Herzogin Meghan : Ihre große Handtasche wirft Fragen auf

Herzogin Meghan fliegt zur Unterstützung ihrer Freundin Serena Williams zum US-Open-Finale nach New York – alleine. Warum ausgerechnet Meghans vollgepackte XL-Schultertasche ihr ein Stück Sicherheit geben dürfte.

Der britische Sänger Simon Le Bon hat einmal gesagt: "Die Handtasche einer Frau ist ein ebensolches Mysterium wie die Frau selbst.“ Und damit mag er nicht ganz unrecht haben. Ein jüngstes Beispiel ist Herzogin Meghan, 38. Die Frau von Prinz Harry, 34, hat beim US-Open-Finale der Frauen ein Exemplar von Handtasche mit sich geführt, das viel Raum für Spekulationen lässt.

Herzogin Meghan: Beim US-Open-Finale sind alle Blicke auf sie gerichtet

Während sich Serena Williams, 37, und Bianca Andreescu, 19, auf dem Tennisplatz in New York ein spannendes Match liefern, schwenken die Kameras immer wieder zu Meghan, die in einem dunkelblauen Jeanskleid des Labels J. Crew und einem locker über die Schultern geworfenen Mantel im Publikum sitzt, und ihrer Freundin Serena die Daumen drückt. 

Herzogin Meghan auf Solopfaden

Hier zeigt ihr Serena Williams' Mutter die kalte Schulter

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan feuert beim Finale der US Open in New York ausgelassen ihre Freundin Serena Williams an. Mit ihrer Sitznachbarin Oracene Price, der Mutter von Serena Williams, scheint Meghan nicht so recht warm zu werden – wie dieses Video beweist.
©Gala

Ein Detail an Meghans Look verwundert

Herzogin Meghan setzt beim Finale des US Open Tennisturnier auf eine graue Henkeltasche von Carolina Herrera

Es ist zum einen ihr sportlich-legerer Look, der auf den ersten Blick neu wirkt. Haben wir die Frau von Prinz Harry in den letzten Wochen doch meist zu sehr festlichen Anlässen in glamouröser Abendrobe gesehen. Aber auch ihre Tasche, ein Accessoire, das bei Meghan sonst eher klein und unauffällig in Form einer Clutch ausfällt, verwundert. Die graue Ledertasche von Carolina Herrera wirkt pompös; wirft gar die Frage auf, was die 38-Jährige da wohl alles mit sich herumschleppt?

Fans spekulieren: Hat Meghan eine Milchpumpe dabei?

Vielleicht geht Meghan auf Nummer sicher, packt ausreichend Verpflegung, Kosmetik und wichtige Dokumente ein. Eine Laptop-Tasche lässt sich außerdem an der Taschenöffnung erahnen. Sie überlässt nichts dem Zufall: Für Meghan ist es die erste Reise, die sie nach der Geburt ihres Sohnes Archie Harrison Mountbatten-Windsor im Mai 2019 alleine bestreitet. In ihrer direkten Umgebung warten vorerst keine Angestellten des britischen Königshauses, um ihr Wünsche abzulesen oder ihr Hab und Gute zu beschützen. Während dieser privaten Reise ist sie auf sich alleine gestellt.

Hungrige Herzogin on Tour

Diese 3 Snacks hat Meghan immer dabei

Herzogin Meghan

Es liegt also auf der Hand, dass Meghan, jetzt als Mutter vielleicht noch mehr, sich vorsieht und vorbereitet ist. Eine Routine, die sie sich durch Archie vielleicht noch mehr angeeignet hat, und so schnell nicht mehr ablegt. Auch spekulieren einige User im Netz, Meghan trage in ihrer grauen Designertasche eine Milchpumpe mit sich. Einen genauen Blick in ihre Designer-Bag erhaschen wir jedoch nicht, denn Meghan lässt sie nicht außer Acht.

Verwendete Quellen: Eigene Recherche, Twitter

Themen

Erfahren Sie mehr: