Keira Knightley: Sie spricht über ihre zweite, geheime Hochzeit

Obwohl Keira Knightley seit 2013 verheiratet ist, rückte nun ihr Hochzeitskleid ins Interesse der Öffentlichkeit. Denn die Schauspielerin verriet, dass sie auf ihrer zweiten, geheimen Hochzeit ein unbekanntes Kleid trug

Keira Knightley, 33, hält ihr Privatleben weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraus. Auch ihre Hochzeit mit Musiker James Righton, 35, stellte sie nicht zur Schau, veröffentlichte nie Bilder der Trauung. Ein Detail des großen Tages ist aber bekannt: das Hochzeitskleid der Schauspielerin. Denn Knightley recycelte das Kleid des Öfteren auf dem roten Teppich. Nun verriet die Schauspielerin, dass dies aber nicht das einzige Brautkleid gewesen sei. 

Keira Knightley spricht über ihre geheime Hochzeit

Im Interview mit dem Magazin "Marie Claire" sprach Keira Knightley eigentlich über ihre Rolle in dem Filmdrama "Colette", kam aber im Laufe des Gesprächs auf ihre Hochzeit zu sprechen. Am 4. Mai 2013 ehelichte Knightley den britischen Musiker James Righton in Südfrankreich. Im kleinen Kreis: Informationen und Bilder der Trauung gab es lediglich von Augenzeugen, nicht vom Hochzeitspaar selbst. Bis jetzt - die Schauspielerin verriet im Interview, dass es nicht nur eine Hochzeit gegeben habe.

Sie trug ihr Brautkleid auf dem roten Teppich

Ein Mode-Recycler der besonderen Art: Keira Knightley trägt ihr Brautkleid im selben Jahr noch einmal auf einer öffentlichen Veranstaltung. 

Doch bleiben wir zunächst bei der offiziellen Hochzeit. Knightley wählte für ihren großen Tag ein puderfarbenes Chanel-Kleid. Das trägerlose Dress hat ein enges Oberteil und einen weit ausgestellten Tüllrock, der Knightley bis zum Knie reicht. Warum man das Kleid trotz der wenigen Hochzeitsfotos so gut kennt? Die Schauspielerin trug das besondere Stück ein halbes Jahr nach der Hochzeit auf dem roten Teppich der "Serious Fun" Gala in London. Zwar etwas abgewandelt - während die heute 33-Jährige bei ihrer Hochzeit auf ein passendes Jäckchen setzte wählte sie in London einen transparenten Überwurf mit Verzierungen an Hals und Ärmeln - ist Knightley von ihrem Recycling noch immer begeistert. Über ihr Brautkleid sagt sie im Interview: "Ich wollte etwas, in dem ich gute Zeiten erlebt habe; etwas, in dem ich noch einmal großartige Zeiten erleben kann."

Zweites Hochzeitskleid stammt von Valentino

Vom Stil her hätte Keira Knightley ihr Brautkleid auf der Premiere des "Nussknackers" tragen können. Auf dem roten Teppich setzte die Schauspielerin auf eine ähnlich romantische Robe mit Blumen-Elementen.

Diesen Wunsch konnte sie sich mit ihrem zweiten, immer noch geheimen Kleid nicht erfüllen. Das besagte Dress stammt von dem italienischen Label Valentino, besteht aus mehreren Schichten Spitze und ist mit kleinen pinkfarbenen Blumen verziert. Obwohl sich die Kombination ganz besonders anhört, konnte Knightley das Dress nie wieder anziehen. "Ich habe meine Brautkleider aufbewahrt. Eins davon habe ich oft getragen, das Chanel-Kleid, weil das einfach ist. Das richtige, der große alte - ich weiß nicht, was ich damit anfangen soll? Man sollte das nicht abgeben, oder?", erklärte Knightley weiter.

Aktuell hänge das Kleid in ihrem Schrank, sei nach der Hochzeit nicht gewaschen worden, sondern warte auf seinen nächsten Einsatz. "Könnten man es einrahmen? Ich habe keine Wandfläche dafür. Dann dachte ich, ich könnte es abschneiden und daraus etwas machen, das ich tragen kann, aber das ist zu schade. Es ist kein Ballkleid, aber es hat eine Schleppe. Ich könnte es tragen und würde es ruinieren, auf einer Party oder so. Oder jemand organisiert eine Hochzeitskleid-Party, wie in Friends. Ja, das wäre ziemlich cool."

Bekommt Tochter Edie das Kleid?

Die Möglichkeit, es ihrer Tochter als Brautkleid zu überlassen, zieht die Schauspielerin derweil nicht in Betracht. "Was wenn sie es nicht mag, aber sich gezwungen fühlt, es zu tragen? Zu viel Druck!", lautet ihre Begründung. Keira Knightley und James Righton wurden im Mai 2015 Eltern der kleinen Edie. Die Familie wohnt in London. 

Lieblingsstücke

Die Mode-Recycler

Im Juni 2019 greift Herzogin Catherine zu einem Kleid aus hellem Strick, das ganz besonders zu ihrer Frisur einfach fantastisch aussieht. Ihre dunklen Wellen stehen in einem herrlichen Kontrast zu dem Stoff und liegen locker auf ihren freien Schultern auf.
Diesem Effekt muss sich Herzogin Catherine bereits drei Jahre zuvor bewusst gewesen sein. Damals scheint kaum etwas an ihrem Look anders zu sein. Das Kleid ist das selbe, die Frisur sitzt ebenfalls ganz identisch. Man könnte glatt meinen, es handele sich um ein Foto aus genau der gleichen Zeit.
Verwechslungsgefahr herrscht in jedem Fall bei den Fotos aus 2019 und 2016. Auseinanderhalten kann man sie nur, wenn man auf die Accessoires achtet. Trägt Kate hier silberne Pumps und eine passende Clutch, ...
... kombinierte sie damals noch apricotfarbene Sandaletten zu dem Kleid von Barbara Casasola.

243

Verwendete Quellen: marieclaire.co.uk

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche