Herzogin Meghan & Herzogin Catherine: Ihre Söhne werden ganz unterschiedliche Mode tragen

Endlich ist das Baby von Herzogin Meghan und Prinz Harry da: ein kleiner Junge! Allerdings wird er ganz anders aufwachsen, als Herzogin Catherines Söhne. Das fängt schon bei seinem Kleidungsstil an

Herzogin Meghan will alles anders machen als Herzogin Catherine

Das Warten auf das erste Kind von Prinz Harry und Herzogin Meghan hat endlich ein Ende. Am 6. Mai erblickte ein kleiner Junge das Licht der Welt. Die berühmten Eltern wollen ihr Kind weitestgehend abseits der Öffentlichkeit großziehen. "Modern", lautet hier das Stichwort, was sich höchstwahrscheinlich auch im Kleidungsstil des Kindes widerspiegeln wird. 

Herzogin Catherine pflegt einen traditionellen Stil 

Herzogin Catherine kleidet ihre Kinder dahingehend eher traditionell. Das trifft besonders auf Prinz George zu, der eines Tages in die Rolle des Königs schlüpfen soll.  

Selbst im Winter hat Prinz George kurze Hosen an. Damit er trotzdem nicht friert, zieht ihm Mama Kate dazu Kniestrümpfe an.

Bei gemeinsamen Auftritten in der Öffentlichkeit, sind die Outfits der Familie immer farblich aufeinander abgestimmt. Ihr ältester Sohn entzückt uns regelmäßig im Hemd und mit Kniestrümpfen. Diese Kombination steht schon seit Generationen fest, denn die kurzen Shorts stehen für Wohlstand. Jungen aus der Oberschicht tragen bei offiziellen Terminen kurze Hosen, bis sie acht Jahre alt sind. Bei der Hochzeit von Harry und Meghan wurde eine Ausnahme gemacht und der kleine George durfte zu dem besonderen Anlass eine lange Hose tragen.

Prinz William trug schon kurze Hosen

Auch Prinz William hielt sich als Kind an die Regel. Als er 1990 als kleiner Bub auf die Ludgrove School  wechselte und zum ersten Mal eine lange Hose in der Öffentlichkeit trug, war es ein besonderer Moment. Er fühlte sich dann plötzlich sehr erwachsen.

Prinz George, Herzogin Catherine, Prinzessin Charlotte

Prinzessin Charlotte ist die einzige Tochter des Paares und für viele Royal-Fans das "typische Mädchen". Sie bekommt von ihrer Mutter oft eine Schleife ins Haar gebunden und trägt niedliche Kleider mit Blümchenmotiven. Jüngst erntete Kate für Charlottes Look lobende Worte. Anlässlich ihres 4. Geburtstages lichtete die dreifache Mutter das kleine Mädchen nämlich mit den alten Schuhen von George ab. Das Weitergeben der Kleidung soll zeigen, dass Catherine ihre Kinder trotz Royal-Titel bodenständig erziehen möchte. Sie versucht dabei die Balance zwischen Tradition und Normalität zu halten, was sicherlich nicht immer einfach ist.

Amal Clooney verlässt mit den Zwillingen Alexander und Ella ein Hotel in New York

Ist Amal Clooney ihr Vorbild?

Meghan hingegen strebe es an, eine moderne Mutter zu verkörpern. Ihre berühmte Freundin Amal Clooney könnte ihr in dieser Hinsicht ein Vorbild sein. Die Juristin und Schauspieler George Clooney sind vor zwei Jahren stolze Eltern von Zwillingen geworden. Amal brachte Tochter Ella und Sohn Alexander in London zur Welt. Die zwei Freundinnen werden sich sicherlich über Erziehung und Kindermode austauschen.

Herzogin Meghan will keine Klischees erfüllen

Bereits im letzten Jahr wurde berichtet, dass Meghan ihren Sohn gender-neutral erziehen möchte. So soll sie auch das Kinderzimmer in natürlichen und hellen Tönen eingerichtet haben. Pinke oder blaue Accessoires, die typischerweise oft für Mädchen oder Jungen gewählt werden, seien wohl nicht Meghans Fall. Lieber möchten Harry und Meghan, dass sich der Nachwuchs abseits von jeglichen Normen frei entfalten kann. Dafür spricht auch, dass die beiden laut eigenen Aussagen bis zur Geburt nicht wussten, welches Geschlecht ihr Baby hat.  

Herzogin Meghan + Prinz Harry

Hurra, Baby Sussex ist da!

Herzogin Meghan, Prinz Harry
Herzogin Meghan und Prinz Harry freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr: