheulichen Weihnachtspulli unser aller Heldin Bridget Jones getroffen hat, ist das Teil doch totaler Kult. Oder?

Wir sind alle Bridget Jones

An keinem Kleidungsstück scheiden sich zum Fest der Liebe so sehr die Geister. Die einen halten "Ugly Christmas Sweater" für einen lustigen und berechtigten Modetrend, die anderen würden nicht mal für Geld ein solch farbenfrohes Exemplar anziehen.

Herzogin Meghan

Auf ihrer Südafrika-Tour recycelt sie ihre alten Kleider

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan entpuppt sich auf ihrer Südafrika-Reise als echte Recycling-Queen.
©Gala

Dabei ist der Zusatz "ugly" bei Weihnachtspullis ja eigentlich total optional. Denn statt Mutti, Omi oder Tantchen sorgen heute zahlreiche hippe Labels für abwechslungsreiche Designs.

Rudolph, the rednosed Hipster: Weihnachtspullover von Reserved, ca. 20 Euro

Weihnachten kann kommen!

So hat zum Beispiel Topmodel Lena Gercke eine ganz eigene Xmas Collection für About You entworfen. Ihre Entwürfe sind nicht nur festlich und stylisch, sondern auch richtig gehend sexy.

Viel Auswahl in allen erdenklichen Farben und Formen gibt es zudem auch bei Reserved. Ein Hipster-Rudolph, mit Pailetten besetzte Hirsche oder "Ho ho ho"-Schneemänner sind nur einige der Motive.

Stil ist, wenn man trotzdem lacht

Ich persönlich gehöre der Fraktion von Menschen an, die zwar selbst nicht den ganzen Dezember in Mottokleidung rumlaufen, dafür aber jedem Weihnachtsoutfit ein freudiges Lächeln schenken. Ein bisschen durchgeknallt darf schließlich auch das Fest der Liebe, der Familie und der Geburtstag von Jesus Christus sein.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche