Kolumne: Fashion Friday : The Rolling Stones: Extravagant seit 1962

Wie jetzt, alte Männer als Stilvorbilder? Aber ja doch! Wie kaum eine andere Band haben es die Rolling Stones geschafft, den Trendsetter-Status über mehr als 50 Jahre zu halten

Die Rolling Stones sind auch nach 55 Jahren im Musikbusiness alles andere als spießig.

"Pleased to meet you, hope you guess my name" singen die Rolling Stones in einem ihrer bekanntesten Songs. Bei "Sympathy For The Devil" schmeißt sich Frontmann Mick Jagger nicht selten in einen wuchtigen Gorillamantel und tanzt wild umher. Klare Sache, diese zerfurchten Rockstar-Gesichter kennt man.

Die Rolling Stones: Extravaganz seit 1962

Wer Ron Wood, 70, Charlie Watts, 76 Keith Richards, 43, und besagten Mick Jagger, 74, in spießigen Klamotten durch eine deutsche Fußgängerzone laufen sehen würde, käme wohl kaum auf die Idee, dass es sich um vier Giganten der Musikbranche handelt. Zum Glück haben sich die vier Briten jedoch auch abseits der Konzertbühne einen exzentrischen und ausgefallenen Lebens- und Kleidungsstil bewahrt.

Flauschig in den Winter

So verhindern Sie, dass ihr Pullover fusselt

Pullover im Winter
Mit diesen Tipps bleibt Ihr Pullover von Anfang an fusselfrei.
©Gala

Die Rolling Stones: Ron Wood, Keith Richards, Mick Jagger und Charlie Watts

Pailletten, Piraten und privater Chic

Während Gitarrengenie Keith Richards eine wilde Mischung aus Piratenstyle, Karibikfeeling und Statementshirts zur Schau stellt, legt sein Kollege Ron Wood großen Wert auf Schuhe mit Knalleffekt. Bunte Farben, Pailletten, Federn - erlaubt ist, was gefällt.

Einzig Schlagzeuger Charlie Watts verkörpert mit seinem perfekten Gentleman-Look so gar nicht den Lifestyle rund um "Sex, Drugs & Rock'n'Roll".

1967 gaben sie zumindest optisch noch die wohlerzogenen, britischen Gentlemen: Charlie Watts, Mick Jagger, Bill Wyman, Keith Richards und Brian Jones

Ob man ihre Musik nun mag oder nicht, ob man ihren Kleidungsstil angemessen findet oder lächerlich - irgendwie ist das am Ende des Tages egal. Denn spätestens, wenn das berühmte Bandlogo "Tongue and Lips" auf einem beliebigen Produkt aufgedruckt ist, wird es zum Kultobjekt. Ganz gleich, ob Strampler, Feuerzeug oder Tour-Shirt.

Star-Kinder

Gute Gene auf dem Catwalk

Ein Prinz auf dem Laufsteg: Nachdem Nikolai von Dänemark seine Militärausbildung abgebrochen hat, avanciert er so langsam aber sicher zum Male-Topmodel. Gerade erst konnte man den 20-Jährigen bei der Dior-Show in Paris anschmachten.
Mit ernstem Blick und zurückgegelten Haaren begeistert er vor allem die Ladys in der Front Row.
Für Dior stolziert Prinz Nikolai bereits im November 2018 in Tokio über den Catwalk.
Prinz Nikolai von Dänemark gehört nicht nur zum europäischen Hochadel, sondern ab sofort auch zur Model-Elite. Der älteste Sohn von Prinz Nikolai von Dänemark eröffnet im Rahmen der Paris Fashion Week 2018 sogar die Dior-Show – ein absoluter Ritterschlag in der Modebranche. 

71

Themen

Erfahren Sie mehr: