VG-Wort Pixel

Ellie Goldstein Mit Downsyndrom auf dem Weg nach ganz oben

Ellie Goldstein : Mit Downsyndrom auf dem Weg nach ganz oben
© PR/ mytheresa.com
Als "Gucci" letzten Sommer das Gesicht seiner neuen Beauty-Kampagne bekannt gab, jubelte die Modeszene: Denn bei dem Model handelte es sich um Ellie Goldstein. Eine 18-jährige Britin, die mit Downsyndrom zur Welt kam. Im Interview mit GALA spricht sie über ihren Erfolg, ihre Träume und warum sie sich nicht unterkriegen lässt.

Mit Ellie Goldstein, 18, läutet das Modehaus "Gucci", das bekannt für seine High-Fashion-Kampagnen mit der Norm entsprechenden Models war, eine neue Ära in der Modebranche ein. Ein Schritt, der nicht nur bei dem italienischen Modegiganten, sondern der ganzen Branche längst überfällig war.

Diversität und Inklusion – dafür steht Ellie

Vor vier Jahren schloss Ellie ihren Modelvertrag mit der Agentur "Zebdee Talents" in London ab. Einer Agentur, die sich für die Sichtbarkeit von Menschen außerhalb der Norm einsetzt.

Die Aufträge ließen nicht lange auf sich warten. Die 1,42 Meter große Ellie modelte für Firmen wie Nike und Vodafone. Im Sommer 2020 folgte dann der große Durchbruch. Im Rahmen eines Wettbewerbes von Gucci eroberte Ellie das Herz des italienischen Modegiganten und das der ganzen Welt. Inzwischen zierte Ellie unter anderem das Cover des britischen "Glamour"-Magazins und war das Gesicht für Kampagnen von mytheresa.com und vielen weiteren renommierten Firmen.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

GALA: Wie genau sind Sie eigentlich zum Modeln gekommen?
Ellie: Alles hat damit angefangen, das ich bei meiner Agentur "Zebedee Talents" in London unter Vertrag genommen wurde.

Kurz darauf folgte Ihr erstes Shooting. Wie hat es sich angefühlt, vor der Kamera zu stehen?
Meine Mutter und ich waren beide total überwältigt und aufgeregt, nun Teil dieser Welt zu sein. Es war wirklich großartig!

All die tollen Fotos von Ihnen zu sehen, muss bestimmt etwas ganz Besonderes für Sie gewesen sein, oder?
Ja, es war einfach nur fantastisch. Ich war superglücklich.

Das kann ich mir vorstellen. Sie sind mit Downsyndrom auf die Welt gekommen. Können Sie ein paar Ihrer Erfahrungen mit uns teilen?
Meine Erfahrungen sind ehrlicherweise toll! Ich habe natürlich viele Schwierigkeiten, die andere nicht haben, aber das hat mich noch nie davon abgehalten, das zu tun, was ich liebe.

Sie scheinen eine sehr selbstbewusste Person zu sein. Waren sie schon immer so selbstsicher?
Ja! Ehrlich gesagt, schon.

Was hilft Ihnen, selbstbewusst zu bleiben?
Ich lebe das Leben nach dem Motto: Sei glücklich, sei selbstbewusst und lebe das Leben in vollen Zügen. Und ganz wichtig: Sei immer du selbst!

Sie haben als Gesicht der "Gucci"-Kampagne weltweite Aufmerksamkeit bekommen und Menschen auf der ganzen Welt inspiriert. Wie haben Sie reagiert, als Ihnen gesagt wurde, dass Sie den Job bekommen haben?
Meine erste Reaktion war Stolz! Stolz darauf, so viele Menschen zu erreichen. Ich habe mich nicht unter Druck gesetzt gefühlt.

Warum glauben Sie, sind Kampagnen wie Ihre so wichtig?
Weil sie zeigen, wie wichtig Diversität und Inklusion sind. Und davon brauchen wir immer mehr.

Glauben Sie, dass das Thema Sichtbarkeit und Vielfalt im Laufe der Zeit präsenter geworden ist?
Ja, aber nur langsam. Es dauert auf jeden Fall noch. Wir haben noch einen langen Weg vor uns.

Gibt es manchmal Momente, an denen sie an sich selbst zweifeln?
Nein, nie! Ich versuche das Leben immer so zu nehmen, wie es kommt.

Gibt es noch etwas, was Sie in Ihrem Modelleben erreichen möchten?
Ich möchte gerne mehr inkludierende Kampagnen machen und es auf das Cover der "Vogue" schaffen. Das ist mein größtes Ziel!

Möchten Sie den GALA-Leser:innen noch etwas mit auf den Weg geben?
Verfolge deine Träume und gib nie auf!

Verwendete Quellen: eigenes Interview

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken