VG-Wort Pixel

Karl Lagerfeld + Adele Sag's durch die Tasche


Karl Lagerfeld soll der Sängerin Adele als Entschuldigung für seine Äußerung feinste Chanel-Taschen geschickt haben

Man habe ihn vor einigen Wochen missverstanden

und seine Worte aus dem Zusammenhang gerissen, sagte der Grand Seigneur der ModeKarl Lagerfeld, als er die beliebte, britische Sängerin Adele, die er sehr verehre, als zu üppig bezeichnete. Zu spät - es ging wie ein Aufschrei durch die Medien und hinterließ seine Spuren.

Die Sache ließ Karl Lagerfeld offenbar keine Ruhe, denn seine Entschuldigung konnte die Plapperei ja leider nicht mehr rückgängig machen. Wie die britische Zeitung "Sun" berichtet, habe er nun sein Team beauftragt, einige der schönsten Chanel-Handtaschen als Zeichen seiner Reue der Sängerin zu schicken. Er hatte erfahren, dass Adele ein echter Taschen-Fan sei und besondere Stücke sammele.

Wenn Adele wirklich der Sammelleidenschaft von Luxustaschen erlegen ist, dann könnte der Modedesigner eventuell eine Chance haben, die verletzte Sängerin ein wenig umzustimmen. Lagerfeld ließ laut der "Sun" sogar verlauten, dass er Adele so verehre, dass er sich eine Zusammenarbeit mit ihr als Gesicht der Handtaschenmarken Chanel Mademoiselle - nach Ablauf des Vertrages mit Blake Lively - vorstellen könne. Bis dahin sollte er sein Mundwerk allerdings im Zaum halten.

stb

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken