VG-Wort Pixel

Karlie Kloss Zu berühmt für den Laufsteg

Sie ist eines der meistgebuchten Models der Welt - und das mit gerade einmal 21 Jahren. Warum Karlie Kloss dennoch häufig Absagen kassiert, hat sie nun in einem Interview verraten

Wenn sie mit ihren 1,80 Meter Körpergröße über den Laufsteg schwebt, ist es nur schwer vorstellbar, dass Supermodel Karlie Kloss abgelehnt wird. Gertenschlank, wunderschön und gerade einmal 21 Jahre jung ist die gebürtige Amerikanerin, die seit 2008 im Modebusiness von sich reden macht. In einem Interview verriet die Schöne nun jedoch ganz offen, welche Begründung für Absagen sie bei Castings am häufigsten von den Designern zu hören bekommt.

In der amerikanischen "Vanity Fair" wurde Kloss gefragt, womit Designer Absagen für eine Runway-Show am häufigsten begründen. "Du bist zu berühmt. Niemand würde auf die Kleider achten", war die Antwort des "Victoria's Secret"-Engels. Wie jedes andere Model nimmt auch Kloss an offenen Castings teil und präsentiert sich vor den Bookern. Schwer vorstellbar, doch ein Model mit Profil und Charakter ist für den Catwalk heute tatsächlich weniger attraktiv als noch in den Neunziger Jahren.

Während Linda Evangelista, Naomi Campbell und Christy Turlington gerade ihrer Unverwechselbarkeit den großen Erfolg verdanken, setzen Designer heute mit Vorliebe auf unscheinbare, austauschbare Models. Es sind die Jahre der Osteuropäerinnen, die im Teenager-Alter entdeckt und nach den Vorstellungen der Modehäuser verwandelt werden können.

Ziemlich coole Freunde: Das Geburtstagskind Karlie Kloss mit Jourdan Dunn, Derek Blasberg und Cara Delevingne.
Ziemlich coole Freunde: Das Geburtstagskind Karlie Kloss mit Jourdan Dunn, Derek Blasberg und Cara Delevingne.
© instagram.com/derekblasberg

Ganz anders ist da die lebenslustige Karlie Kloss. Zu ihren besten Freundinnen zählt Supermodel Jourdan Dunn, mit der sie häufig auf den angesagtesten Events unterwegs ist. Zu ihrem 21. Geburtstag am 3. August schmiss ihr guter Freund, Moderedakteur und Blogger Derek Blasberg von der "Harper's Bazaar", ihr eine große Feier - und die gesamte High Society, Modebranche und viele Celebrities waren zu Gast.

Die ehemalige Balettschülerin gilt als freundlich, umgänglich und bodenständig. Alles Attribute, die man nicht sofort mit Models in Verbindung bringt. Als Karlie sich Anfang des Jahres ihre langen Locken abschneiden ließ, stieß dies nicht etwa auf Entsetzen. Im Gegenteil: Der kinnlange, leicht gewellte Bob mit seitlichem Pony avancierte innerhalb weniger Tage zum Haben-wollen-Trend. Laut der Onlineausgabe von "Us Weekly" erklärte die "Vogue" den Haarschnitt zur "Frisur des Augenblicks", während die altehrwürdige "New York Times" sogar vom "Haarschnitt des Jahres" sprach.

Doch auch wenn einige Designer vor ihrer Berühmtheit zurückschrecken: Karlie Kloss braucht sich um ihre Karriere keine Sorgen machen. Allein in diesem Jahr ist sie in Kampagnen von Donna Karan, Lacoste und Lanvin zu sehen - und es ist noch lange kein Ende in Sicht.

kst


Mehr zum Thema


Gala entdecken