VG-Wort Pixel

Jean Paul Gaultier Winehouse - Revival

Jean Paul Gaultier
© Reuters
Auf den Pariser Haute-Couture-Schauen 2012 ehrt Modedesigner Jean Paul Gaultier mit seiner Kollektion die verstorbene Sängerin Amy Winehouse

Die im letzten Jahr verstorbene Soul-Sängerin Amy Winehouse war prägend für unsere Zeit - musikalisch, wie auch modisch. Zu ihren Lebzeiten und auch danach gab es eine Amy Winehouse-Kollektion der britischen Marke Fred Perry, Karl Lagerfeld schickte seine Chanel-Models mit Turmfrisur auf den Laufsteg und auf den Straßen trug gefühlt jede zweite junge Frau ein geknotetes Haarband in einer XL-Toupierfrisur.

Jean Paul Gaultier schickt rauchende Amy Winehouse-Doubles auf den Laufsteg.
Jean Paul Gaultier schickt rauchende Amy Winehouse-Doubles auf den Laufsteg.
© Reuters

Doch auch nach ihrem tragischen Tod im Juli vergangenen Jahres bleibt Winehouse weiterhin Gesprächsthema und Stil-Ikone. Auf den diesjärigen Haute-Couture-Schauen in Paris huldigt Modeschöpfer Jean Paul Gaultier der fünffachen Grammy-Gewinnerin: Models mit Bienenköpfen, breitem Lidstrich und Zigarette im Mund präsentieren im Takt zu Liedern von Amy Winehouse seine neuen Luxuskleider.

Der 50er-Jahre-Look von Winehouse vermischt sich in der aktuellen Kollektion mit den typischen Bustierkleidern von Gaultier. Luxuriöse Robe in Kombination mit College-Jacke: So sieht der französische Designer die Fusion von Rock'n'Roll und Haute Couture.

Nicht nur sein Klientel und die Modepresse lud Jean Paul Gaultier nach Paris, auch Stars wie die Schauspielerin Catherine Deneuve und Gossip-Frontfrau Beth Ditto waren anwesend und sahen sich sein Winehouse-Revival aus der ersten Reihe an.

inu

Den 50er-Jahre-Look, den Amy Winehouse trug, kombiniert Jean Paul Gaultier mit seinen typischen Bustier-Kleider.
Den 50er-Jahre-Look von Amy Winehouse, kombiniert Jean Paul Gaultier mit seinen typischen Bustierkleidern.
© Reuters
gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken