Herzogin Meghan: Die modischen Highlights ihrer Australienreise

Herzogin Meghan und Prinz Harry begeben sich auf ihre erste Überseereise als verheiratetes Paar: Eine 16-tägige Tour durch Australien und drei weitere Commonwealth-Länder steht an. Wir zeigen Ihnen die modischen Highlights der Tour

Herzogin Meghan in Australien
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 4 Sekunden:
Heidi Klum als goldener Alien

Heidi Klum

Alle Kostüme der Halloween-Queen

01.11.2018

Herzogin Meghan zeigte sich während ihrer 16-tägigen Australienreise mit Prinz Harry in rund 40 verschiedenen Outfits. Sehen Sie im Video die fünf Looks, die das größte Aufsehen erregten

und Prinz Harry sind weit über die Landesgrenzen von England hinaus sehr beliebt, ihre Hochzeit im Mai wurde von fast zwei Milliarden Menschen weltweit geschaut. 

Prinz Harry und Herzogin Meghan reisen nach Australien, Neuseeland, Fidschi und Tonga

Während einer 16-tägigen Reise durch Australien, Neuseeland, Fidschi und Tonga sollen die Beiden im Auftrag der Queen die "Invictus Games" besuchen, bedeutende Personen treffen und sich mit Umwelt- und Erhaltungsaufgaben der Commonwealth Staaten beschäftigen. Besonders Harry soll in seiner neuen Rolle als Jugendbotschafter mit den jungen Leuten der Länder in Kontakt treten. 

Herzogin Meghan & Prinz Harry in Australien

Ihre erste Übersee-Reise als Ehepaar

Tag 15   Umschwärmt von grimmig dreinschauenden Sicherheitsmännern machen sich Prinz Harry und Meghan auf den Weg die Stadt Rotorua zu besichtigen.
Tag 15  Herzogin Meghan hat besonders die niedlichen Zwerge Neuseelands ins Herz geschlossen. Bei ihrem Besuch in der Stadt Rotorua geht Harrys Ehefrau wieder tief in die Hocke, um sich von dem niedlichen Mädchen auf Augenhöhe begrüßen zu lassen.
Tag 15   Zu Besuch im "Rainbow Springs"-Naturpark: Prinz Harry und Herzogin Meghan werden Zeuge einer Kiwi-Geburt.
Tag 15   Auch in traditionellen Umhängen, die sie in der Te Papaiouru Marae erhalten haben, machen Harry und Meghan eine gute Figur.

113

Herzogin Meghan zog sich mehrmals am Tag um 

Herzogin Meghan, die - wie der Palast am Montag (15. Oktober) bestätigte - in den ersten Wochen ihrer Schwangerschaft ist, wird während dieser ersten, großen Reise von ihrer Freundin und Stylistin Jessica Mulroney begleitet. Jetzt, wo die Blicke erst recht auf die Frau von Prinz Harry gerichtet sind, ist verständlich, dass Meghan, die sich stets auf den Rat ihrer Freundin verlässt, modisch alles richtig machen möchte. 

Um nicht den Überblick zu verlieren, haben wir die Reise für Sie modisch zusammengefasst. Welchen Look trägt Herzogin Meghan zu welchem Anlass, welches Outfit ist das teuerste und welches Kleid betont am meisten ihr wachsendes Babybäuchlein?

Herzogin Meghan: 16 Tage Australien, 76 Termine, rund 40 Looks

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben ihre erste Überseereise gut überstanden und die Rückreise angetreten. Nach 16 Tagen mit 76 Terminen und 40 verschiedenen Looks schauen wir zurück auf die aufregendsten Looks der werdenden Mutter. Ob wegen eines Fashion Fauxpas, wegen des wachsenden Bäuchleins oder des bekannten "Meghan-Effekts" - diese fünf Outfits erregten das meiste Aufsehen. 

Herzogin Meghan

Über diese fünf Looks sprach man am meisten

Herzogin Meghan in Australien
Herzogin Meghan zeigte sich während ihrer 16-tägigen Australienreise mit Prinz Harry in rund 40 verschiedenen Outfits. Sehen Sie im Video die fünf Looks, die das größte Aufsehen erregten
© Gala

Tag 16: Meghan trägt ihre Hochzeitskleid-Designer

An ihrem letzten Tag in Neuseeland zeigt sich Herzogin Meghan zunächst in einem dunkelblauen Kleid der britischen Designerin Stella McCartney (ca. 3.411 Euro). Dazu kombiniert sie ihre "BB"-Pumps von Manolo Blahnik (ca. 545 Euro), ebenfalls in dunkelblau. Ihre Ohrringe sind ein Geschenk der Premierministerin Jacinda Ardem (ca. 289 Euro), ihre auffällige Kette ist ein Geschenk von Patsy Reddy - der Generalgouverneurin von Neuseeland (ca. 573 Euro).

Herzogin Meghan zeigt sich barfuß.

In dem Moari Dorf Te Papaiouru nahmen Meghan und Harry an einer Zeremonie teil. Das Paar wurde mit einem traditionellen Maori Umhang behängt, in dem sie eine gute Figur machen. Da man an der Zeremonie barfuß teilnimmt, musste Herzogin Meghan kurzerhand ihre Schuhe ausziehen. Kein Problem für Meghan - denn natürlich hat sie perfekt pedikürte Füße. 

Kosten für diesen Look: 4.818 Euro.

In Daunenjacke und Ballerina durch den Wald

Beim Spaziergang durch einen Wald mit Mammutbäumen, anlässlich des offiziellen Besuchs in Rotorua, zeigt sich Herzogin Meghan erneut von ihrer herrlich normalen Seite. Wieder einmal trägt sie ihre "Harriet"-Jeans von Outland Denim (ca. 175 Euro), die sie mit einer dicken Daunenjacke kombiniert. Die Daunenjacke ist ein Herrenmodell des Labels Oslo (ca. 439 Euro). 

Herzogin Meghan hat sich kurzerhand die Daunenjacke von Harry geborgt.

Meghan hat sich die Jacke von Prinz Harry geliehen. Unter der Daunenjacke trägt die Herzogin ein blaues Shirt von Givenchy, das sie zuvor zu einem farblich passenden Plissee-Rock kombinierte. Während sie obenrum auf Daunen setzt, trägt die 37-Jährige an ihren Füßen luftige Ballerina des Labels Birdies (ca. 106 Euro). 

Kosten für diesen Look: 720 Euro (ohne Shirt und Schmuck).

Strahlend schön in Blau

In strahlenden Blautönen zeigt sich Herzogin Meghan bei einem Spaziergang durch Rotorua. Das Ensemble aus Plissee-Rock und Oberteil stammt von Givenchy. Meghan trägt als am letzten Tag ihrer Überseereise die beiden Designer, die ihre Hochzeitskleider designt haben: Stella McCartney und Givenchy. 

In strahlenden Blautönen zeigt sich Herzogin Meghan bei einem Spaziergang durch Rotorua. Das Ensemble aus Plissee-Rock und Oberteil stammt von Givenchy. Meghan trägt also am letzten Tag ihrer Überseereise die beiden Designer, die ihre Hochzeitskleider designt haben: Stella McCartney und Givenchy. 

Der Plissee-Rock überzeugt mit einer kontrastreichen Mischung aus dunklen und helleren Blautönen. Zu diesem Look kombiniert Meghan ihre Manolo Blahnik Pumps (ca. 545 Euro).

Kosten für diesen Look (ohne Oberteil und Rock): 834 Euro.

Tag 15: Auch in Gummistiefeln macht Herzogin Meghan eine tolle Figur 

Herzogin Meghan macht eine gute Figur beim Gummistiefel werfen.

Gummistiefel-Werfen in Gummistiefeln: Wer hätte gedacht, dass wir Herzogin Meghan so einmal sehen werden? Zur Segnung eines Native Walds am North Shore passt Meghan ihr Outfit den Umständen an. In Jeans, Modell "Toothpick" von J.Crew (ca. 143 Euro), einem schwarzen T-Shirt von Lavender Hill Clothing (ca. 38 Euro), einem kurzen Blazer von Karen Walker (ca. 287 Euro) und Gummistiefeln von Muck Boot Company (ca. 154 Euro) stiefelt Meghan über den Rasen. Später tauscht sie Blazer gegen Regenjacke aus - auf teuren Schmuck verzichtet die Herzogin aber auch bei diesem Auftritt nicht. 

Kosten für den Gummistiefel-Look: 16.210 Euro (inklusive Schmuck)

Meghan betont ihren Babybauch

Herzogin Meghan betont ihren Babybauch.

Ton in Ton: Zu ihrem Rundgang in Auckland hüllt sich Herzogin Meghan von Kopf bis Fuß in ein cremefarbenes Outfit. In einem hautengen Etuikleid von Brandon Maxwell (1.315 Euro) begeistert sie ihre Fans! Dazu kombiniert sie einen klassischen Trenchcoat aus Seide von Burberry, Modell "Maythorne" (ca. 2.106 Euro) und die "Legend Pumps" von Stuart Weitzman (ca. 330 Euro).

Das Brandon-Maxwell-Kleid steht Herzogin Meghan nicht nur super, es betont auch ihren wachsenden Babybauch! Denn dieser lässt sich bei diesem Look deutlich erkennen. Das gleiche Kleid, in einem Gelbton, trug Meghan bereits im Juli. 

Kosten für diesen Look: 4.040 Euro.

Dieses Kleid trug Meghan schon im Mai 2017

Es ist das erste Mal, dass Meghan Markle ihren Freund Prinz Harry zu einem offiziellen Event begleitet: Bei der "Audi Polo Challenge" in Ascot feuert sie ihn lachend von der Seitenlinie an. Zu diesem besonderen Anlass trägt sie ein dunkelblaues, asymetrisches Kleid von "Antonio Berardi" und einen weißen Blazer. 

Beim Empfang des Premierministers im Auckland War Memorial Museum, zeigt sich Herzogin Meghan wieder von ihrer eleganten Seite und verzaubert in einem dunkelblauen Kleid von Antonio Berardi (2.370 Euro), das sie bereits im Mai 2017, zum "Audi Polo Challenge" in Ascot trug. Es war das erste Mal, dass Meghan ihren - damals noch Freund - Prinz Harry zu einem offiziellen Event begleitete. In Neuseeland kombiniert Meghan das Midi-Kleid mit der Dior "Bee"-Handtasche (ca. 741 Euro, in der Satin-Version) und beigefarbenen Aquazzura Pumps, Modell "Deneuve" (ca. 660 Euro). An ihren Ohren funkeln tropfenförmige Ohrringe - diese sieht man das erste Mal an der Herzogin. 

Kosten für Meghans Recyler-Look: 3.771 Euro (ohne Ohrringe).

Nach dem Cape-Kleid von Stella McCartney ist dieser Look der zweite, den Herzogin Meghan auf dieser Reise recycelt. 

Tag 14: Von der Regenjacke bis hin zum sexy Mini-Kleid - Meghan zeigt sich wandelbar

Eleganter Casual-Look: Mit diesen Boots zeigt sich Meghan von ihrer rockigen Seite.

Zum Thema "Mentale Gesundheit" besuchen Herzogin Meghan und Prinz Harry das Wellington Cafe. Zu diesem Anlass wählt Meghan einen eleganten Casual-Look. Sie kombiniert zu einer schwarzen Skinny Jeans von Outland Denim (ca. 175 Euro) einen kuscheligen Pullover des Labels Jac + Jack (ca. 439 Euro). Hingucker dieses Outfits sind die "Veruka"-Boots von Stuart Weitzman (ca. 606 Euro) und der khakifarbene "Ellayne Trench" des Labels Club Monaco (ca. 261 Euro). 

Kosten für diesen coolen Casual-Look: 1.770 Euro.






Herrlich normal: Herzogin Meghan in Regenjacke und Sneakern

Herrlich normal: Meghan zeigt sich in Regenjacke mit Sneakern und Luxus-Schal.

Beim Besuch des Abel Tasman National Park in Tasman zeigt sich Herzogin Meghan von einer ganz anderen Seite. In Regenjacke und Sneakern sieht sie aus wie eine gewöhnliche junge Frau bei einem Herbst-Spaziergang. Meghan trägt eine Regenjacke von Seasalt Cornwall (ca. 101 Euro) über ihrem Look, den sie bereits im Wellington Cafe trug: Jeans "Harriet" von Outland Denim (ca. 175 Euro) sowie den "Trani Sweater" von Jac + Jack (ca. 439 Euro). Ihre Sneaker stammen von adidas, aus einer Kollektion mit Designerin Stella McCartney (ca. 207 Euro), das teuerste Accessoire ihres Looks ist ein Cashmere-Seiden-Schal des Labels Loro Piana (ca. 559 Euro). 

Kosten für Meghans Look: 1.770 Euro (ohne Jacke)

Im sexy Mini-Kleid zum Abendtermin

Herzogin Meghan im sexy Mini-Kleid.

Ein Traum in Weiß! In einem kurzen Trenchcoat-Kleid besucht Herzogin Meghan ein Event, das zu Ehren der Kunst-Szene in Wellington organisiert wird. Ihre schlanken Beine setzt die Schwangere gekonnt mit einem weißen Blazer-Kleid des Labels Maggie Marilyn in Szene. Maggie Marilyn ist ein nachhaltiges Label mit Sitz in Neuseeland. Zu dem "Leap of Faith"-Kleid (ca. 897 Euro) Mini-Kleid kombiniert Meghan dunkelblaue Stilettos von Manolo Blahnik (die "BB"-Pumps, ca. 545 Euro).  

Ihr Haar trägt sie zu einem klassischen Chignon geknotet, ihre Ohren schmücken runde, goldene Ohrringe des Labels Boh Runga (ca. 289 Euro) - ein Geschenk der neuseeländischen Premierministerin Jacinda Ardern. 

Kosten für den sexy Look: 1.731 Euro.

Tag 13: Meghan und Harry reisen weiter nach Neuseeland

Treffen mit Neuseelands Premierministerin

Für ein Treffen mit der Premierministerin Neuseelands, Jacinda Ardern, wählt Meghan erneut ein absolutes Traumkleid von Designerin Gabriela Hearst: Das schwarze Midikleid mit ausgestelltem Rock kombiniert sie zu filigranen Riemchen-Heels von Stuart Weitzman und einer schlichten Clutch von Dior. Die kleinen Ärmelchen des Kleides hat die Herzogin abändern lassen - eigentlich hat das auffällige Kleid nur dünne Träger. 

Am Ende ihres ersten Tages in Neuseeland werden Prinz Harry und Herzogin Meghan von Jacinda Ardern, der Premierministerin des Landes, in Empfang genommen. Meghan hält eine Rede anlässlich des 125. Wahlrecht-Jubiläums für Frauen. In einem auffälligen Midikleid von Gabriella Hearst (circa 1550 Euro) und filigranen Riemchen-Heels von Stuart Weitzman (430 Euro) betritt sie das Podium. Um den Hals trägt sie das "Tattoo Diamond Pendant" von Jessica McCormack (umgerechnet rund 10.000 Euro) und an den Ohren baumeln ihre Schneeflockenohrringe von Maison Birks (5.250 Euro). 

Kosten für ihr erstes Abendoutfit in Neuseeland: rund 17.230 Euro

Ankunft in Wellington und traditioneller Empfang

Bei ihrer Ankunft in Wellington, Neuseeland, hat Herzogin Meghan mit dem Wind zu kämpfen. Sie wechselt im Flieger in ein schwarzes Kleid von "Asos Maternity", der Umstandsmodenlinie des beliebten Online-Shops. 

Bei ihrer Ankunft zeigt sich Herzogin Meghan in einem neuen Outfit: Zum ersten Mal entscheidet sie sich für Umstandsmode und trägt ein schwarzes Kleid aus der Schwangerschaftslinie von Asos (circa 40 Euro). Darüber trägt sie einen karierten Trenchcoat aus der Feder der britischen Designerin Karen Walker (483 Euro). Für den Empfang im Garten des Regierungsgebäudes sind ihre Sarah-Flint-Pumps mit dem etwas breiteren Absatz perfekt (541 Euro). An ihren Ohren funkeln die "Citrine & Diamond Drop"-Ohrringe von Maison Birks. 

Kosten für ihr erstes Neuseeland-Outfit: 3.600 Euro

Das fließende Kleid geht ihr bis zum Schienbein. Die Accessoires hat die werdende Mutter farblich abgestimmt. Beige Pumps von Aquazurra und eine kleine Tasche des Labels Cuyana runden den Look ab. 

Weiterreise nach Neuseeland

Nach einem aufregenden letzten Tag in Sydney reisen Prinz Harry und Herzogin Meghan weiter nach Neuseeland - es ist der letzte Stop ihrer 16-tägigen Reise. In einem burgunderroten, hochgeschlossenen Kleid von Hugo Boss (circa 270 Euro) besteigt Meghan den Flieger. Dazu kombiniert sie ihre beigefarbenen Riemchenpumps von Aquazzura (das Modell "Casablanca" für 589 Euro) und eine farblich passende Tasche, die wir noch nicht an ihr gesehen haben: Es handelt sich um die "Mini Chain Saddle Bag" von Cuyana (rund 197 Euro). 

Dank des Windes kommen auch ihre Ohrringe zum Vorschein. Sie trägt die "Paspaley Lavalier"-Ohrringe mit hängenden Perlen aus der australischen Südsee (circa 5.570 Euro). 

Kosten für diesen Reise-Look: rund 6.626 Euro

In einem khakifarbenen Kleid mit Neckholder-Ausschnitt und Tuxedo-Optik hält Herzogin Meghan eine Rede bei der Abschlusszeremonie der "Invictus Games". 

Tag 12: Letzter Tag in Sydney

Die Abschlusszeremonie der Invictus Games

Für die Abschlusszeremonie der "Invictus Games" gibt es einen schnellen Outfitwechsel: In einem raffinierten khakifarbenen Tuxedo-Kleid von Antonio Berardi und einer lockeren Hochsteckfrisur feiert Herzogin Meghan an der Seite ihres Ehemannes die Sportler und Sportlerinnen. Ihre Körpermitte wird durch schlichte Knöpfe betont und auch ihre trainierten Arme werden von dem Kleid perfekt in Szene gesetzt. Wahrscheinlich handelt es sich um eine Maßschneiderung, die sich an einer kommenden Kollektion orientiert. Ein breiter, goldener Armreif und funkelnde Ohrringe machen den Look perfekt. 

Auch der Rückenausschnitt ist ein echter Hingucker. Die Haare trägt die Frau von Prinz Harry zu einem Knoten seitlich im Nacken gesteckt. 

Basketballfinale in Jeans

Pünktlich zum Basketballfinale der "Invictus Games" sind Prinz Harry und Herzogin Meghan zurück in Sydney. In einem dunkelroten Wickeltop von Scanlan Theodore (rund 483 Euro), dessen Schößchen und Schleife ihren wachsenden Babybauch spielerisch betonen, und einer dunklen Jeans (dem Modell "Harriet" von Outland Denim; circa 175 Euro) erscheint sie in der Sporthalle. 

Nach ihrem glamourösen Wow-Auftritt in Oscar de la Renta ist das erste Outfit, das sie am letzten Tag ihrer Sydneyreise wählt, deutlich legerer. Für das Basketballfinale der "Invictus Games" erscheint sie in einer schwarzen Jeans und einem dunkelroten Oberteil mit Schößchen. 

Meghan wählt trotz des sportlichen Anlass erneut hohe Schuhe; sie trägt ein schwarzes Paar mit dickem Absatz von Schuhdesignerin Sarah Flint (541 Euro). Ihre halb-hochgesteckten Haare betonen die goldenen Ohrringe des britischen Schmucklabels Shaun Leane (253 Euro). Die angesteckte Mohnblume trägt sie in Gedenken an die im Krieg gefallenen Soldaten. 

Kosten für diesen Look: rund 1.447 Euro

Tag 11: Meghan in einer Abendrobe von Oscar de la Renta

Meghan in einer Traumrobe von Oscar de la Renta.

Zurück in Sydney: Herzogin Meghan und Prinz Harry haben sich für die "Geographic Society Awards" so richtig in Schale geworfen. Meghan trägt eine atemberaubende Robe von Oscar de la Renta und ihre Lieblingsschuhe von Aquazzura (ca. 550 Euro) .

Das Oscar de la Renta Kleid stammt aus der Pre-Fall-Kollektion des Luxus-Labels. Das maßgeschneiderte Abendkleid aus weißem Tüll war mit einem von der französischen Schmuckdesignerin Sarah Esmoingt entworfenen Muster aus kleinen schwarzen Vögeln verziert.

Der Wert des Kleides wird nur auf Anfrage herausgegeben, laut "Daily Mail" wird der Preis von Experten auf knapp 11.300 Euro geschätzt. 

Geschätzte Kosten für den Gesamtlook: 14.480 Euro (inklusive Armband)

Neuer Lieblings-Style: Meghan wiederholt auf Streifzug

Auf Streifzug in Martin Grant.

Für das Treffen mit dem Premierminister von Tonga wählt Herzogin Meghan ein grün-weiß-gestreiftes Baumwollkleid des australischen Designers Martin Grant (ca. 1.197 Euro). Dazu kombiniert die 37-Jährige die "Bibliothèque Bag" von Prada (ca. 1.700 Euro) in einem hellen Beigeton, die "BB"-Pumps von Manolo Blahnik (ca. 581 Euro) und die funkelnden Ohrringe "Bee Chic" von Birks (ca. 396 Euro).

Von den Einheimischen gibt es für die Herzogin eine Tonga-Girlande und eine Blumenkette, die das strenge Outfit etwas fröhlicher machen.

Kosten für Meghans Streifenlook: Ca. 3.874 Euro.

Raffinierter Look in Himmelblau

Herzogin Meghan in einem himmelblauen T-Shirt-Kleid.

Zu einem Termin an der Tupou Universität in Tonga trägt Herzogin Meghan ein himmelblaues T-Shirt-Kleid der US-Designerin Veronica Beard. Das Model "Cary" kostet rund 530 Euro und betont die Taille. 

Das Kleid hat mehrere raffinierte Schlitze, die die Aufmerksamkeit auf die Beine und Schuhe der Herzogin lenken. Meghan trägt die "Madison 12-Hour Side Cut-Out Pump" von Banana Republic (ca. 113 Euro). An ihren Ohren funkeln die "Three Diamond Amigos Curve" von Adina Reyter (ca. 438 Euro).

Kosten für diesen Look: 1.081 Euro.

Tag 10: Drei Looks an einem Tag und ein peinliches Mode-Malheur 

Bei der Begrüßungszeremonie am Flughafen in Nadi, anlässlich des offiziellen Besuchs in Fidschi, bezaubert Herzogin Meghan in einem dunkelgrünen Kleid des Designers Jason Wu (2.100 Euro). Der Stoff des Kleides wirkt Neopren-artig und der Schnitt ist deutlich extravaganter, als man es sonst von Meghan gewohnt ist. 

Herzogin Meghan in Jason Wu.

Zu diesem Kleid kombiniert die 37-Jährige die "Bee"-Clutch von Dior, die in der Satin-Version ca. 741 Euro kostet, Meghans Modell ist jedoch aus Leder. Farblich passend zur dunkelblauen Handtasche trägt die Herzogin die "BB Pumps" von Manolo Blahnik (ca. 548 Euro). Besonders charmant ist auch Meghans Schmuck: Sie trägt hängende, goldene Ohrringe in Form eines Blattes (ca. 3.580 Euro) und eine Reihe an Armreifen.

Kosten für diesen Look, inklusive einiger Schmuckstücke: 7.259 Euro. 

Als Lady in Red leistet sich Meghan ein Mode-Malheur 

Meghan als Lady in Red.

Kurz nach ihrer Ankunft in Tonga präsentiert sich Herzogin Meghan in einem wunderschönen, roten Midi-Kleid des Labels self-portrait (ca. 390 Euro). Doch hoppla, da hängt ja das Etikett heraus! Die sonst so perfektionistische Meghan leistet sich tatsächlich einen kleinen Fashion Fauxpas - denn offensichtlich wurde vergessen das Etikett abzuschneiden, das deutlich an der rechten Seite ihres Beines zu sehen war. 

Das rote, langärmlige Kleid kombiniert Meghan mit dunklen Accessoires - dafür wählt sie exakt dieselben, wie auch schon zu ihrem dunkelgrünen Jason Wu Kleid. 

Kosten für diesen Look: 3.833 Euro (inklusive Ohrringen).

Fashion-Fauxpas: An Meghans Bein blitzt ein Etikett hervor.

Ganz in Weiß zum Dinner 

Schön wie eine Göttin.

Beim offiziellen Empfang und Dinner im Consular House in Nuku'alofa, anlässlich des offiziellen Besuchs in Tong​a, erscheint Herzogin Meghan ganz in Weiß in einer Traumrobe des Labels Theia Couture (ca. 787 Euro, in der schwarzen Variante). Auch wenn das Kleid dem Hochzeitskleid von Meghan nicht wirklich ähnelt, ersetzt uns dieser Anblick gedanklich zurück zum 19. Mai 2018, dem Hochzeitstag von Prinz Harry und Herzogin Meghan - und wir geraten ein wenig ins Schwärmen.

Das Label Theia Couture ist von der griechischen Göttin Theia inspiriert, deren Leitmotiv ist es in jeder Frau die innere Göttin zu wecken und sie selbstbewusst und strahlend zu machen. Ein Kleid mit Bedeutung, das Meghan hier trägt. Auch Stars wie Taylor Swift und Oprah Winfrey trugen schon Kreationen des Labels.

Zu diesem Traumkleid kombiniert Meghan zwei bekannte Accessoires. Sie trägt ihre schwarzen Aquazzura Pumps mit Schleifen-Details (ca. 694 Euro) und ihre geliebte Givenchy-Clutch (ca. 1.726 Euro). Absoluter Hingucker sind ihre "Snowstorm Diamond Earrings" von Birks (ca. 10.551 Euro).  

Kosten für diesen Glamour-Look: 13.758 Euro. 

Tag 9: Meghan zeigt sich von ihrer verspielten Seite 

Herzogin Meghans Boho-Look an Tag 9 ihrer Überseereise.

Am zweiten Tag ihres Fidschi-Besuchs mit Prinz Harry hüllt sich Herzogin Meghan  in ein rosafarbenes Blumenkleid mit dem klangvollen Namen "Frederica". Das Modell stammt vom Label Figue und ist für rund 1.300 Euro zu haben.Das Midikleid ist an der Taiile enger geschnürt und mit bunten Bommeln und Volants verziert. 

Zu dem Boho-Kleid kombiniert Meghan wiederholt die Wedges von Castañer (ca. 90 Euro), die sie bereits am Bondi Beach getragen hat. Herzogin Meghan scheint das royale Protokoll offensichtlich nicht sonderlich zu interessieren - denn eigentlich verbietet die Queen Wedges bei offiziellen Auftritten. 

Kosten für Meghans Boho-Look: 2.720 Euro (ohne Handtasche) 

Tag 8: Wow-Auftritt am Abend

In einem blauen Abendkleid präsentiert Herzogin Meghan stolz ihren Babybauch.

Nach eher farblosen Looks in den letzten Tagen überrascht Herzogin Meghan beim Staatsdinner mit Präsident Maj Gen Jiojo Konrote in einem bodenlangen Cape-Dress des Labels Safiyaa. Das Kleid mit dem Namen "Ginkgo Cape Gown" ist mit 1.930 Euro ein ganz besonders edles Modell und besticht vor allem mit dem knalligen Blauton.

Tatsächlich ist von der Seite auch Herzogin Meghans Babybauch deutlich erkennbar.

Kosten (nur für das Kleid): 1.930 Euro

Meghan bei ihrer Ankunft auf den Fidschi-Inseln ganz in Weiß

Während Prinz Harry bei der Ankunft auf den Fidschi-Inseln in seiner Uniform glänzt, strahlt auch Herzogin Meghan neben ihm. Sie wählt ein Kleid eines australischen Labels, genauer gesagt des angesagten Fashion-Labels Zimmermann. Das "Blouson Sleeve Midi Dress" besticht mit einem schönen, fließenden Stoff und einem eleganten Schnitt, der die schmale Taille der Herzogin betont. Das Modell ist für 570 Euro zu haben, jedoch in den meisten Onlineshops bereits vergriffen - wie sollte es auch anders sein! 

Schmuck mit besonderer Bedeutung

Meghan bei ihrer Ankunft auf den Fidschi-Inseln.

Farblich passend trägt Meghan zu diesem Kleid einen Hut von Stephen Jones und Schmuck mit besonderer Bedeutung: Denn die Ohrringe sind ein Geschenk von Queen Elizabeth höchstpersönlich, das Armband schenkte ihr Schwiegervater Prinz Charles. Preis: Unbezahlbar. Ihren schönen Schwarz-Weiß-Look runden eine schwarze Clutch von Kayu (ca. 196 Euro) und Pumps von Tabitha Simmons (ca. 600 Euro) ab.

Kosten für Meghans Schwarz-Weiß-Look: Ca. 1.366 Euro (ohne Schmuck und Hut).

Entspannter Look für den Flug 

Bevor Meghan in diesem Wow-Look auf den Fidschi-Inseln ankam, stand dem royalen Paar ein Flug bevor. Um es bequem zu haben, wählte die Herzogin dafür ein entspanntes Outfit. Meghan trägt wiederholt ihre schwarze Skinny Jeans, Modell "Looker", von Mother Denim (ca. 170 Euro) in Kombination mit einer luftigen, weißen Bluse von J-Crew. Highlight dieses Looks sind definitiv ihre raffinierten Schuhe. Das Modell "DJ Mules" von Aquazzura (ca. 550 Euro) besticht mit einer silbernen Sohle und coolen Perlen-Applikationen. 

Kosten für Meghans Reiselook: Ca. 1.498 Euro (inklusive Ketten, ohne Bluse)

Die "DJ Mules" von Aquazzura

Tag 7: Punktlandung: Herzogin Meghan trägt ein Kleid unter 100 Euro

Meghan im Schnäppchen-Kleid.

Bei ihrer Ankunft im australischen Queensland sieht Herzogin Meghan mal wieder hinreißend aus und beweist einmal mehr: Guter Style muss nicht immer teuer sein! Die Frau von Prinz Harry trägt ein luftiges und bodenlanges Midi Dress des Labels "& Other Stories" für nur 99 Euro. Dazu kombiniert Meghan flache Leder-Sandalen von Sarah Flint für 210 Euro. Diese sind auch deutlich bequemer als High Heels und bringen die Schwangere entspannt durch den Tag.

Hingucker ist auch bei diesem Outfit wieder mal die Sonnenbrille der Herzogin. An Tag 7 trägt sie die "Northern Lights Sunglasses" von Kevin Walker (ca. 203 Euro).

Kosten für Meghans Punkte-Look: 512 Euro.

Sexy Beinschlitz wird fast zum Verhängnis

An der Kingfisher Bay Jetty auf der Insel Fraser Island zeigt sich Herzogin Meghan in einem luftigen Sommerkleid. Bei dem gestreiften Leinenkleid handelt es sich um das "Pineapple Dress" des Labels Reformation (ca. 189 Euro). Dazu kombiniert Meghan erneut die flachen Leder-Sandalen von Sarah Flint für 210 Euro. Erst auf den zweiten Blick ist zu erkennen, dass das sommerliche Kleid einen sexy Beinschlitz hat. Dieser wird der Herzogin aufgrund des Windes auch beinahe zum Verhängnis. 

Kosten für den Sommer-Look: 3.629 Euro inklusive Ketten und Armreif.

Prinz Harry und Herzogin Meghan an der Kingfisher Bay Jetty auf der Insel Fraser Island.

Tag 6: Meghans raffinierter Fashion-Trick

An Tag 6 ihrer Australienreise besuchen Herzogin Meghan und Prinz Harry einen Empfang für die Teilnehmer der Invictus Games. Meghan wählt zu diesem Anlass eine schwarze Skinny Jeans, Modell Harriet, von Outland Denim (knapp 173 Euro) in Kombination mit einem hellen Nadelstreifen-Blazer mit doppelreihiger Knopfleiste von L'Agence (ca. 568 Euro). Unter dem Blazer trägt sie auf den ersten Blick einen schlichten, schwarzen Rollkragen-Pullover - doch es ist wohl kein Pullover, den Meghan da trägt.

Vermutlich handelt es sich nämlich um einen praktischen Body. So lässt es sich nämlich leicht verhindern, dass etwas verrutscht. Bereits zu einem anderen Auftritt trug Herzogin Meghan den "Colorado Black Turtleneck Bodysuit" von Wolford (ca. 160 Euro). Passend zu ihrem schwarz-weißen Look kombiniert Meghan eine schwarz-weiß gestreifte Umhängetasche des Labels Oroton (ca. 2017 Euro). Es ist auch hier nicht das erste Mal, dass Meghan diese Tasche trägt. 

Vermutlich handelt es sich nämlich um einen praktischen Body. So lässt es sich nämlich leicht verhindern, dass etwas verrutscht. Bereits zu einem anderen Auftritt trug Herzogin Meghan den "Colorado Black Turtleneck Bodysuit" von Wolford (ca. 160 Euro). Passend zu ihrem schwarz-weißen Look kombiniert Meghan eine schwarz-weiß gestreifte Umhängetasche des Labels Oroton (ca. 207 Euro). Es ist auch hier nicht das erste Mal, dass Meghan diese Tasche trägt. Bereits im April trug Meghan Markle diese hübsche Handtasche.

Bei ihrer Schuhwahl setzt Meghan ebenfalls auf altbewährtes. Sie trägt ihre geliebten Aquazzura Pumps mit Schleifen-Details (ca. 694 Euro).

Kosten für diesen schwarz-weiß Look: 4.008 Euro (inklusive Ohrringen und zwei schmalen Ringen)

Für diese Sneaker würde so mancher über Bord gehen

Nach dem Empfang schauen sich Meghan und Harry die Wettkämpfe im Segeln aus nächster Nähe an und nehmen selbst in einem Boot Platz. Glücklicherweise hat die Herzogin ihren Blazer noch gegen eine praktische Windjacke tauschen können, ansonsten trägt sie exakt dieselben Kleidungsstücke wie zum Empfang. Ins Auge stechen uns jedoch ihre coole Sonnenbrille, das Model "Gravier" des Labels Krewe (ca. 379 Euro) und ihre weißen Sneaker. Die Turnschuhe stammen von Veja, es ist das Modell "V10 Extra White Black". Mit rund 125 Euro sind sie ein echtes Schnäppchen und bisher tatsächlich auch noch zu haben.

Kosten für Meghans sportlichen Segelausflug samt Ohrringen: 2.962 Euro.

Im Hafen von Sydney schauen sich Herzogin Meghan und Prinz Harry die Wettkämpfe im Segeln aus nächster Nähe an. Meghan wählt zu diesem Anlass einen praktisch-sportiven Look. Dafür wandelt sie ihr Outfit vom Empfang für die Teilnehmer der Invictus Games nur minimal um. Sie trägt ihre schwarze Skinny Jeans von Outland Denim, ihren Body von Wolford und eine Wind-und-Wetter-Jacke der Invictus Games. Bei diesem eher unspektakulären Look fallen ihre weißen Sneaker daher umso mehr ins Auge und das Modell ist sogar wirklich erschwinglich. Herzogin Meghan trägt die "V10 Extra White Black"-Sneaker des Labels Veja für ca. 125 Euro. 

Sexy Abendlook

Zu einem inoffiziellen Event am Abend zeigt sich Herzogin Meghan dann wieder von ihrer eleganten Seite. Sie trägt ein schwarzes Neckholderkleid mit Fransen von Jason Wu in Kombination mit einer schwarzen Clutch von Jimmy Choo ("J-Box"-Clutch, ca. 850 Euro) und einer beigefarbenen Variante ihrer geliebten Aquazzura Pumps (ca. 694 Euro). 

Kosten nur für die Accessoires: 1.544 Euro.

Tag 5: Trotz Brautkleid-Drama trägt Meghan wieder Emilia Wickstead

Herzogin Meghan trägt das "Camilla Button"-Kleid für rund 1.786 Euro in Kombination mit einem schwarzen Fascinator von Philip Treacy und den raffinierten "Millie Slingback Pump" von Tabitha Simmons (knapp 600 Euro).

Mit dieser Outfitwahl hätte wohl niemand gerechnet: Bei der Eröffnung des ANZAC Memorial im Hyde Park zeigt sich Herzogin Meghan in einem dunklen Midi-Kleid von Emilia Wickstead. Die Designerin warf Meghan und dem Label Givenchy nach der Royal Wedding vor, dass das Brautkleid von Meghan, welches aus dem Hause Givenchy stammt, eine Kopie eines Brautkleides aus ihrer Kollektion sei. Offensichtlich haben sich die Wogen aber wieder geglättet.

Herzogin Meghan trägt das "Camilla Button"-Kleid für rund 1.786 Euro in Kombination mit einem schwarzen Fascinator von Philip Treacy und den raffinierten "Millie Slingback Pump" von Tabitha Simmnons (knapp 600 Euro). Das Kleid ist im Handel nur in weiß mit schwarzen Punkten erhältlich, für Meghan hat die Designern die Farbkombination gewechselt. Den Look rundet Meghans Lieblingsclutch von Givenchy (ca. 1.726 Euro) ab.

Kosten für diese unerwarteten Look: 4.541 Euro (ohne Fascinator, mit Ohrringen)

Cooler Partnerlook mit Prinz Harry

Für eine Veranstaltung im Rahmen der Invictus Games 2018, die am 20. Oktober beginnen, setzt Herzogin Meghan gar auf einen lässigen Partner-Look mit ihrem Ehemann. Meghan trägt einen raffinierten, hellen Blazer von Altuzarra (Modell Acacia, ca. 1.180 Euro) in Kombination mit einer dunklen Skinny Jeans des Labels Mother (ca. 170 Euro) und coolen Pumps von Tabitha Simmnons (ca. 600 Euro). Unter ihrem Luxus-Blazer trägt die werdende Mutter einen schwarze Invictus-Games-Bluse.

Auch Harry trägt dieses Oberteil. Er kombiniert das schwarze Invictus-Games-Hemd zu einer zu einer grauen Jeans und krempelt die Ärmel lässig bis zu den Ellbogen hoch. Die coolen Sonnenbrillen (Meghan trägt das Modell "Palm Beach" von Illesteva, ca. 260 Euro) auf den Nasen der Royals rundeten ihren Casual-Chic-Look perfekt ab.

Kosten für den Partnerlook: 2.210 Euro.


Meghan recycelt ihr Stella McCartney Cape-Kleid

Zum Invictus Games Empfang der Premierministerin, am Abend von Tag 5 ihrer Australienreise, trägt Herzogin Meghan ein blaues Cape-Kleid von Stella McCartney (ca. 1.418 Euro) in Kombination mit einem Mantel von Gillian Anderson (ca. 448 Euro) und einer Seiden-Clutch von Dior (ca. 1.600 Euro). Ihre Füße schmücken wiederholt die beigefarbenen Pumps von Stuart Weitzman (ca. 325 Euro) und Meghan strahlt mit ihren funkelnden Ohrringen um die Wette. Nicht zuletzt dank Prinz Harry ... 

Nach dem Casual-Partnerlook zeigen sich Harry und Meghan am Abend, beim Invictus Games Empfang der Premierministerin, in edlen Looks. Prinz Harry trägt einen dunkelgrauen Anzug, Meghan setzt auf ein dunkelblaues Cape-Kleid von Stella McCartney (ca. 1.418 Euro) in Kombination mit einem Mantel von Gillian Anderson (ca. 448 Euro) und einer Seidenclutch von Dior (ca. 1.600 Euro). Ihre Füße schmücken wiederholt die beigefarbenen Pumps von (ca. 325 Euro), ihr Geschmeide funkelt mit ihrem Lächeln um die Wette. Nettes Detail: Wie auch schon bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank wählt Prinz Harry eine farblich passende Krawatte zu Meghans Look. 

Erstmalig recycelt Herzogin Meghan ein Kleid. Bereits im April, zum 92. Geburtstag der Queen, trug die ehemalige Schauspielerin diese schöne Designer-Kleid. Damals setze sie jedoch auf andere Accessoires. 

Kosten für Meghans Abendlook, inklusive Schmuck: Ca. 25.122 Euro.

Tag 4: Beach-Party im Maxikleid - doch diese Schuhe würden der Queen nicht gefallen 

Beim Besuch des Bondi Beach zeigt sich Herzogin Meghan von einer ganz anderen Seite. Im gestreiften Kleid von Martin Grant sieht man sie erstmals in einem Maxikleid und natürlich wählt Meghan eine Luxus-Variante für 1.222 Euro. Ihr wohl schönsten Accessoire - neben der Blumenkette - ihr strahlendes Lächeln. Doch ihre Schuhwahl würde der Queen so gar nicht gefallen ... 

Herzogin Meghan und Prinz Harry am Bondi Beach

Herzogin Meghan wählt zu ihrem Maxikleid nämlich bequeme Wedges (ca. 90 Euro), die für einen Besuch am Strand durchaus praktisch sind. Doch laut royaler Regeln sind Wedges bei offiziellen Auftritten verboten. Umso besser, dass Meghan ihre Schuhe am Strand dann doch auszog. 

Kosten für Meghans Beachlook, inklusive Schmuck: 2.018 Euro.

Erwartet Meghan etwa einen Jungen?

Vom Strand ging es direkt zur Macarthur Girls High School in Sydney. Herzogin Meghan wechselt in kurzer Zeit vom Beachlook in ein elegantes Midi-Kleid in Blautönen. Das Kleid stammt vom Luxuslabel Roksanda, welches umgerechnet für knapp 1617 Euro zu haben ist. Es ist bereits das zweite Mal, das Meghan während ihrer Australienreise ein blaues Kleid wählt. Dementsprechend wird natürlich gemunkelt, ob Prinz Harry und Herzogin Meghan einen Jungen erwarten.

Kosten für diesen Baby-Boy-Look, samt Schmuck: 4.757 Euro.

Tag 3: In einem maßgeschneiderten Kleid zeigt Meghan ihr Baby-Bäuchlein

Strahlend schön besucht Herzogin Meghan das Government House in Melbourne. Ihr dunkelblaues Midi-Kleid mit seitlichem Schlitz stammt aus der Feder der australischen Marke Dion Lee und soll für die Resort 2019 Kollektion in Produktion gehen. Aber nicht nur von vorne ist das Kleid ein Blickfang ... 

Auch am dritten Tag der Australien-Reise legt der Meghan-Effekt die Website des Designers ihres Kleides, Dion Lee, direkt lahm. In einem maßgeschneiderten, marineblauen Midi-Kleid (ca. 1.119 Euro) verzaubert die Herzogin in Melbourne. Die Kreation des australischen Labels wird erst jetzt in Produktion gehen, Vorbestellungen sind nun nicht mehr möglich. 

Das figurbetonte Kleid mit weiblichen Details und Volants lässt einen kleinen Mini-Babybauch erkennen - es ist das erste Mal, dass Meghan ihr wachsendes Babybäuchlein so stark betont. Zu dem Designerkleid kombiniert sie marineblaue Pumps von Manolo Blahnik (545 Euro), eine Leder-Handtasche von Gucci (ca. 890 Euro), sowie wiederholt den Trenchcoat von Martin Grant (ca. 1.456 Euro).

Kosten für dieses Outfit, samt Armreif: ca. 5.087 Euro.

Ballerina aus recycelbarem Material

Für einen Besuch der Rettungsschwimmer am South Melbourne Beach tauscht Herzogin Meghan ihre Pumps gegen flache Ballerina des Labels Rothy's ein. Die Ballerina (ca. 126 Euro) sind aus recyceltem Material. Unter ihrem heiß geliebten Trenchcoat von Martin Grat (ca. 1.456 Euro) trägt Meghan erneut ein raffiniertes Kleid, welches mit goldenen Knöpfe an den Nähten besticht. Das "Miguellina Dress" ist für knapp 322 Euro ein recht bezahlbarer Look der Herzogin. 

Kosten für das zweite Outfit an Tag 3, ohne Schmuck: 3.808 Euro.

Tag 2: Meghans Oversize-Blazer ist ganz großes Tennis

Tag 2 
Liebevolle Gesten und tiefe Blicke zwischen Prinz Harry und Herzogin Meghan

Dubbo ist die nächste Station auf der offiziellen Australien-Reise von Herzogin Meghan und Prinz Harry. Meghans erster Look des Tages ist ein lässiges Casual-Outfit. Die werdende Mutter trägt eine schwarze Skinny Jeans von Outland Denim (ca. 148 Euro) in Kombination mit einer weißen Bluse von Maison Kitsuné (ca. 173 Euro). Highlight ihres Looks ist jedoch ein Oversize-Blazer, der aus der eigenen Kollektion von Tennisstar Serena Williams stammt. Das Modell heißt "Boss" und war für rund 125 Euro zu haben - inzwischen ist der Blazer bereits restlos ausverkauft. Der Meghan-Effekt hat wieder einmal zugeschlagen.

Kosten für diesen Look, samt Schmuck: ca. 1797 Euro.

Tag 1: Zoobesuch und Glückwünsche in Sydney

Am Nachmittag ihres ersten Tages in Australien wechselt die Herzogin ihr Outfit und erscheint in einem khakifarbenen Kleid von Brandon Maxwell (ca. 1.938 Euro). Dazu trägt sie Pumps von Dior und ihr dunkles Haar hat sie im Nacken zusammengesteckt. 

Vorsichtig achtet Prinz Harry darauf, dass seine Meghan und er sicher die Stufen runterkommen. 

Am Morgen absolviert das Ehepaar den ersten Termin nach dem Verkünden der Baby-News. Herzogin Meghan wählt ein figurbetontes Etuikleid von Karen Gee, einer australischen Designerin. Dazu kombiniert sie einen beigen Trenchcoat von Martin Grant (ca. 1.456 Euro) und farblich passende Pumps von Stuart Weitzman (ca. 325 Euro). Neben dem Strahlen, das sie und ihr Mann im Gesicht tragen, sind vor allem ihre Ohrringe echte Hingucker: Sie gehörten einst verstorbener Mutter Diana. 

Kosten für diesen Look, ohne Schmuck: ca. 3.719 Euro.

Das Kleid ist "gesegnet"

Doch auch ein weiteres Detail des Looks ist rührend: Das Modell heißt "Blessed Dress" (auf Deutsch das "gesegnete Kleid") und kostet umgerechnet circa 1.100 Euro. Dass sich die Herzogin gerade jetzt, wo sie ihr erstes Kind erwartet, gesegnet fühlt ist keine Überraschung. Schon oft haben sowohl sie als auch Harry klar gemacht, wie sehr sie sich eigene Kinder wünschen. Das Kleid ist also die perfekte Wahl.  

Die Herzogin hatte schon einmal mit dem Namen eines Kleidungsstücks von sich reden gemacht: Für ihren ersten, offiziellen Auftritt an der Seite des Prinzen vor gut einem Jahr trug sie das "Husband"-Hemd aus der Feder von Designerin Misha Nonoo. 

Ankunft in Australien

Herzogin Meghan und Prinz Harry werfen sich bei ihrer Ankunft in Sydney verschwörerische Blicke zu - jetzt wissen wir warum! 

Bei ihrer Ankunft am Flughafen von Sydney bekommt man Herzogin Meghan nur kurz zu Gesicht. Dass die Frau von Prinz Harry schwanger ist, wurde hier noch nicht offiziell bestätigt. Schützend hält sie sich zwei pinke Ordner vor die Körpermitte, sie trägt ein schlichtes, schwarzes Outfit aus Rollkragenpullover und Hose. Dazu kombiniert sie einen Mantel mit dunkelrotem Revers und schwarze Pumps. 

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Zum abendlichen Gottesdienst in Westminster Abbey trägt Herzogin Meghan ein dunkelblaues Kostüm. Die Details; eine zweireihige Knopfleiste, der U-Boot-Ausschnitt und der Taillengürtel, erinnern stark an Outfits von vergangenen Anlässen. Kein Wunder, die schwangere Frau von Prinz Harry trägt eine Maßschneiderung aus dem Hause Givenchy. 
Besonders von der Seite ist ihr wachsendes Bäuchlein gut zu erkennen. Das Schößchen verschafft dem Rock eine schöne Silhouette. 
Dazu kombiniert sie eine dunkelblaue Kopfbedeckung und die dunkelblauen Pumps von Aquazurra, die zu ihren Lieblingsmodellen gehören. Ihr Haar trägt sie offen und in leichten Wellen. 
Herzogin Meghan zeigt sich während des Gottesdienstes am Londoner Kriegsdenkmal in Whitehall, bei dem die britischen Royals der gefallenen Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg gedenken, andächtig. Dem Anlass entsprechend wählt sie eine schwarzen, maßgeschneiderten Blazer mit versteckter Knopfleiste und betonter Schulterpartie. Als Symbol des Gedenkens trägt Meghan außerdem eine sogenannte "Erinnerungs-Mohnblume", auf Englisch "Poppy". 

293

Glamour pur in Sydney

Prinz Harry und Herzogin Meghan übernachten auf einem Luxus-Anwesen

Prinz Harry und  Herzogin Meghan
Das Herzogenpaar von Sussex möchte die Dienstreise nach Australien offenbar luxuriös gestalten und soll sich dafür ein millionenschweres Anwesen gemietet haben. 
© Gala
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche