Herzogin Meghan : Sie veranstaltete eine "Sayonara Zara"-Party

Überheblich oder einfach nur total lässig? Herzogin Meghan soll - nach ihrem TV-Durchbruch - eine Party veranstaltet haben, um zu feiern, dass sie sich ab sofort Designerkleidung kaufen kann. Günstigere Teile verschenke sie auf der Veranstaltung

"Sayonara Zara" - bedeutet auf deutsch so viel wie "Leb wohl Zara". So lautete das Motto einer Party, die Herzogin Meghan nach ihrem TV-Durchbruch veranstaltet haben soll. Meghan feierte, dass sie sich ab sofort Designerkleidung kaufen kann und verschenkte ihre günstigere Garderobe an ihre Partygäste. 

Wir müssen zugeben auch wir wären auf dieser Party gerne anwesend gewesen - doch damals konnte natürlich noch niemand ahnen, dass die Schauspielerin Meghan Markle einmal zu Herzogin Meghan wird. 

Meghan verschenkte ihre Kleider 

Nun, einige Jahre später, sind solche Geschichten aus dem Leben der früheren Meghan natürlich ganz besonders spannend. Das dachte sich vermutlich auch der Insider, der die Geschichte der "Sayonara Zara"-Party gegenüber der "Vanity Fair" ausplauderte. 

Meghan lud ihre Freunde ein, um zu feiern, dass sie ab sofort auf günstigere Modelabels wie Zara und Co. verzichten wird, da sie nun endlich genug Geld dafür hat ausschließlich teure Designerteile zu tragen. "Die preisgünstigeren Kleider in ihrem Schrank verschenkte sie auf der Party an ihre Gäste", weiß der Insider zu berichten. 

Wer damals eines dieser Kleidungsstücke geschenkt bekommen hat und es auch heute noch in seinem Schrank hat, dürfte nun ziemlich glücklich sein. 

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Es ist der erste öffentliche Auftritt von Herzogin Meghan, nach dem ersten großen Auftritt mit Baby Archie am 09. Mai 2019. 
Die schöne Ehefrau von Prinz Harry wählte für die „Trooping the Colour“-Feierlichkeiten ein dunkelblaues Ensemble aus dem Hause Givenchy. Ihr Hut ist eine Kreation von Noel Stewart.
Auf dem Balkon des Buckingham Palast erscheint Meghan später ohne ihren Mantel und gewährt einen Blick auf das Kleid darunter. 
Beim ersten Pressetermin nach der Geburt trägt Herzogin Meghan ein körperbetontes, cremeweißes Trench-Kleid mit Taillengürtel, Gerüchten zufolge vom Luxuslabel Givenchy. Deutlich sichtbar zeichnet sich darunter ihr Bäuchlein ab - ein schönes Statement, das Natürlichkeit statt Perfektion propagiert. Ihre Halskette soll von Jennifer Meyer sein, die Nude-Pumps stammen von Manolo Blahnik.

388

Ab und zu ein Schnäppchen-Teil

Kritiker sehen Meghans Party und das Verschenken ihrer Kleidung natürlich weniger als nette Geste und werfen ihr Arroganz und Überheblichkeit vor. Kurz nach ihrer "Sayonara Zara"-Party holte sich die ehemalige "Suits"-Darstellerin übrigens ihre Stylistin, Jessica Mulroney, zur Seite. 

Doch auch wenn Meghan inzwischen ein Royal ist und unzählige tolle Designerkleider besitzt, trägt sie ab uns zu auch günstigere Labels wie J.Crew, Marks & Spencer und Asos. Falls sie also mal wieder eine "Sayonara Zara"-Party schmeißen möchte, wir würden uns schon einmal als Gäste anbieten! 

Star-Fashion

Günstig geshoppt

Bei der Royal Garden Party im Buckingham Palast ist Prinzessin Beatrice definitiv die schönste Blüte. Sie glänzt in einem floral gemusterten Seidenkleid des Labels "The Vampire's Wife" für rund 1.700 Euro. Doch dazu kombiniert sie ein wirklich erschwingliches Accessoires ... 
Prinzessin Beatrice trägt eine Handtasche von Zara in Flechtoptik für schlappe 40 Euro. Ein echter Kontrast zu ihrem Luxuskleid, welches 42 Mal so viel kostet wie die Tasche.
Während Stiefmutter Melania Trump aktuell durch Japan reist und einen Luxus-Look nach dem anderen trägt, zeigt sich Tiffany Trump in einem echten Schnäppchen-Teil. Sie trägt eine rosafarbene Bluse mit Knotenprint von Zara für schlappe 20 Euro. 
Bei diesem Anblick staunt sogar Mutter Sarah Ferguson! Prinzessin Beatrice besuchte am Wochenende den Großen Preis von Bahrain. Dabei baumelte ein echtes Schnäppchen an ihrem Handgelenk: Die Korbtasche ist von Zara und kostet nur 47 Euro. Kein Wunder also, dass Fergie sie so erstaunt anschaut – wer hätte das schon gedacht? 

104


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche