Herzogin Meghan: Dieses Kleid wird ihr zum Verhängnis

Ein maßgeschneidertes Kleid aus der Feder eines renommierten Designers schürt jetzt Schwangerschaftsgerüchte um Herzogin Meghan

Herzogin Meghan und Prinz Harry auf ihrem Weg zur "100 Days to Piece"-Gala. 

Nach einer kurzen Sommerpause zeigen sich Prinz Harry und Herzogin Meghan in den letzten Wochen wieder öfter: Nach einem Musicalbesuch und einer Kinder-Charity-Veranstaltung ging es gestern (6. September) zur "100 Days to Peace"-Gala in London. 

Herzogin Meghan: Dieses Kleid zieht alle Blicke auf sich

Obwohl auch an diesem Abend der gute Zweck im Vordergrund stehen soll, zieht Herzogin Meghan in einem blauen Kleid des taiwanisch-kanadischen Designers Jason Wu alle Blicke auf sich. Nicht jedoch, weil es zu freizügig oder unpassend ist, sondern weil die Volants des maßgeschneiderten Kleides der Herzogin auf den Bildern eine unglaubliche Silhouette zaubern. 

Sie sehen aus wie Zwillinge

Selena Gomez mit Schwester Gracie im Partnerlook

Selena Gomez und Gracie Teefey
Selena Gomez nimmt ihre kleine Schwester mit zur "Frozen 2“ Premiere. Trotz Nervosität und Aufregung posiert Gracie wie ein Profi!
©Gala

Zeigt sie hier endlich ihren Babybauch?

Das Kleid, das an der Taille gerafft ist und einen sonst schlichten Schnitt hat, wird von vertikalen Volants auf der Vorderseite geziert. Auf den Fotos, die die wartenden Paparazzi von dem frisch verheirateten Paar schießen, sieht es dank eines kleinen Windstoßes aus, als sei Meghan im fortgeschrittenen Stadium einer Schwangerschaft. 

Die Volants ihres blauen Kleides werden Herzogin Meghan zum Verhängnis. 

Auch ihre Brust sieht ungewöhnlich voll aus - das Kleid zaubert der zierlichen 37-Jährigen richtige Kurven. Vor zwei Tagen sah man den royalen Liebling zuletzt auf einer anderen Charity-Veranstaltung, bei der sie einen figurbetonten, schwarzen Hosenanzug von Altuzzara wählte. Hier war von einem wachsenden Babybauch nichts zu sehen. Es scheint also wirklich der Wind zu sein, der der Frau von Prinz Harry zu Rundungen verhilft. 

Wann wird Herzogin Meghan schwanger?

Seit ihrer Traumhochzeit im Mai warten unzählige Fans auf die Verkündung einer ersten Schwangerschaft, der Hashtag "RoyalBabyWatch" (dt. Royale-Baby-Wache) war schon bei Herzogin Catherine in Benutzung und wird jetzt für Herzogin Meghan wieder verwendet. 

Ist das der Grund für die verschobene Babyplanung?

Zwei Tage vorher zeigt sich Herzogin Meghan in einem figurbetonten Hosenanzug - von Babybauch keine Spur!

Neben der Unwahrscheinlichkeit eines Blitz-Babybauches stehen die Chancen auf eine baldige Schwangerschaft weniger gut; im Herbst plant das Paar eine große Reise durch Australien und andere Länder, in denen der gefährliche Zika-Virus auftreten kann. Das auswärtige Amt und die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin raten Schwangeren und Frauen, die schwanger werden wollen, davon ab, in Ausbruchsgebiete des Virus zu reisen. 

Natürlich wird gerade bei den Royals jede Reise und jede Sicherheitsvorkehrung genau geplant - es ist also unwahrscheinlich, dass Meghan plant, in den nächsten Monaten schwanger zu werden und diese Warnung nicht beachtet.

Trotzdem wird auch bei den Outfits der Frau von Prinz Harry auf jedes Detail geachtet - mit einem Malheur dieser Art scheint weder die Herzogin selbst, noch der Designer oder modische Berater von Meghan gerechnet zu haben. 

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

So bodenständig kann ein Royal aussehen! Bei ihrem ersten Auftritt nach dem "Megxit" im Downtown Eastside Women's Centre in Vancouver beweist Herzogin Meghan in Jeans und Strickpullover Bodenständigkeit.
Back to Business: Gehüllt in einen marineblauen Wollmantel von Massimo Dutti wird Herzogin Meghan in London gesichtet. Für den Besuch des National Theaters wählt sie einen schicken Business-Look, der an ihre vergangene "Suits"-Zeit erinnert. Zu einem blauen, weit aufgeknöpften Hemd, das sie in ihre schwarze Anzughose gesteckt hat, trägt die Herzogin elegante Pumps. Außerdem hat sie ihre langen Haare ganz ladylike zu einer Hochsteckfrisur zusammengebunden.
Prinz Harry und Herzogin Meghan sind zurück. In einem beigen Mantel und einer tollen Kombi aus braunem Satinrock von Massimo Dutti und braunem Rollkragenpullover zeigt sich eine strahlende Meghan bei ihrer Ankunft am Canada House in London. 
Dazu trägt sie ihr Haar offen. Selbst die Pumps sind farblich perfekt auf den Look abgestimmt - einzig die nackten Beine überraschen, herrschen in London doch noch winterliche Temperaturen. 

447

Themen

Erfahren Sie mehr: