Herzogin Meghan: Sie macht ihren Designer-Freund glücklich

In einem Kleid von Roland Mouret zeigte sich Herzogin Meghan heute in Irland. Kein Zufall: Sie soll mit dem Designer befreundet sein

Für einen Besuch beim irischen Präsidenten wählt die Frau von Prinz Harry ein Kleid von Roland Mouret. Dazu kombiniert sie eine Tasche von Fendi und schwarze Pumps.

Das Hochzeitskleid durfte er nicht entwerfen, aber Roland Mouret (56) gehört offensichtlich zu Herzogin Meghans (36) liebsten Designern. Die Ehefrau von Prinz Harry (33) legte einmal mehr einen Glamour-Auftritt hin, als das royale Paar am zweiten Tag in Dublin dem Präsidenten von Irland, Michael D Higgins (77), einen Besuch abstattete.

Termin-Marathon in Dublin

Die Looks von Herzogin Meghan sind genau durchdacht

Herzogin Meghan

Die Kleiderwahl von Herzogin Meghan ist kein Zufall

Für einen Besuch beim irischen Präsidenten wählt die Frau von Prinz Harry ein Kleid von Roland Mouret. Dazu kombiniert sie eine Tasche von Fendi und schwarze Pumps.

Dass Meghan zu diesem Anlass ein Kleid des französischen Modeschöpfers wählte, ist wohl kein Zufall. Die Herzogin von Sussex soll mit Mouret befreundet sein. Seine Outfits präsentierte die ehemalige Schauspielerin bereits auf dem roten Teppich, auch auf ihrem inzwischen stillgelegten Instagram-Account drückte sie immer wieder ihre Vorliebe für Mourets Kleidungsstücke aus.

Stephanie Brungs + Christian Wackert

Eine Traumhochzeit im hawaiianischen Stil

Stephanie Brungs und Christian Wackert
Stephanie Brungs und Christian Wackert haben "Ja" gesagt! Ihre Liebe haben sie mit einer Traumhochzeit im hawaiianischen Stil zelebriert.
©Gala

Auch die Frisur ist perfekt durchdacht

In Irland trug sie nun ein graues Midikleid mit langen Ärmeln und U-Boot-Ausschnitt. Dazu kombinierte sie schwarze, spitze Pumps und eine große schwarze Lederhandtasche von Fendi, die umgerechnet etwa 4.500 Euro kostet. Ihre Haare hatte Herzogin Meghan nach hinten zu einem großen Dutt frisiert. So kamen auch die kleinen Diamant-Ohrringe zur Geltung, die sie trug.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Kurz nachdem Meghan mit ihrer Vogue-Ausgabe für Wirbel sorgte, wurde jetzt bekannt: Die Herzogin von Sussex wird eine weitere neue Aufgabe übernehmen, sie geht unter die Modedesigner. Zusammen mit der wohltätigen Organisation "SmartWorks" entwirft sie eine Kollektion. Der Palast veröffentlicht jetzt erste Bilder, die sie bei einem Besuch Anfang des Jahres zeigen. In skinny Jeans und einem schicken, schwarzen Vintage-Mantel von Courrèges legt sie einen stilsicheren Auftritt hin. Dazu kombiniert sie ihre geliebten Aquazzura-Ballerinas. 
Herzogin Meghan wird als Gastchefredakteurin die Septemberausgabe 2019 der britischen Vogue betreuen. Für das erste Bild dieser heiß ersehnten Zusammenarbeit wählt die frischgebackene Mutter ein Tweedkleid von Gucci mit Blumenapplikation für schlappe 2600 Euro.
Das Foto ist bei einem Besuch der wohltätigen Organisation "Smart Works" entstanden, dessen Schirmherrschaft Meghan Anfang des Jahres übernommen hat. Ein zweites Foto zeigt den Look in seiner vollen Pracht. Das teure Kleid beweist erneut, dass Meghan auch am Ende ihrer Schwangerschaft auf stylische Designermode setzt. Der schmale Schnitt und der gemusterte Tweed-Stoff betont ihre riesige Kugel, ihr dunkles Haar fällt ihr in leichten Wellen über die Schultern. 
Zur Europa-Premiere von "König der Löwen" erscheint Herzogin Meghan am Arm von Prinz Harry. Für ihren ersten Red Carpet-Auftritt nach der Geburt von Baby Archie wählt sie ein schwarzes Kleid von Jason Wu mit durchsichtigen Ärmeln für rund 2.200 Euro. Ihre Clutch ist von Gucci, die Pumps sind von Aquazzura.

408

Themen

Erfahren Sie mehr: