VG-Wort Pixel

Ivanka Trump Ihr erster Skandal nach der Wahl

Ivanka Trump
© Getty Images
Bei Donald Trumps erstem Interview nach der Wahl zum Präsidenten ist auch Tochter Ivanka Trump an seiner Seite - an ihrem Handgelenk ein auffälliges Goldarmband aus ihrer eigenen Kollektion

Was viele gemunkelt haben, scheint sich jetzt zu bestätigen: Ivanka Trump ist nicht nur die älteste Tochter des nächsten Präsidenten der USA, sondern auch knallharte Geschäftsfrau, die den Erfolg ihres Vaters für ihre Zwecke auszunutzen scheint. Die Mutter von drei Kinderntrug bei dem ersten Interview von Donald Trump nach der Wahl ein Armband aus ihrer Kollektion.

Ivanka Trump vermarktet ihre Schmuck-Kollektion geschickt

Der goldene Armreif, der unübersehbar für Millionen Zuschauer an ihrem Handgelenk funkelte, wurde von ihrer Modefirma "Ivanka Trump Fine Jewelry" produziert. Nach Ausstrahlung des Gesprächs wurde per E-Mail Werbung verschickt, die auf das goldene Schmuckstück aufmerksam macht. "Style Alert – Ivanka Trump trägt ihr Lieblings-Armband aus der Metropolis-Kollektion bei '60 Minutes'", hieß es in der Email. Online gibt es den Armreif für schlappe 10.800 Dollar zu kaufen. Auf vermehrte Anfragen von der Presse erklärte die Geschäftsführerin von Ivankas Firma, dass man sich erst auf das Wahlergebnis einstellen müsse und die Mail "mit guten Absichten" verschickt wurde.

"Die Trump-Familie sieht den US-Präsidenten als Marketing-Gelegenheit"

Nicht zum ersten Mal nutzte die 35-Jährige einen politischen Auftritt zu Marketing-Zwecken. Ihre Modelinie hatte im Sommer Werbung auf Twitter für das Kleid gemacht, dass Ivanka vor dem republikanischen Nationalkonvent getragen hatte. Innerhalb von Tagen war das erschwingliche Kleid (138 Dollar) ausverkauft. Der Journalist Eric Lipton von der "New York Times" kommentiert Ivanka Trumps Marketing-Tricks folgendermaßen: "Es geschieht bereits: Die Trump-Familie sieht den US-Präsidenten als Marketing-Gelegenheit".

cru Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken