It-Girl der Woche Das schaff ich ohne dich!


Model und Schauspielerin Emma Roberts verzichtet auf die Hilfe ihrer berühmten Tante Julia

Hauptsache hohe Hacken.

Selbst wenn sich Emma Roberts in Los Angeles bloß am Eck-Kiosk eine Cola light kauft: Stilettos müssen sein. "Ich bin besessen von Absätzen", sagt Julia Roberts' Nichte im Gala-Interview. "Schon mit vier habe ich heimlich die High Heels meiner Mutter getragen!" Und so modelt die 20-Jährige ganz selbstverständlich den Boardwalk zum Catwalk um.

Aber nicht nur ihre Nachbarn feiern Emma als Carrie Bradshaw der Gegenwart: Karl Lagerfeld setzte sie bei Chanel in die Front Row, die "Teen Vogue" nahm sie aufs Cover, Max Mara verpflichtete sie für eine Kampagne. Und wie zuvor Grace Kelly oder Jane Birkin hat man auch ihr bereits eine Tasche gewidmet. Zwar (noch) keine Hermès, dafür aber die "Dooney & Bourke Emma Roberts Bag".

image

Hoch hinaus will das 1,63-Meter-Girl nicht nur modisch: Wer als Kind am Set von Tante Julia oder Papa Eric Roberts herumtollt, wird eben nicht Bankkauffrau. Bereits mit zehn Jahren spielte sie in "Blow" Johnny Depps Tochter. Inzwischen ist ihre Paraderolle die kesse Heldin in Teenie-Komödien. Und die hat sich Emma ohne Vitamin B erspielt. Zieht man den Vergleich zu ihrer Tante, rollt Emma genervt mit den Augen: "Hallo? Die Frau ist ein Weltstar!" Nur um im nächsten Moment ein fast genauso überdimensionales Hollywood-Lächeln aufzusetzen wie einst "Pretty Woman" und zu beteuern: "Für mich ist sie einfach das Tantchen."

RR

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken