VG-Wort Pixel

Kate Moss Viel Rauch um nichts


Eine Zigarette und knappe Fetischmode: Kate Moss sorgte bei der Show von Louis Vuitton im Rahmen der Pariser Modewoche für viel Aufsehen und stellte sogar Topmodels wie Naomi Campbell in den Schatten

Der Hype um Kate Moss kennt keine Grenzen: Egal ob eine neue Frisur, skandalträchtige Drogeneskapaden oder ihre Verlobung mit Dauerfreund Jamie Hince - die 37-Jährige sorgt auch abseits des Laufstegs immer wieder für Gesprächsstoff. Doch auch als Model feiert Kate seit rund 20 Jahren stets große Erfolge: Immer noch ziert sie zahlreiche Cover der "Vogue", immer noch läuft sie für die größten Schauen auf der ganzen Welt. Denn wer Kate Moss bucht, zieht auch immer alle Blicke auf sich.

Das hat auch das französische Label "Louis Vuitton" längst erkannt: Zum Abschluss der "Fashion Week Paris" schickte das Modehaus eine rauchende Kate über den Laufsteg und sorgte für mächtig Furore. Denn mit knapper Miederbekleidung, laszivem Blick und ganz in Schwarz fiel sie mal wieder aus der Reihe.

Dass neben Kate Moss auch andere Supermodels wie Naomi Campbell oder Amber Valletta über den Laufsteg schwebten, geriet dabei fast in Vergessenheit. Und auch die Mode, die bei einer Fashionshow eigentlich im Vordergrund stehen sollte, scheint nicht mehr wichtig zu sein. Lieber lassen sich zahlreiche Medien über die cellulitegeplagten Beine der Moss aus. Oder diskutieren über ihren angeblichen Alkoholpegel während des Auftritts. Oder darüber, dass Rauchen die Haut altern lässt.

"Louis Vuitton" soll's recht sein: Keine andere Show während der Modewoche in Paris stand so sehr im Fokus der Berichterstattung. Denn für eines, das ist sicher, sorgt Kate Moss bestimmt auch in zehn Jahren noch: jede Menge Schlagzeilen.

aze

image

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken