VG-Wort Pixel

Königin Letizia Sie recycelt 15 Jahre alte Tweed-Robe

Königin Letizia
© Splashnews.com
Königin Letizia wohnte am Freitag einer Militärparade bei, bei der sie eine besondere Tweed-Robe trug, die Royal-Experten sofort ins Auge fiel.

Königin Letizia von Spanien, 48, besuchte am vergangenen Freitag (7. Mai) eine Militärparade in Colmenar Viejo im Norden der Region Madrid. Bei ihrem Auftritt tägt sie ein cremeweißes Tweed-Kleid mit langer Knopfreihe, das sie bereits vor 15 Jahren zu einem besonderen Anlass getragen hatte.

Königin Letizia: Ihr Tweed-Kleid ist etwas ganz besonderes

Das helle Tweed-Kleid hat eine ganz besondere Bedeutung für die Monarchin. Die Ehefrau von König Felipe VI., 53, entschied sich zum zweiten Mal für das langärmelige Midikleid des spanischen Modedesigners Felipe Varela, mit dem sie bereits bei der Taufe ihrer ältesten Tochter Prinzessin Leonor, 15, im Jahr 2006 glänzen konnte. Das Kleid sieht damit nicht nur umwerfend aus, es hat auch einen emotionalen Wert für Letizia. 

Zu dem Outfit im Blazer-Stil kombiniert Letizia ockerfarbene High Heels, eine farblich passende Handtasche und eine babyblaue Schleifenbrosche, die am Kleid für einen besonderen Hingucker sorgt. Auf eine Halskette verzichtet die 48-Jährige deshalb und setzt lediglich auf kleine Perlen-Ohrstecker. Den eleganten Look komplettiert sie mit ihren in einem Seitenscheitel und zu einem Knoten frisierten Haaren. Aufgrund der Corona-Pandemie muss der spanische Royal zudem während des Auftritts einen Mund-Nasenschutz tragen.

SpotOnNews Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken