VG-Wort Pixel

Prinzessin Maria Laura von Belgien Erst cooles Minidress, dann extravagante Robe

Prinzessin Maria Laura mit ihrem Vater
Prinzessin Maria Laura mit ihrem Vater
© Getty Images
Prinzessin Maria Laura von Belgien hat ihren Verlobten William Isvy geheiratet. Zum Standesamt wählte die Braut ein modernes, recht unkonventionelles Kleid, das seinen Preis hat. Zur kirchlichen Trauung darf es dann etwas mehr sein: Die Braut setzt auf eine eng anliegende Robe mit meterlangem Rock. 

Eine moderne Braut wie sie im Buche steht! Prinzessin Maria Laura von Belgien, 34, und ihr Verlobter William Isvy, 31, haben am Samstagvormittag, 10. September 2022, Ja zueinander gesagt. Im Kreise von 35 Familienmitgliedern und Freunden gaben sie sich im Rathaus am Großen Markt in der belgischen Hauptstadt Brüssel das Jawort. Der Brautlook ist dabei erfrischend unkonventionell. Am Nachmittag findet dann die große kirchliche Trauung in der Kathedrale St. Michael und St. Gudula statt. Dafür wählt die Braut einen deutlich opulenteren Look. 

Prinzessin Maria Laura von Belgien im kurzen Weißen

Für die 30-minütige standesamtliche Zeremonie, die vom Bürgermeister auf Niederländisch, Französisch, Deutsch und Englisch abgehalten wurde, wählt die Braut ein kurzes Kleid in einem gebrochenen Weißton aus dem Hause Gucci. 

Prinzessin Maria Laura und ihr Ehemann William Isvy
Prinzessin Maria Laura und ihr Ehemann William Isvy
© Dana Press

Das leicht A-linienförmig geschnittene Dress hat kurze Ärmel. Besonders spannend ist der Faltenwurf an der Vorderseite, es wirkt dadurch fast ein wenig plissiert. Die Accessoires hält Maria Laura schlicht. Weiße Pumps mit goldener Schnalle und Blockabsatz, ebenfalls von Gucci, wirken praktisch, ansonsten trägt die 34-Jährige lediglich Hängerohrringe mit Perlen. Die Haare sind zu einem hohen Dutt gesteckt, auch das Make-up ist eher natürlich. 

Prinzessin Maria Laura und ihr Mann William Isvy
Prinzessin Maria Laura und ihr Mann William Isvy
© Dana Press

Mehr Opulenz in der Kirche

Für die Kirche setzt Maria Laura dann auf den großen Auftritt. In einem eng anliegenden Dress mit tiefem Ausschnitt mit Drapierungen, Taillenband und einem nach unten hin etwas auslaufenden Rockteil tritt sie in die Kathedrale. Besonderes Highlight ihres Looks ist der abnehmbare Rock, der meterlang ist und ihr einen wahren Wow-Auftritt schenkt. 

Mehrere Brautjungfern müssen helfen, den Rock in die Kirche zu befürdern
Mehrere Brautjungfern müssen helfen, den Rock in die Kirche zu befürdern
© Getty Images

Mit einer brillantbesetzten Tiara und einem Spitzenschleier schenkt Maria Laura ihrem Braut-Styling eine Prise Romantik. 

Prinzessin Maria Laura beim Betreten der Kathedrale
Prinzessin Maria Laura beim Betreten der Kathedrale
© Getty Images

Hochzeitsgäste lassen es modisch krachen

Während die Braut sich erst cool, dann elegant präsentiert, setzen ihre Gäste auf Knaller-Looks. Allen voran Prinzessin Delphine. Die außereheliche Tochter von Fürst Albert trägt ein leuchtend rotes Wickeldress, das mit einem tiefen Ausschnitt daher kommt. 

Prinzessin Delphine in rot
Prinzessin Delphine in rot
© Dana Press

Mit einer breiten Kette setzt sie ein zusätzliches Statement, ebenso wie mit den weißen Plateau-Heels. Königin Mathilde, die Tante der Braut, trägt ebenfalls Rot – in Royal Kreisen offenbar kein No-Go. 

Königin Mathilde in einem roten Spitzendress
Königin Mathilde in einem roten Spitzendress
© Dana Press

Prinzessin Astrid, die Mutter der Braut, zeigt sich in einem ganz und gar ungewöhnlichen Outfit. Sie trägt viele Teile von Gucci, unter anderem auch aus einer Kollaboration mit dem Outdoor-Label The North Face. Die grünen Federn, sowohl am Hut als auch an den Ärmeln ihrer Jacke, sind wahre Hingucker. 

Die Brautmutter Prinzessin Astrid in einem skurrilen Feder-Look
Die Brautmutter Prinzessin Astrid in einem skurrilen Feder-Look
© Getty Images
abl Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken