VG-Wort Pixel

Kim Kardashian Shopping für ihr Baby


Kim Kardashian ist in Hollywood unterwegs und kauft fleißig Babysachen. Gesichtet wurde sie mehrmals in der VIP-Boutique "Bel Bambini", Kleidung in schwarz-weiß steht ganz oben auf der Einkaufsliste

Kim Kardashian unternahm am Dienstag (19. März) zusammen mit ihren beiden Schwestern Khloé und Kourtney einen kleinen Shopping-Ausflug in die Edel-Boutique "Bel Bambini" in Hollywood. Das Geschäft ist bekannt für seine prominenten Kunden, zu denen unter anderem Hilary Duff, Adele, Christina Aguilera, Halle Berry und Jessica Alba zählen.

Die Mutter in spe griff laut "people.com" bei der Kleiderwahl für ihr ungeborenes Kind hauptsächlich zu den Farben schwarz und weiß - und verriet damit nichts über das Geschlecht.Gerüchten zufolge sollen sie und der Rapper Kanye West jedoch ein Mädchen erwarten, im Juli ist es soweit.

Die TV-Darstellerin wurde von zahlreichen Paparazzi dabei beobachtet, wie sie auf direktem Weg auf die Designer-Ware zusteuerte. Dazu zählen bei "Bel Bambini" unter anderem Baby-Artikel von Luxusmarken wie Dior, Roberto Cavalli, Fendi und Chloé. Ein Beobachter verriet "People": "Sie hat sich hauptsächlich schlichte Kleidung angeschaut, nichts zu mädchenhaftes." Schwarz-, Weiß- und Cremetöne haben vorgeherrscht.

Kim scheint in letzter Zeit ein regelrechtes Faible für die beiden Farben entwickelt zu haben, zumindest zeigt sie sich in der Öffentlichkeit fast nur noch im Schwarz-Weiß-Look.

Ihre neue Liebe zu Schwarz und Weiß tut die 32-Jährige auch auf ihrem Blog offiziell kund. Kim veröffentlichte dort ein Bild eines Zimmers - natürlich in Schwarz und Weiß - , welches sie im Internet gefunden hatte. "Schwarz und Weiß ist wirklich voll im Trend diese Season (...) Ich liebe es, Modetrends auf die Raumgestaltung anzuwenden", schrieb sie dazu.

Es kursiert sogar das Gerücht, dass Kim plant, das Kinderzimmer ihres Babys ebenfalls in den beiden Farben zu gestalten.

Kim Kardashian und ihr Liebster Kanye West sind sich bei den Farben Schwarz und Weiß offensichtlich sehr einig. In einer anderen Angelegenheit hat das Paar allerdings gerade sehr unterschiedliche Ansichten. Wie die britische Zeitung "The Sun" berichtet, soll Kanye West planen, das gemeinsame Baby "North" zu nennen. Bei Kanyes Nachnamen hieße das Kind dann "North West". Ob diese absurde Namensidee allerdings wirklich in die Tat umgesetzt wird, ist nicht sicher: Die "Sun" berichtet weiter, Kim Kardashian sei nicht glücklich über Kanyes Idee, denn in der Kardashian Familie sei es Tradition, einen Namen zu haben, der mit dem Buchstaben "K" beginnt.

vde

Mehr zum Thema


Gala entdecken