VG-Wort Pixel

Prinzessin Eugenie Die Geschichte hinter ihrer Tiara

Prinzessin Eugenie
© Getty Images
Nicht nur Eugenies Brautkleid ist ein besonderer Blickfang - auch ihre Tiara zieht alle Blicke auf sich. Doch die Wahl der Tiara ist entgegen allen Erwartungen 

Bei einer royalen Hochzeit steht neben der Braut, den Gästen und ihrem Kleid auch der Kopfschmuck im Fokus. Prinzessin Eugenie trägt an ihrem Hochzeitstag zum ersten Mal eine Tiara. 

Diese Tiara trägt Eugenie auf ihrer Hochzeit

Neben einem wunderschönen Brautkleid ist auch Eugenies Tiara ein besonderer Blickfang. Es handelt sich um die "Grenville Emerald Kokoshnik Tiara" - eine Leihgabe der Queen. Entgegen allen Erwartungen trägt Prinzessin Eugenie nicht die "York Diamond Tiara", die ihre Mutter Sarah Ferguson bereits auf ihrer eigenen Hochzeit im Juli 1986 präsentierte. Die Herzogin von York hat sie damals von der Queen und Prinz Philip geschenkt bekommen und sie ist seitdem im Besitz der Familie - eine Überraschung also, dass sich Prinzessin Eugenie an diesem für eine andere entscheidet. 

Stattdessen wählt Prinzessin Eugenie das Schmuckstück aus Platin, Diamanten und sieben Smaragden. Die Tiara stammt von der Juwelier- und Uhrmacherkette "Boucheron". Sie wurde im Jahr 1919 angefertigt und ist Teil der "Greville bequest"-Kollektion. Die Queen selbst hat diese wunderschöne Tiara im Jahr 2002 von ihrer Mutter vererbt bekommen. Nun ziert das edle Schmuckstück Eugenies Kopf am Tag ihrer Hochzeit. 

Prinzessin Eugenie an ihrem großen Tag
Prinzessin Eugenie an ihrem großen Tag
© Getty Images

Die Ohrringe sind ein Hochzeitsgeschenk ihres Mannes

Prinzessin Eugenie kombiniert die aus Platin und Gold verarbeitete Tiara mit wunderschönen Ohrringen in Tropf-Form - ein Hochzeits-Geschenk ihres Mannes Jacks. Die Funktion der Tiara im royalen Königshaus 

Generell blicken Tiaras auf eine lange Tradition im britischen, aber auch in anderen Königshäusern sowie einflussreichen Familien, zurück. Für viele repräsentiert eine Tiara Glamour und Wohlstand, die insbesondere auf einer Hochzeit, aber auch während eines sogenannten "Black-Tie"-Event der Trägerin Glanz verleihen. Auffällig ist, dass Frauen, die dem britischen Königshaus angehören, erst eine Tiara tragen, wenn sie verheiratet sind. Dieser Grund lässt sich bis auf die Zeit der Antike zurück verfolgen. Dort trug eine Tiara das Symbol der wachsenden Liebe und sollte den Verlust seiner Unschuld darstellen.

In der royalen Braut-Tradition tragen die Bräute eine Tiara, um die Zugehörigkeit der Familie zu symbolisieren. Der Schmuck des Ehemanns wird von der Braut getragen, um zu demonstrieren, dass sie von ihrer eigenen Familie in eine andere - die des Ehemanns - gezogen ist. 

Der Unterschied zwischen einer Krone und einer Tiara

Der größte Unterschied zwischen einer Tiara und einer Krone, ist, dass Tiaras lediglich von Frauen getragen werden. Wohingegen Kronen Frauen und Männern gleichermaßen auf dem Kopf tragen. Historisch gesehen präsentieren Kronen Macht und Legitimität über ein Land und seine Menschen. Tiaras hingegen sollen ein "alltagsfreundlicheres" Ornament darstellen - mit weniger Gewicht und einem besseren Tragekomfort.

jku Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken