VG-Wort Pixel

Königin Letizia von Spanien Hat Designer Felipe Varela sie dreist hintergangen?

Letizia von Spanien, Felipe Varela
Letizia von Spanien, Felipe Varela
© Getty Images
Der Lieblings-Schneider von Königin Letizia soll das Design eines ihrer Kleider bei der verstorbenen Mode-Legende Oscar de la Renta abgekupfert haben.

Ob bei Staatsempfängen, Galadinnern oder öffentlichen Reden - stets bezaubert Letizia von Spanien, 44, die Augen ihrer Betrachter mit ihrem stilsicheren Händchen für Mode und Accessoires. Das liegt auch an den Kreationen des spanischen Mode-Designers Felipe Varela, auf den Letizia bereits seit Jahren schwört.

Bei der Feier zum spanischen Nationalfeiertag am 12. Oktober im Königspalast von Madrid entschied sie sich ebenfalls für eine Robe ihres langjährigen Ausstatters. Doch dabei fällt auf: Das Kleid kommt einem bekannt vor.

Hat Felipe Varela bei Oscar de la Renta abgeguckt?

Der legendäre und bei Hollywood-Stars beliebte ModeschöpferOscar de la Renta (†82) hat in seiner Frühjahr-Sommer-Kollektion 2011 ein Kleid präsentiert, was dem von Varela sehr ähnlich sieht.

Links das Kleid von Oscar de la Renta, rechts das von Felipe Varela
Links das Kleid von Oscar de la Renta bei einer Modenschau im September 2010, rechts das Kleid von Letizia
© Getty Images

Zwar unterscheidet sich der Grundton des Kleides (lindgrün bei de la Renta, cremeweiß bei Varela ) und auch das Blumen-Muster ist anders verarbeitet (mit Pailletten aufgestickt beim Original, aufgedruckt bei der Kopie). Trotzdem sehen die Kleider aus wie aus der Hand ein- und desselben Designers.

Königin Letizia wird not amused sein

Sich Inspiration von einer Koryphäe wie Oscar de la Renta zu holen ist sicher nicht verwerflich. Dass ihr Lieblings-Schneider offenbar etwas zu genau hinsehen hat, dürfte Letizia trotzdem enttäuschen. Schließlich wirft das Plagiat auch ein schlechtes Licht auf sie und den Kreis ihrer Vertrauten.

jre

Special: Styletrends Herbst/ Winter


Mehr zum Thema


Gala entdecken