VG-Wort Pixel

Ivanka Trump ist außer sich Neuer Skandal um ihre Modekollektion

"First Daughter" Ivanka Trump kommt aus den Schlagzeilen einfach nicht raus. Wie ein Branchendienst nun aufdeckte, labelte eine Kaufhauskette ihre Kleidung einfach um

Erst wollen große Kaufhausketten ihre Modekollektion nicht mehr führen, nun muss Ivanka Trump gleich die nächste Schmach einstecken.

Wie der Branchendienst "Business of Fashion" online berichtet, wird die Kollektion der Unternehmerin von der US-Kette Stein Mart einfach unter einem anderen Label verkauft.

G-III, die Firma, die dank einer Lizenzvereinbarung mit der 35-Jährigen die Kleidungsstücke produziert und vertriebt, hat Recherchen der Website zufolge ohne Kenntniss von Ivanka Trumps Firma die Entwürfe unter dem Label "Adrienne Vittadini Studio" an Stein Mart verkauft.

Kollektion wird einfach umgelabelt

In einem Statement bekennt sich G-III dieses "unglücklichen Missgeschicks" schuldig und kündigt an, sofortige Maßnahmen einzuleiten. Man habe versehentlich das falsche Label in den Kleidungsstücken angebracht.

2017 ist bislang kein leichtes Geschäftsjahr für Ivanka Trump, deren Kollektionen bereits von großen Retailern wie Nordstrom und Neiman Marcus aus dem Sortiment genommen wurden.

kst Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken