Jeans-Culotte: Dieser Trend-Schnitt hat es in sich

Neue Trend-Hose - aber wie kann man sich tragen? Mit den richtigen Styling-Tipps lässt sich die Jeans-Culotte simpel in den Kleiderschrank integrieren.

Um diesen Modetrend kommen Fashionistas im Winter nicht herum: Jeans-Culottes. Designer wie Guido Maria Kretschmer, 54, kreieren das angesagte Hosenkleid, Stars wie Supermodel Naomi Campbell, 49, tragen es. Aber wie wird das It-Piece an kalten Tagen richtig gestylt? Und mit welchen Lieblingsstücken lässt sich die weite Hose am besten kombinieren?

Die richtigen Schuhe

Der robuste Jeansstoff hat bei niedrigen Temperaturen einen entscheidenden Vorteil gegenüber weichen, fließenden Stoffen: er wärmt. Gerade im Winter und Herbst lassen sich zu der Culotte in 7/8-Länge ideal Stiefel und Stiefeletten tragen. Am besten geeignet sind Schuhe mit ein wenig Absatz. Diese strecken das Bein optisch und setzen die Hose gekonnt in Szene. 

Wie Modebloggerin Leonie Hanne, 31, bei Instagram beweist, lassen sich aber auch flache Stiefel lässig zu der Jeans stylen: Sie kombiniert ihre helle Denim-Culotte mit olivgrünen Stiefeln, einem farblich passenden Mantel sowie einem ebenfalls schwer angesagten Animal-Print-Pulli.

Das richtige Oberteil

Grundsätzlich gilt: Erlaubt ist, was gefällt. Wer jedoch bewusst seine Taille betonen möchte, sollte die Jeans-Culotte mit Oberteilen kombinieren, die sich in den Hosenbund stecken lassen. Blusen sowie dünne Shirts bieten sich hierfür an. Aber auch kurze Jacken, wie Influencerin Caro Daur, 24, präsentiert, eignen sich als schicke und wintertaugliche Kombination.

View this post on Instagram

🌾🌼

A post shared by Caroline Daur (@carodaur) on

Die richtige Farbe

Im Sommer sind natürlich weiße Denim-Waschungen der absolute Hit. Für den Winter sind dunklere Farbgebungen zu empfehlen. Gerade bei dem ständigen Regenwasser können Dark-Blue-Jeans, wie sie Naomi Campbell trägt, ihre Trägerin vor hässlichen Spritzflecken retten. 

Verwendete Quellen: Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr: