VG-Wort Pixel

Kim Kardashian Ölige Glanzleistung

Kim Kardashian
© Papermag
Starfotograf Jean-Paul Goude möchte mit dem provokanten Covershoot des ausladenden Hinterteils von Medienstar Kim Kardashian das Internet sprengen. Und ihr Ehemann Kanye West platzt fast vor Stolz

"Keeping Up with the Kardashians"- Star Kim KardashianWest liebt ihren Po. Zu ihrer täglichen Beauty-Routine gehört ganz viel Pflege für diesen überaus sinnlichen Körperteil. Manche Menschen sagen sogar, dass ihr Allerwertester ihr größtes Gut sei. Auch mit ihrem Kleidungsstil rückt Kim Kardashian ihre auffallende Rundung gehörig in den Mittelpunkt. So blieb ihr "Keypiece" auch dem Starfotografen Jean-Paul Goude nicht verborgen, der sehr gerne mit dem Mittel der Provokation in seinen Bildern arbeitet.

Für die Cover-Story des amerikanischen "Paper"-Magazins shootete er im September inmitten des Fashionweek-Trubels die Rückansicht von Kim Kardashian. Die schwarzen Haare hochgesteckt, posiert sie nur mit schwarzen Satinhandschuhen als wenn sie beim Anziehen eines Paillettenkleides überrascht würde. Jede Menge Hautöl kam für diese optische Glanzleistung zum Einsatz. Das Motto zum Hingucker lautet "Break The Internet" (auf Deutsch: Sprenge das Internet).

Carolina Beaumont wurde 1976 von Jean-Paul Goude fotografiert, Socialmedia-Star Kim Kardashian soll mit der gleichen Pose 2014 das Internet rocken.
Carolina Beaumont wurde 1976 von Jean-Paul Goude fotografiert, Socialmedia-Star Kim Kardashian soll mit der gleichen Pose 2014 das Internet rocken.
© Papermag, Jean-Paul Goude

Die Pose kennen wir doch? Genau, ein zweites Cover der Winterausgabe des Paper-Magazins erinnert uns an ein anderes Bild des Fotografen, das ebenfalls spektakuläre Körperkunst provokant inszenierte. Und auch Grace Jones hatte Jean-Paul Goude sensationell im ähnlichen Stil für ein Album-Cover geshootet.

Die eingeölte Rückansicht von Socialmediastar Kim Kardashian geht da aber noch einen Schritt weiter. Auf allen Kanälen wurde ihr Po-Bild jetzt verlinkt, das das Internet zum Erliegen bringen soll. Ist diese Fotokunst dann für den Arsch? Kim Kardashian West wird sie auf jeden Fall noch berühmter machen.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken