VG-Wort Pixel

Karolina Kurkova Work-Life-Balance im Supermodel-Style

Karolina Kurkova ist stolze Zweifach-Mama, liebende Ehefrau und international erfolgreiches Supermodel - wie sie ihre Familie mit dem stressigen Alltag ihres Jobs unter einen Hut bekommt, verriet sie im Gespräch mit GALA 

Wenn Karolina Kurkova den Raum betritt, sind alle Blicke automatisch auf sie gerichtet. Bildschön, smart und witzig - die 33-jährige Blondine scheint durch und durch perfekt zu sein. Wie sie es schafft immer so gut auszusehen und nebenbei auch noch eine Familie zu managen, verriet uns das Supermodel im Rahmen der "The Fusion Collection"-Präsentation von s.Oliver in Frankfurt. Kurkova ist das Gesicht der neuen Frühjahr-/Sommerkollektion des Labels. Ein ehrliches Gespräch mit einer stolzen Zweifach-Mama. 

Seit 2009 ist die gebürtige Tschechin mit dem Schauspieler Archie Drury verheiratet. Das Paar hat zwei Söhne, den siebenjährigen Tobin und den einjährigen Noah. 

Was denken Sie über den Athleisure-Trend, der aktuell in aller Munde ist?

"Athleisure ist nicht wirklich ein Trend, sondern mittlerweile sogar ein eigenes Business. An sich ist das Thema auch nicht unbedingt neu, viele Marken haben die Notwendigkeit bzw. Nachfrage mittlerweile einfach erkannt. Frauen möchten meistens viele Dinge auf einmal tun. Athleisure passt sich ihrem vielseitigen Leben an. Enspannt, bequem und dennoch stylisch. Sie möchten ja schließlich nicht in einer Jogginghose zum Business-Meeting erscheinen, oder? (lacht)" 

Anmerkung der Redaktion: "Athleisure" setzt sich aus den Begriffen "Athletic" und "Leisure" (Freizeitkleidung) zusammen. Stylische Sportkleidung ist mittlerweile auch im Alltag salonfähig geworden. Richtig kombiniert kann man sie auch in eine Bar oder ins Büro anziehen.  

Ein Outfit, was sich an die Work-Life-Balance anpasst....

..."Ganz genau!" 

Wie würden Sie Ihren persönlichen Stil beschreiben? 

"Bei mir kommen am Tag auch einige Termine zusammen. Morgens bringe ich meinen Sohn zur Schule, danach habe ich meistens Meetings im Kalender stehen, muss ihn natürlich auch wieder abholen und anschließend bin ich beispielsweise zum frühen Abendessen mit meinem Mann verabredet. Zum einen möchte in puncto Style keine Abstriche machen müssen, dennoch soll mein Outfit komfortabel sein. Auch besonders auf Reisen ist mir Komfort sehr wichtig. Für Menschen wie mich, die viel unterwegs sind, ist Athleisure daher eine tolle Sache."

Mixen Sie Designer-Kleidung auch mal mit günstiger Mode?

"Das tue ich immer. Meiner Meinung ist es sinnvoll in eine gut sitzende Jeans, ein tolles Kleid oder einen klassischen Mantel ein wenig mehr Geld zu investieren. Zeitlose Stücke, die Ihnen zudem ein gutes Tragegefühl bieten. Für Trend-Teile sollte man hingegen nicht zu viel Geld ausgeben. Sie bringen zwar viel Spaß aber man sieht sich auch schnell satt an ihnen. Trends kommen und gehen, Klassiker bleiben." 

Wie viel Zeit benötigen Sie am Morgen um Ihr Outfit auszuwählen?

"Nicht sehr lange - wirklich nicht. Am Abend hingegen kann es schon mal etwas schwieriger werden. Für ein Dinner zum Beispiel. Ich glaube dieses Problem kennt jede Frau. Oftmals stehe ich vor meinem Schrank und sage: Ich habe nichts anzuziehen! Mein Mann teilt diese Sichtweise allerdings nicht unbedingt: 'Was meinst du, du hast doch so viel zum anziehen.'(lacht)"

Wie wichtig ist Mode für Ihren Ehemann Archie? 

"Es ist für ihn auch ein wichtiges Thema, schließlich möchte er gut aussehen, Das eigene Auftreten ist wie eine Art Visitenkarte. Der erste Eindruck ist sehr wichtig. Was du trägst, repräsentiert dich als Person. Mode kann sogar deine Attitude beeinflussen." 

Wie schwierig ist es, Ihren Job als Supermodel und Ihre Rolle als Mutter unter einen Hut zu bringen?

"Es ist definitiv hart. Berufstätige Mutter von einem siebenjährigen und einem einjährigen Sohn zu sein ist nicht immer leicht. Würde ich das Gegenteil behaupten, müsste ich lügen. Es ist schwer sich voll auf seine Arbeit zu konzentrieren, weil ich in Gedanken immer bei meinen Jungs bin. Egal ob es um meine Familie geht, meinen Job oder den Haushalt - ich kann ganz schwer etwas abgeben, sondern möchte es am liebsten immer alleine schaffen. Ich versuche es auch aber es gelingt mir nicht immer. Schließlich kann ich mich nicht aufteilen, daher ist es durchaus auch in Ordnung um Hilfe zu bitten."

Ich glaube Sie machen einen ziemlich guten Job. 

"Vielen Dank! Manchmal habe ich gute Tage, manchmal habe ich eben schlechte Tage. Mütter wollen immer das Beste aus allem herausholen. Man sollte sich allerdings nicht zu sehr unter Druck setzen.

Es ist in Ordnung, wenn nicht immer alles glatt läuft. Manchmal muss man den ganzen Stress auch einfach mal rauslassen, laut schreien oder sich im Gym richtig auspowern. Das ist unser Detox.

Mehr zum Thema


Gala entdecken