VG-Wort Pixel

Julianne Moore Schuh-Fiasko in Cannes


Das Cannes sie besser: Schauspielerin und Designermuse Julianne Moore hat sich bei der Eröffnung des Filmfestivals einen echten Mode-Fauxpas geleistet. Während das Couture-Kleid wie angegossen saß, sorgte ihre Schuhwahl für Verwunderung

Neben Hollywood-Schönheiten wie Freida Pinto, Nicole Kidman oder Leonardo DiCaprio fielen am Eröffnungsabend in Cannes (15. Mai) besonders zwei Dinge ins Auge: Die Füße von Julianne Moore - und die Stilettos, in denen sie steckten. Hinten zu groß, vorne zu schmal, alles in allem einfach falsch. Und das, obwohl Moore wie kaum eine andere Schauspielerin im Hollywood-Zirkus für ihre klassische, natürliche und vor allem hochgradig elegante Schönheit bekannt ist.

In einem Bustierkleid von Dior schritt die 52-Jährige am Mittwoch über den roten Teppich. Das schwarz-fliederfarbene Kleid, welches der Designer nach Angabe der Internetseite "redcarpet-fashionawards.com" eigens für Moore mit einer kleinen Schleppe versehen hat, passte gut zum fragilen Look der Amerikanerin. Unterhalb des Saumes dann jedoch die unschöne Überraschung: Beide kleinen Zehen standen weit über das Fußbett ihrer silbernen Stilettos hinaus ab!

Mega-Absätze, dünne Riemen und eindeutig zu wenig Platz. Dieser Schuh tut schon beim Hinschauen weh. Während die "A Single Man"-Darstellerin noch versuchte, den modischen Fauxpas tapfer wegzulächeln, klickten die Kameras der Fotografen bereits um die Wette.

Trotz ihres gemeinhin untrüglichen Stilgespürs wurden Julianne Moore und ihre Füße an diesem Abend zum Schmunzelthema Nr. 1. Man darf jedoch davon ausgehen, dass ihr modischer Ausrutscher so schnell keine Wiederholung erfahren wird.



Mehr zum Thema


Gala entdecken