VG-Wort Pixel

Katie Price Ohrlöcher für ihre einjährige Tochter


Keine zwei Jahre ist die kleine Tochter von Katie Price alt, und doch funkeln schon glitzernde Stecker in ihren Ohren. Das umstrittene Schönheitsideal sorgt immer wieder für Diskussionen. Dabei ist das britische Busenwunder unter Prominenten wahrlich kein Einzelfall

Ohrstecker für eine Einjährige

Immer und immer wieder schafft es Katie Price, mit ihrer Kindererziehung für Aufsehen zu sorgen. Zahlreiche Instagrambilder ihrer Tochter Princess Tiaamii beschworen einen riesigen Shitstorm herauf, weil sich die Achtjährige darauf stark geschminkt Smokey-Eyes und Lippenstift zeigte.

Nun scheint die nächste Welle der Kritik schon vorprogrammiert zu sein: Auf einem Foto, welches das Busenwunder am Montag (01. Februar) auf Instagram postete, zeigt sie ihre kleine Tochter Bunny, 17 Monate, mit frisch gestochenen Ohrlöchern.

Bunny, die kleine Tochter von Busenwunder Katie Price, bekam schon mit 17 Monaten Ohrlöcher gestochen.
Bunny, die kleine Tochter von Busenwunder Katie Price, bekam schon mit 17 Monaten Ohrlöcher gestochen.
© instagram.com/katieprice

Unter ihren fast 900.000 Followern erntet der kleine Beauty-Eingriff bislang überwiegend positive Kommentare, aber die Hater lassen gewiss nicht lange auf sich warten.

Auch wenn viele Eltern ihren Kleinkindern gerne Ohrlöcher stechen lassen, weil die Haut in so jungen Jahren noch besonders dünn und flexibel ist, sollten die Gefahren von Entzündungen nicht ganz ignoriert werden. Gerade bei kleinen Kindern gilt also: Aufpassen und schnell reagieren, falls die Heilung nicht gut verläuft.

Katies prominente Mitstreiterinnen

Kurz vor dem ersten Geburtstag der kleinen North West haben ihre Eltern, der Rapper Kanye West und ihre Mutter Kim Kardashian, ihrer Tochter im Sommer 2014 Ohrlöcher stechen lassen. Die funkelnden Ohrstecker, bei denen es sich laut "dailymail.co.uk" um Diamanten handelt, zieren die Ohren des kleinen Mädchens, das mit ihrem ersten Geburtstag am 15. Juni 2014 nun offiziell kein Baby mehr ist, sondern ein Kleinkind.

Entscheiden, ob ihre Ohren für Körperschmuck durchbohrt werden sollen, kann sie natürlich noch nicht. In einigen Kulturen dieser Welt werden Kindern schon sehr früh Ohrlöcher gestochen, in anderen Kulturen gilt das als Tabu.

Beide bekamen ihre Ohrstecker mit sieben Monaten: Carmen Baldwin und Gisele Bundchens Tochter Vivian Lake.
Beide bekamen ihre Ohrstecker mit sieben Monaten: Carmen Baldwin und Gisele Bundchens Tochter Vivian Lake.
© instagram.com/iamabfalecbaldwin/giseleofficial

Das Baby von Hilaria und Alec Baldwin bekam bereits mit sieben Monaten Ohrstecker verpasst, und auch Gisele Bundchens Tochter Vivan Lake trug schon im Alter von sieben Monaten Ohrschmuck zur Bernsteinkette um den Hals.Da die Stars ihre ganz persönlichen Schnappschüsse gerne in den sozialen Netzwerken posten, entbrennen darum auch schnell Debatten im Netz, ob das Piercen der Ohren im Babyalter denn sein muss.

Perfekte Inszenierung

Für das Paar Kardashian-West ist der neue Ohrschmuck nur das i-Tüpfelchen an ihrem Kind, das sie genau wie sich selbst komplett medial in Szene setzen: Alles an dieser Baby-Präsentation ist farblich und stylish abgestimmt und auf Wirkung hin konstruiert: Baby North trägt ein weißes Kleidchen, was genau zum cremeweißen Tanktop und dem hautengen olivfarbenen Pencilskirt und den geschnürten Peeptoes ihrer Mama passt. Die korallrot geschminkten Lippen und die passend lackierten Nägel hält sie so, dass perfekte Fotos entstehen können.

North, Kim Kardashian
North West hat seit ihrem ersten Geburtstag funkelnde Diamantohrringe.
© Splashnews.com
stb / kst Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken