VG-Wort Pixel

Königin Máxima Die Geschichte ihrer extravaganten Juwelen

Königin Máxima
© Dana Press
Königin Máxima der Niederlande strahlt nicht nur vor Lebensfreude, sondern auch durch ihre außergewöhnlichen royalen Schmuckstücke. Dabei variiert sie von traditionellem Schmuck aus unterschiedlichsten Kulturen bis hin zu großen Insektenbroschen ganz junger Schmucklabels ihrer Heimat

Die niederländische Königin Máxima ist nicht nur ein Sonnenschein, auch die Wahl ihrer Outfits lässt sich mit ähnlichen Worten beschreiben: klassisch-elegant, aber immer mit einem ganz außergewöhnlichen fröhlichen Hingucker. Dabei schafft es Máxima immer wieder, mit besonders fabelhaften Juwelen zu überraschen. Manchmal ist ihre Schmuckwahl geradezu exotisch - wie kürzlich beim Staatsbesuch in Frankreich, bei dem sie Juwelen-Ohrhänger aus Borneo getragen hat.

Königin Máxima hat einen fabelhaften Geschmack, wenn es um Juwelen und ausdrucksstarken Schmuck und Geschmeide geht. Hier trägt sie Stücke aus der Königlichen Juwelensammlung mit Diamanten im hindu-javanischen Stil, die ehemals in Form einer Tiara vom Juwelier "Van Arcken & Co" gearbeitet wurde.
Königin Máxima hat einen fabelhaften Geschmack, wenn es um Juwelen und ausdrucksstarken Schmuck und Geschmeide geht. Hier trägt sie Stücke aus der Königlichen Juwelensammlung mit Diamanten im hindu-javanischen Stil, die ehemals in Form einer Tiara vom Juwelier "Van Arcken & Co" gearbeitet wurde.
© Dana Press

Diese goldenen Schmuckstücke aus der Königlichen Juwelensammlung erinnern entfernt an die kolonialen Zeiten, als Indonesien noch zu den Niederlanden gehörte: Als Wilhelmina 1898 Königin wurde, schenkte der Sultan von Kutai (eine Landschaft im Nordosten der Insel Borneo) der neuen, jungen Königin eine goldene Tiara mit Diamanten im hindu-javanischen Stil, die vom Juwelier "Van Arcken & Co" angefertigt worden war.

Es ist unklar, ob das Diadem noch existiert. Wahrscheinlicher ist es, dass aus der Basis ein Armband angefertigt worden ist. Die Ornamente können abgenommen werden und werden auch jetzt noch ab und zu von Königin Máxima als Ohrhänger und Broschen benutzt. Máxima trug sie mehrmals - und auch Prinzessin Beatrix und Prinzessin Laurentien haben die märchenhaften Stücke schon mal getragen.

Manche fragen sich : Spinnt die Königin jetzt?

Königin Máximas überdimensional großen Insektenbroschen stellen ihre außergewöhnlichen Hüte und ihre farbenfrohen Kleider und Kostüme oft noch in den Schatten. Handelt es sich bei ihren Krabbler-Broschen um eine Geschmacksverirrung oder gar um eine Modesünde? Königin Máxima steht völlig selbstbewusst zu ihrem Faible.

Was krabbelt denn da?

Die Broschen der Königin sorgen regelmäßig für Aha-Effekte, denn sie mag es nicht nur hübsch natürlich, sondern steht auf ganz besonders große Krabbelkäfer und Spinnen. In dieser Hinsicht könnte man tatsächlich fragen, ob die Königin der Niederlande wohl manchmal spinnt? Aber die gebürtige Argentinierin hat zu den Insekten eine ganz innige Beziehung - Hauptsache sie sind mit Edelsteinen besetzt und so märchenhaft ausgestaltet wie zum Beispiel von dem Schmucklabel "Celedonio" aus ihrer Heimat.

So wird uns die Königin der Niederlande mit den argentinischen Wurzeln sicher noch oft mit ihrem fabelhaften Geschmack für royalen Schmuck überraschen und begeistern.

stb Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken