Herzogin Meghan: Wieso Lederröcke für sie so besonders sind

Herzogin Meghan begeistert mit ihren eleganten Outfits immer wieder ihre Fans. Ein Kleidungsstück hat für sie allerdings eine besonders große Bedeutung - und gibt ihr in turbulenten Zeiten Sicherheit.

Herzogin Meghan, 38, ist für ihre stilsicheren Auftritte bekannt. Egal ob in einer eleganten Abendrobe, lässigen Jeans oder modernen Hosenanzügen: Die Ehefrau von Prinz Harry, 35, macht einfach immer eine gute Figur.

Herzogin Meghan: Diesen Lederrock trägt sie nicht zum ersten Mal

Ein Look hat es der 38-Jährigen allerdings ganz besonders angetan: Der Bleistiftrock aus Leder. Am Freitag (25. Oktober) zeigte sich Herzogin Meghan bei einer Diskussionsrunde in Windsor in einem roten Lederrock von BOSS, dazu kombinierte sie einen roten V-Neck-Pullover sowie ebenso rote Pumps aus Wildleder. Das It-Piece des deutschen Labels trug Meghan bereits im Oktober 2018 bei einem offiziellen Auftritt, damals wählte sie  jedoch die grüne Variante. Mit einem Foto von jenem Outfit wurde auch die Schwangerschaft von Herzogin Meghan offiziell bekanntgegeben.

Meghan Markle bei einem Kampagnen-Shooting für "Reitmans"

Ein Kleidungsstück für alle Fälle

Ein Faible für Lederröcke hatte Herzogin Meghan bereits vor ihrer Zeit als Mitglied der britischen Königsfamilie. Im November 2016 hat sie gemeinsam mit dem kanadischen Unternehmen "Reitmans" ihre zweite Damenkollektion gelauncht. Die Kollektion umfasste fünf Kleidungsstücke, die sich laut des Unternehmens vom Schreibtisch bis hin zum Abendessen problemlos kombinieren lassen. Dazu gehörte auch ein eng anliegender schwarzer Lederrock, den Meghan bei dem Kampagnen-Shooting gekonnt in Szene gesetzt hat. "Frau Markle war stark in den Designprozess involviert um sicherzustellen, dass sich ihr persönlicher Stil in jedem Artikel widerspiegelte", so das Unternehmen.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan zeigt sich mit einem XL-Hut beim "Remembrance Sunday"
Herzogin Meghan hingegen setzt auf einen dramatischeren Look, als ihre Schwägerin: Sie trägt eine schwarze Robe von Erdem im 50er-Jahre-Stil mit einem weit ausgestellten Rock. Außerdem setzt sie ihr Dekolleté mit einem tiefen Ausschnitt in Szene und betont dieses zusätzlich mit ihrer Mohnblumen-Brosche. Wildlederne Deneuve-Pumps von Aquazzura und rubinrote Herz-Hänger von Jessica McCormack runden Meghans Abend-Look ab.
Im Rahmen der Feierlichkeiten des Remembrance Days zeigt sich Herzogin Meghan stilsicher und wählt einen Look in Dunkelblau. Mit einem Kleidungsstück aus ihrem früheren Leben begeistert sie ihre Fans ganz besonders.
Bei ihrer Ankunft an der Westminster Abbey trägt sie einen feinen Teddy-Mantel von Sentaler für rund 1.600 Euro, den sie mithilfe eines schwarzen, schmalen Gürtels stylisch zusammenhält. Ein Kleidungsstück, das bereits seit 2015 zur Kollektion gehört und damit schon vor dem Beginn der Liebesgeschichte von Meghan und Harry. Ein schwarzes Kleid sowie schwarze Lederstiefel von Tamara Mellon ergänzen ihr Outfit perfekt und halten die Herzogin an diesem kühlen Herbsttag warm.

442

Sicherheit in turbulenten Zeiten

"Wir wollten eine Kollektion anbieten, die meinen persönlichen Stil und meine Persönlichkeit widerspiegelt und dabei immer den Kunden von Reitmans berücksichtigt", so Herzogin Meghan im Jahr 2016. Kein Wunder also, dass die 38-Jährige bei ihren Auftritten als Mitglied der britischen Königsfamilie auf genau die Kleidungsstücke zurückgreift, in denen sie sich sicher fühlt. Ein Stück Geborgenheit, für das Meghan in turbulenten Zeiten wie jetzt wahrscheinlich sehr dankbar ist.

Verwendete Quellen: Eigene Recherche

Themen

Erfahren Sie mehr: