Herzogin Meghan: Die Mode ihrer Australien-Tour in Zahlen

Während ihrer 16-tägigen Tour durch Australien zeigte sich Herzogin Meghan in rund 40 verschiedenen Outfits. Wieviel es kostet, für Strandspaziergänge, Staatsempfänge und Fototermine perfekt gestylt zu sein, haben wir für Sie ausgerechnet

Während einer 16-tägigen Tour durch Australien, Tonga, Fidschi und Neuseeland bewiesen Herzogin Meghan und Prinz Harry nicht nur viel Durchhaltevermögen und Charme - die werdende Mutter zeigte in mehreren Outfits pro Tag auch, wie stylisch eine Schwangerschaft beginnen kann. 

Wieviel kostet Meghans Tour-Garderobe aus Australien? 

Zusammen mit ihrer Freundin Jessica Mulroney, die als Stylistin tätig ist, scheint sie sich die Tour-Garderobe perfekt zurecht gelegt zu haben. Wieviel es kostet, in rund 40 Outfits über 70 Termine wahrzunehmen und für die verschiedensten Anlässe perfekt gestylt zu sein, haben wir für Sie zusammengerechnet. Alle Preise wurden den Online-Shops entnommen, die Rechnung bezieht sich auf die Kleidungsstücke, die sichtbar und zu erkennen waren. Der Schmuck, den Herzogin Meghan während dieser Reise trug, wurde nicht mit eingerechnet. 

Meghans modische Australien-Tour in Zahlen

In Meghans Koffern waren:

  • 45 sichtbare Kleidungsstücke im Wert von circa 53.307 Euro 
  • Mindestens 5 Teile, die Meghan während der Reise mehrmals trägt 
  • 20 Paar Schuhe im Wert von circa 7.802 Euro
  • 8 Handtaschen im Wert von circa 6.507 Euro 
  • Ihr günstigstes Kleidungsstück: Ein Shirt des britischen Labels Lavender Hill für rund 38 Euro 
  • Ihr teuerstes Kleidungsstück: Ein Kleid von Oscar de la Renta für 11.300 Euro
  • 8 Kleidungsstücke von High Street Labels, wie zum Beispiel &otherstories oder Adidas
  • Mindestens 4 Kleidungsstücke, die der schwangeren Herzogin auf den Leib geschneidert wurden

Herzogin Meghan reist mit 45 Kleidungsstücken

Für die 16-tägige Reise ist Herzogin Meghan zweifellos mit viel Gepäck über den großen Teich gereist. Rund 45 Kleidungsstücke (die für die Öffentlichkeit sichtbar sind) konnten wir zählen. Ohne Schmuck, Schuhe und Accessoires landen diese bei einem Gesamtwert von rund 53.307 Euro

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan zeigt sich mit einem XL-Hut beim "Remembrance Sunday"
Herzogin Meghan hingegen setzt auf einen dramatischeren Look, als ihre Schwägerin: Sie trägt eine schwarze Robe von Erdem im 50er-Jahre-Stil mit einem weit ausgestellten Rock. Außerdem setzt sie ihr Dekolleté mit einem tiefen Ausschnitt in Szene und betont dieses zusätzlich mit ihrer Mohnblumen-Brosche. Wildlederne Deneuve-Pumps von Aquazzura und rubinrote Herz-Hänger von Jessica McCormack runden Meghans Abend-Look ab.
Im Rahmen der Feierlichkeiten des Remembrance Days zeigt sich Herzogin Meghan stilsicher und wählt einen Look in Dunkelblau. Mit einem Kleidungsstück aus ihrem früheren Leben begeistert sie ihre Fans ganz besonders.
Bei ihrer Ankunft an der Westminster Abbey trägt sie einen feinen Teddy-Mantel von Sentaler für rund 1.600 Euro, den sie mithilfe eines schwarzen, schmalen Gürtels stylisch zusammenhält. Ein Kleidungsstück, das bereits seit 2015 zur Kollektion gehört und damit schon vor dem Beginn der Liebesgeschichte von Meghan und Harry. Ein schwarzes Kleid sowie schwarze Lederstiefel von Tamara Mellon ergänzen ihr Outfit perfekt und halten die Herzogin an diesem kühlen Herbsttag warm.

442

Diese fünf Teile werden mehrmals getragen

Immer wieder greift Herzogin Meghan während ihrer Reise zu den "BB"-Pumps von Manolo Blahnik. Sie besitzt das Modell in verschiedenen Farben - während ihrer ersten Überseereise als Royal trägt sie die spitzen Pumps in Beige, Schwarz und Blau. Auch die schwarze Skinny Jeans von Outland Denim trägt Meghan immer wieder. Insgesamt sind es drei Paar Schuhe und zwei Kleidungsstücke, die die Herzogin während ihrer Tour mehrmals trägt.

Herzogin Meghan liebt Designermode

Das teuerste Outfit ihrer Reise: Meghan in einer Robe von Oscar de la Renta. 

Während sich viele andere Royals oft und gerne in erschwinglicher Mode zeigen, wählt die Frau von Prinz Harry auf dieser Reise überraschend wenige Outfits, die nicht aus der Feder von berühmten Designern stammen. Fünf Labels, darunter Asos, Adidas und &otherstories sind von der "High Street", ansonsten setzt sie sowohl bei ihren Kleidern als auch bei Schuhen und Accessoires auf teure Modehäuser wie Burberry, Hugo Boss, Brandon Maxwell und Stella McCartney. Ein paar Outfits wurden der schwangeren Herzogin sogar extra geschneidert: Sie zeigte sich während ihrer Reise in mindestens vier Maßschneiderungen

20 Paar Schuhe hat sie im Gepäck

Wenn es um Schuhe geht, dann ist Herzogin Meghan nicht anders, als andere Frauen. Sie scheint definitv ihre Lieblingslabels und -modelle zu haben, besitzt einige Schuhe sogar in mehreren, verschiedenen Farben und hat für ihren Trip mindestens 20 Paar Schuhe im Gepäck. Für ihre Reise nach Australien, Tonga, Fidschi und Neuseeland packt sie vielseitig: Spitze Pumps, Sneaker, Gummistiefel, Ballerinas und Wedges sind an den Füßen der werdenden Mutter zu sehen.  

600 Euro Unterschied beim Preis der Schuhe

Die schwarzen Wedges von Castaner werden während der Reise mehrmals ausgeführt - die 90 Euro haben sich auf jeden Fall gelohnt!

Das günstigste Paar ist das Modell "Carina" vom spanischen Label Castaner für rund 90 Euro. Sie trug die Espadrilles sowohl am berühmten "Bondi Beach" in Sydney als auch auf Fidschi zu einem farbenfrohen Kleid. Am teuersten waren die Schnürstiefel "Veruka" aus der Feder des amerikanischen Schuhdesigners Stuart Weitzmann für rund 699 Euro. Auch die Modelle ihres Lieblings-Schuhlabels Aquazurra haben ihren Preis; das von ihr geliebte Modell "Deneuve" kostet rund 550 Euro, die "Casablanca"-Sandale kostet 595 Euro. 

Herzogin Meghan

Über diese fünf Looks sprach man am meisten

Herzogin Meghan in Australien
Herzogin Meghan zeigte sich während ihrer 16-tägigen Australienreise mit Prinz Harry in rund 40 verschiedenen Outfits. Sehen Sie im Video die fünf Looks, die das größte Aufsehen erregten
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr: