VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Dieser Look sorgt für Lästereien

Herzogin Meghan
© Getty Images
Mit dem Look, in dem Herzogin Meghan ein Altersheim in Twickenham besuchte, sorgte sie für viel Gesprächsstoff

Obwohl Weihnachten kurz bevor steht, sind die Royals viel unterwegs: Am Dienstag (18. Dezember) besuchte Herzogin Meghan ein Wohn- und Pflegeheim im britischen Twickenham. Die Besonderheit: Sie traf während dieses Besuchs auf pensionierte Theaterschauspieler und -Schauspielerinnen, war so unter ihresgleichen. Gespräche, Musik und Basteleinheiten füllten ihren kurzen Auftritt mit Leben. 

Meghan trägt sommerlichen Look für fast 1500 Euro

Das cremefarbene Kleid mit hellblauen Blumenprint, das die werdende Mutter an diesem Tag trägt, stammt von Brock Collection und kostet 970 Euro. Darüber trägt sie den "Adelaida"-Mantel des kanadischen Labels Soia & Kyo für rund 480 Euro. Ein Look, der für Lästereien sorgt - und das hat einen ganz bestimmten Grund. 

In Kleid und ohne Strumpfhose durch die Kälte

Twickenham liegt südwestlich von London und gestern waren dort kühle zehn Grad. Meghan verzichtet sogar auf eine Strumpfhose und steckt mit ihren nackten Füßen in ihren Aquazzura-Pumps. Bei solchen Dezember-Temperaturen eine fragwürdige Wahl -  das sehen auch die Medien so: "Meghan weiß nicht, wie man sich bei diesem Wetter anzieht", titelt zum Beispiel die britische Cosmopolitan. 

Was sich Meghan wirklich bei ihrem freizügigen Outfit gedacht hat, bleibt vorerst ihr Geheimnis. Das Altersheim scheint jedoch gut beheizt gewesen zu sein; drinnen zog die Frau von Prinz Harry den Mantel sogar aus und die kurzen Ärmel und der tiefe Rückenausschnitt ihres Etuikleids kamen zum Vorschein. 

Während ihres Besuchs kam auch der wachsende Babybauch der 37-Jährigen immer wieder zur Geltung. Meghan zeigte sich offen und fröhlich, plauderte mit den Senioren, sang Weihnachtslieder und bastelte sogar mit ihnen. 

Verwendete Quellen: Cosmopolitan.co.uk, Eigenrecherche

lho Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken