Herzogin Meghan: Kleidung vor Wegzug in Kanada eingelagert

Vor dem Umzug zu ihrer großen Liebe Prinz Harry packte Herzogin Meghan ihr Hab und Gut in Kartons. Doch offenbar nahm sie nicht alles mit nach Windsor, sondern lagerte einen Großteil davon in Kanada ein – war ein Rückzug aus England schon immer geplant?

In Kanadas Millionenstadt Toronto fand Meghan Markle 2011 ein zweites Zuhause. Die gebürtige Kalifornierin lebte dort fast sieben Jahre, fand neue Freunde und feierte als Schauspielerin in der Serie "Suits" ihren großen Durchbruch.

Für ihren Mann, Prinz Harry, gab sie all dies auf, kündigte ihren Job, packte ihre Habseligkeiten in Umzugskartons und nahm sie mit nach Windsor ins Frogmore Cottage – doch nicht alles wurde für die große Reise über den Atlantik aufgegeben, wie sich jetzt herausstellt.

Herzogin Meghan: Kleidung für Rückkehr nach Kanada eingelagert?

Offenbar ließ Meghan einen Teil ihrer Möbel und ihrer liebsten Kleidungsstücke vor ihrem Umzug zur royalen Familie in einen großen Lagerraum in Kanada bringen, um sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder nutzen zu können. Ihre Zelte in Kanada komplett abzubrechen, kam für die 38-Jährige scheinbar nie infrage. Wie der kanadische TV-Sender "Entertainment Tonight" berichtet, soll ein Großteil ihrer eingelagerten Sachen bereits nach Vancouver Island gebracht worden sein. Dort haben Meghan, Harry und Archie bereits gemeinsam das Weihnachtsfest verbracht. Jetzt halten sich Meghan und Archie dort weiterhin auf, bis geklärt ist, wo sie und Prinz Harry nach ihrem vollständigen Rückzug den Großteil ihrer Zeit verbringen wollen.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

So bodenständig kann ein Royal aussehen! Bei ihrem ersten Auftritt nach dem "Megxit" im Downtown Eastside Women's Centre in Vancouver beweist Herzogin Meghan in Jeans und Strickpullover Bodenständigkeit.
Back to Business: Gehüllt in einen marineblauen Wollmantel von Massimo Dutti wird Herzogin Meghan in London gesichtet. Für den Besuch des National Theaters wählt sie einen schicken Business-Look, der an ihre vergangene "Suits"-Zeit erinnert. Zu einem blauen, weit aufgeknöpften Hemd, das sie in ihre schwarze Anzughose gesteckt hat, trägt die Herzogin elegante Pumps. Außerdem hat sie ihre langen Haare ganz ladylike zu einer Hochsteckfrisur zusammengebunden.
Prinz Harry und Herzogin Meghan sind zurück. In einem beigen Mantel und einer tollen Kombi aus braunem Satinrock von Massimo Dutti und braunem Rollkragenpullover zeigt sich eine strahlende Meghan bei ihrer Ankunft am Canada House in London. 
Dazu trägt sie ihr Haar offen. Selbst die Pumps sind farblich perfekt auf den Look abgestimmt - einzig die nackten Beine überraschen, herrschen in London doch noch winterliche Temperaturen. 

447

Meghan im "Suits"-Style gesichtet

Während Prinz Harry die royalen Angelegenheiten rund um ihren Rücktritt als Senior-Royals in Großbritannien klärt, ist Meghan allein zu Söhnchen Archie nach Kanada zurückgereist und wurde bei Besuchen gemeinnütziger Organisationen gesichtet. Fotos zeigen die Herzogin von Sussex in Looks, die ihren Fans bereits bestens aus früheren Zeiten bekannt sind.

Diese Fotos beweisen

Meghan ist zurück in ihrer Komfortzone

Herzogin Meghan + Prinz Harry

So trägt Meghan eine Kombination aus Jeans und einem gemütlichen Strickpullover des amerikanischen Labels The Row, in dem sie bereits in der dritten Staffel der Serie "Suits" zu sehen war. Auch ihren altbekannten Parka von Soia & Kyo sowie ihre geliebte Kaschmir-Mütze von Hat Attack hat die 38-Jährige wieder aus ihrer eingelagerten Kleiderkiste gekramt und wird mit ihnen abgelichtet. Ob ein Rückzug nach Kanada von Anfang an geplant war oder die Rückkehr in ihre alte Heimat und zu ihren Sachen nur Zufall ist, ist nicht bekannt. Ihrem alten Leben scheint sie wieder näher denn je zu sein. Das zeigen auch die Paparazzi-Aufnahmen: Meghan strahlt, ihre Anspannungen der letzten Wochen scheinen verflogen zu sein.

Verwendete Quellen: Entertainment Tonight Canada, The Telegraph, Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr: