Kanye West: Megadeal mit Bekleidungshersteller Gap

Für die kommenden zehn Jahre soll Rapper und Unternehmer Kanye West offenbar maßgeblich die Geschicke von Bekleidungshersteller Gap lenken.

Stets modebewusst und meist mit ernster Miene unterwegs: Kanye West

Rapper Kanye West (43, "My Beautiful Dark Twisted Fantasy") hat einen lukrativen und langjährigen Deal mit dem US-amerikanischen Bekleidungshersteller Gap geschlossen. Den Coup gab der Ehemann von Kim Kardashian (39) selbst via Twitter bekannt, die US-Seite "TMZ" will derweil in Erfahrung gebracht haben, dass es sich dabei um eine zehnjährige Zusammenarbeit handeln soll. Sollte dies stimmen, könnte West also bis 2030 seine eigene Modelinie Yeezy Gap unter die Leute bringen.

Die ersten Gap-Klamotten von West sollen demnach im ersten Halbjahr 2021 auf den Markt kommen und - bei dem egozentrischen Musiker schwer vorstellbar - keine Luxusware sein, sondern für die breite Masse produziert werden. Also in anderes Konzept als jenes, das West mit seiner hauseigenen Modemarke Yeezy verfolgt - bei der kann ein einfacher Cardigan schon mal knapp 1.500 Euro kosten. Dass es nun zu dem Deal gekommen ist, kann durchaus als lange gehegter Wunsch des Rappers angesehen werden. Im Jahr 2015 wurde er mit den Worten zitiert, gerne der "Steve Jobs von Gap" sein zu wollen...