Herzogin Meghan: Kein großes Modehaus wollte sie ausstatten

Herzogin Meghan trug am Tag ihrer Hochzeit mit Prinz Harry gleich zwei Brautkleider von namenhaften Designern. Doch die Modeschöpfer rissen sich nicht immer darum, die ehemalige Schauspielerin einzukleiden

Diese Story erinnert doch stark an die des Films "Pretty Woman" mit : Es gab tatsächlich Zeiten, in denen sich große Designer nicht mit dem Namen der ehemaligen Schauspielerin schmücken wollten und ihr keine Haute Couture zur Verfügung gestellt wurde.

Kein Designer-Outfit für Meghan

Star-Stylistin und Fashion-Bloggerin Juliet Angus gibt vielen Fans jetzt einen spannenden Einblick in das frühere Leben von Herzogin Meghan und verrät, dass sie einen schweren Stand bei großen Modehäusern hatte. Sie erinnere sich an die Zeit vor fünf Jahren, in der sie versuchte, einem Freund zu helfen, der damals Meghans Stylist war:

Kein namenhafter Designer wollte Meghan für ihre Pressereise durch London ausstatten

Ein großer Fehler, wie sich jetzt herausstellte. Dieses Problem werde die jetzige nun nicht mehr haben, stellt Angus in ihrem Instagram-Post fest. 

Brautkleid von Givenchy & Stella McCartney

Millionen Royal-Fans sahen die Hochzeit von und Herzogin Meghan am 19. Mai 2018 und bewunderten das wunderschöne Brautkleid der 36-Jährigen. Und diesmal rissen sich die renommierten Modehäuser darum, sich dieser besonderen Aufgabe zu widmen.

Gefertigt wurde das Brautkleid von Designerin aus dem Hause Givenchy. Am Abend präsentierte sich Herzogin Meghan in einer traumhaften Kreation von .

Der Meghan-Kate-Effekt

Kleider, Accessories, Make-up: Egal, was Herzogin Kate und Herzogin Meghan tragen, eines ist sicher – es ist binnen weniger Stunden ausverkauft. Die Fans reißen sich im die tollen Stücke ihrer Stars und genau darum ist es für Designer so interessant, begehrte Promis mit ihren Kreationen zu bestücken.

 

Herzogin Meghan

DAS ist ihr Brautkleid!

Meghan Markle strahlt auf dem Weg zur Trauung
Kurz bevor Meghan Markle den Gang zum Altar antritt, sieht man die zukünftige Herzogin von Sussex aus einem Oldtimer steigen – und ihr traumhaftes Brautkleid präsentieren.
© Gala

 

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

In einem khakifarbenen Blusenkleid von Brandon Maxwell absolviert Herzogin Meghan den zweiten Auftritt ihrer Australienreise. 
Herzogin Meghan
Nicht nur die besonderen Ohrringe, die einst Prinzessin Diana gehörten, funkeln. Auch das Make-up der Herzogin betont ihren Schwangerschafts-Glow: Dunkel geschminkte Augen, pfirsichfarbener Lipgloss und rosige Wangen lassen Meghan wach und strahlend aussehen. 
Eine royale Premiere: Seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry hat Meghan bei keinem ihrer Auftritte auf hohe Absätze verzichtet. Das scheint sich jetzt mit dem Beginn eines neuen Kapitels, ihrer Schwangerschaft, geändert zu haben. Für einen Besuch im Zoo wechselt sie in bequemere Ballerinas in Schwarz. 

196

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche