John Galliano: Mittagessen mit Grace Coddington

Modeschöpfer John Galliano scheint weiter an den Details für sein Comeback zu feilen.

John Galliano (52) wurde beim Mittagessen mit Mode-Legende Grace Coddington (71) gesichtet - ein weiterer Hinweis auf ein mögliches Comeback.

Der Designer ist seit seiner Kündigung bei 'Christian Dior' und seinem gleichnamigen Label 2011 aus dem Rampenlicht verschwunden. Damals wurde er von seiner Position als Design-Chef bei beiden Modehäusern entlassen, nachdem er bei einer Auseinandersetzung in einem Pariser Café antisemitische Pöbeleien von sich gab. Kurz nach dem Vorfall suchte Galliano eine Entzugsklinik in den USA auf, um seine Alkohol- und Drogensucht zu bekämpfen.

Nach der Hochzeit von Barbara Meier

Jetzt äußert sich Sylvie Meis selbst zur Kleid-Affäre

Sylvie Meis
Mehr ist mehr, dachte sich Moderatorin Sylvie Meis bei ihrer Kleiderwahl auf Barbara Meiers Hochzeit in Venedig. Beim Anblick des transparenten Looks können viele Fans ihren Augen nicht trauen: Wollte sie der Braut die Aufmerksamkeit stehlen? Im Interview begründet Sylvie ihren auffälligen Look und nennt Details zur Traumhochzeit
©Gala

In der vergangenen Woche berichteten nun die Medien, dass der Modeschöpfer sein Comeback in der Fashion-Industrie plane. Am Wochenende wurde er dannmit der Kreativ-Direktorin der amerikanischen 'Vogue', Grace Coddington (71), die ihn lange Zeit unterstützte, beim gemeinsamen Mittagessen gesichtet. "Galliano aß mit Grace und einem weiteren männlichen Begleiter im West Village bei 'Sant Ambroeus' zu Mittag", berichtete ein Beobachter der 'New York Post'.

Galliano verbringt momentan einige Wochen in Oscar de la Rentas Designstudio in New York, um ihm bei den Vorbereitungen auf die Fashion Week in der Stadt zu helfen. In einer Erklärung dankte er dem älteren Kollegen für die Möglichkeit und de la Renta wiederum schwärmte von dem Talent Gallianos und lob ihn für seine Bemühungen, sein Drogenproblem in den Griff zu bekommen.

Auch Coddington verlieh ihrem Wunsch nach Gallianos Comeback im Dezember bereits Ausdruck: "Ich hoffe, er kommt zurück, aber ich weiß es nicht. Das ist eine schwere Situation, die er bewältigen muss … Ich mag John sehr. Ich finde ihn absolut brillant. Er versucht auf jeden Fall zurückzukommen - wenn er bereit ist. Er wird sich seine Zeit nehmen und dann zurückkommen. Er ist zu brillant, um einfach zu verschwinden. Er ist sehr leidenschaftlich bei seiner Arbeit", erklärte sie.

Berichten zufolge soll Coddingtons Kollegin Anna Wintour (63), die Chefredakteurin der US-amerikanischen 'Vogue', wesentlich an John Gallianos Aufenthalt bei Oscar de la Renta beteiligt gewesen sein.

Themen

Erfahren Sie mehr: