Königin Máxima: Die Geschichte ihrer extravaganten Juwelen

Königin Máxima der Niederlande strahlt nicht nur vor Lebensfreude, sondern auch durch ihre außergewöhnlichen royalen Schmuckstücke. Dabei variiert sie von traditionellem Schmuck aus unterschiedlichsten Kulturen bis hin zu großen Insektenbroschen ganz junger Schmucklabels ihrer Heimat

Die niederländische ist nicht nur ein Sonnenschein, auch die Wahl ihrer Outfits lässt sich mit ähnlichen Worten beschreiben: klassisch-elegant, aber immer mit einem ganz außergewöhnlichen fröhlichen Hingucker. Dabei schafft es Máxima immer wieder, mit besonders fabelhaften Juwelen zu überraschen. Manchmal ist ihre Schmuckwahl geradezu exotisch - wie kürzlich beim Staatsbesuch in Frankreich, bei dem sie Juwelen-Ohrhänger aus Borneo getragen hat.

Königin Máxima hat einen fabelhaften Geschmack, wenn es um Juwelen und ausdrucksstarken Schmuck und Geschmeide geht. Hier trägt sie Stücke aus der Königlichen Juwelensammlung mit Diamanten im hindu-javanischen Stil, die ehemals in Form einer Tiara vom Juwelier "Van Arcken & Co" gearbeitet wurde.

Diese goldenen Schmuckstücke aus der Königlichen Juwelensammlung erinnern entfernt an die kolonialen Zeiten, als Indonesien noch zu den Niederlanden gehörte: Als Wilhelmina 1898 Königin wurde, schenkte der Sultan von Kutai (eine Landschaft im Nordosten der Insel Borneo) der neuen, jungen Königin eine goldene Tiara mit Diamanten im hindu-javanischen Stil, die vom Juwelier "Van Arcken & Co" angefertigt worden war.

Es ist unklar, ob das Diadem noch existiert. Wahrscheinlicher ist es, dass aus der Basis ein Armband angefertigt worden ist. Die Ornamente können abgenommen werden und werden auch jetzt noch ab und zu von Königin Máxima als Ohrhänger und Broschen benutzt. Máxima trug sie mehrmals - und auch und Prinzessin Laurentien haben die märchenhaften Stücke schon mal getragen.

Royaler Schmuck

Königliche Hochkaräter

Herzogin Meghan absolvierte just ihren ersten Auftritt an der Seite von Queen Elizabeth. Neben ihrem schicken Outfit von Givenchy sticht jedoch vor allem ihr Schmuck ins Auge... 
An ihrer Hand funkeln Verlobungs- und Ehering und um das Handgelenk trägt sie ein filigranes Silberarmband. Ihre Ohrringe bestehen aus einer Perle, die an einem kleinen Diamanten hängen und sollen ein Geschenk der Queen sein. Doch auch Prinz Harrys verstorbene Mutter, Prinzessin Diana, spielt hier eine Rolle... 
Ausgerechnet während ihres ersten Besuchs in Kanada (jahrelang Meghans Wahlheimat) im Jahr 1983 trägt Prinzessin Diana Ohrringe, die denen von Herzogin Meghan unglaublich ähnlich sehen. Es ist nicht das erste Mal, dass die Frau von Prinz Harry seiner verstorbenen Mutter mit kleinen Details ihrer Outfits gedenkt. Die Queen, die ihr die Ohrringe schenkte, muss genau diese Bilder im Kopf gehabt haben. Wie rührend! 
Wow, was für ein Hochkaräter! Königin Máxima legt beim offiziellen Besuch in Luxemburg ein Diadem-Debüt der besonderen Art hin. Zum ersten Mal hat sie aus dem royalen Tresor ein Stück gezaubert, das zu dem Wertvollsten gehören dürfte, dass das niederländische Königshaus besitzt.   Das Diadem, das den Beinamen "Stuart Diadem" trägt, wird eigentlich von einem rund 40 Karat schweren Diamanten getoppt. Der Edelstein wurde für Máximas Version zwar entfernt, die übrigen Steine haben es aber auch in sich.  Kreiert wurde das Diadem in seiner Urform um 1897. Es bekam den Beinamen, weil sein zentraler Stein eigentlich der "Stuart Diamand" ist. Dieser gehörte Queen Mary II. aus dem Haus Stuart.   Königin Wilhelmina der Niederlande war die erste, die das Diadem tragen konnte. Ihre Tochter Juliana zeigte sich mit dem prachtvollen Schmuckstück öfter, an Königin Beatrix jedoch kennt man es nicht. Máxima verhalf dem Diadem also zu einem brillanten Comeback.

136

Manche fragen sich : Spinnt die Königin jetzt?

Fashion-Looks

Der Style von Königin Máxima

Was für ein Auftritt! Zum Prinsjesdag in Den Haag zeigt sich Königin Máxima an der Seite ihres Mannes, König Willem-Alexander, in einem zauberhaften, bodenlangen Kleid. 
Das edle Kleid aus fließendem Stoff überzeugt in sanften Pastelltönen. Máximas Robe stammt von Designerin Luisa Beccaria. Die Königin kombiniert funkelnde Ohrringe und einen großen Fascinator zu ihrem Look - ihr wohl schönsten Accessoire ist jedoch ihr strahlendes Lächeln. 
Das Wow-Kleid soll bereits aus einer Kollektion von 2016 stammen - doch bei diesem Anblick interessiert diese Tatsache nun wirklich niemanden. Zu ihrem bodenlangen Kleid trägt Königin Máxima metallicfarbene Pumps mit Plateau. 
In einem eisblauen Kleid des niederländischen Labels "Natan Couture" besucht Königin Máxima ein Industriedenkmal. Ein raffinierter Ausschnitt und flatternde Volants machen das Kleid zu einem echten Hingucker. 

263

überdimensional großen Insektenbroschen stellen ihre außergewöhnlichen Hüte und ihre farbenfrohen Kleider und Kostüme oft noch in den Schatten. Handelt es sich bei ihren Krabbler-Broschen um eine Geschmacksverirrung oder gar um eine Modesünde? Königin Máxima steht völlig selbstbewusst zu ihrem Faible.

Wirklich niemand mag so gerne Glitzer-Insekten wie Máxima, die Königin der Niederlande. Schon häufig hat sie große, auffällige Broschen in Form von Spinnen oder Käfern getragen. Die tiefschwarze Spinne und das silbrig-glitzernde Spinnenpaar sind zum Beispiel von der argentinischen Schmuckmarke "Celedonio", das sich für alle Exponate von der Natur inspirieren lässt.

Was krabbelt denn da?

Die Broschen der Königin sorgen regelmäßig für Aha-Effekte, denn sie mag es nicht nur hübsch natürlich, sondern steht auf ganz besonders große Krabbelkäfer und Spinnen. In dieser Hinsicht könnte man tatsächlich fragen, ob die Königin der Niederlande wohl manchmal spinnt? Aber die gebürtige Argentinierin hat zu den Insekten eine ganz innige Beziehung - Hauptsache sie sind mit Edelsteinen besetzt und so märchenhaft ausgestaltet wie zum Beispiel von dem Schmucklabel "Celedonio" aus ihrer Heimat.

So wird uns die Königin der Niederlande mit den argentinischen Wurzeln sicher noch oft mit ihrem fabelhaften Geschmack für royalen Schmuck überraschen und begeistern.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche