Herzogin Meghan: Ihr Brautkleid kann man jetzt nachkaufen

Herzogin Meghan erlebte im Mai eine wahre Traumhochzeit. Nun können sich auch andere Frauen ein wenig Meghan-Feeling verschaffen: Ihr zweites Brautkleid gibt es jetzt zu kaufen

Als Herzogin Meghan, 37, im Mai 2018 mit Prinz Harry, 34, vor den Altar trat, träumten Millionen Menschen von einer ebenso schönen Märchenhochzeit. Wohl am sehnsüchtigsten erwartet: das Brautkleid der Herzogin. Und genau das könnte schon bald auch andere Bräute glücklich machen.

Herzogin Meghan wählte ein Stella McCartney-Kleid

Herzogin Meghan erschien an ihrem großen Tag nicht nur in einem weißen Kleid. Zwischen dem Gottesdienst auf Schloss Windsor und der Party am Abend zog sich Meghan noch einmal um. Ihre Wahl für den Abend fiel auf Stella McCartney, die ihr ein weißes Kleid mit Neckholder schneiderte. Das schlichte Kleid avancierte zur zweiten Traumrobe des besonderen Tages. Die gute Nachricht für alle Fans: Das Kleid kann man jetzt nachkaufen.

Premiere für Herzogin Catherine

Zum ersten Mal mit blauer Schärpe beim Staatsbankett

Herzogin Catherine +  Steven Mnuchin
Für Anlässe, wie z.B. ein Staatsbankett, gelten besondere Regeln - vor allem was die Farbe des Kleides, den Kopfschmuck und auch die Schärpe betrifft.
©Gala

Auf dem Weg zur Hochzeitsfeier gibt Herzogin Meghan den Blick auf ihren Rücken frei. Das Stella McCartney-Brautkleid betont ihre schmalen Schultern und trainierten Arme.

Brautmodenkollektion "Made with Love" veröffentlicht

Denn Stella McCartney nahm Meghans Kleid in ihre jüngste Brautmodenkollektion mit auf und gab mit der Präsentation auch den Blick auf die Rückansicht des Dresses frei. Der Ausschnitt, den Meghan an ihrem Hochzeitstag kaum zeigte, zeigt mehr als die Hälfte des Rückens. Preislich liegt das Kleid der britischen Designerin, das Teil der Kollektion "Made with Love" ist, bei umgerechnet etwa 5.300 Euro, so die Informationen von "The Telegraph". 

Fans sind begeistert

Fans der Herzogin gerieten unmittelbar nach dem Posten des Kleides ins Schwärmen. "Ich liebe dieses Kleid. Meghan sah wunderschön aus. Ich würde dies auch als Abendkleid tragen, nicht nur als Brautkleid" und "Wow, wir können Meghan Markles Kleid kaufen" lauten nur zwei der vielen Kommentare. Obwohl die Meghan-Fans nun ihrem Idol ein Stück näher kommen können, setzt Stella McCartney auf die individuelle Schönheit einer jeden Braut. "Diese zeitgenössische Kollektion spiegelt die Individualität jeder Braut wider und lässt sie an ihrem besonderen Tag so aussehen, wie es ihr am besten steht", so die Designerin auf ihrer Website.  

Brautmode

Royale Hochzeitskleider

Am 2. Juli 1959 haben sich König Albert und Königin Paola in Brüssel das Jawort gegeben. Das Hochzeitskleid hatte eine fünf Meter lange Schleppe und war ein wertvolles Familienerbstück aus aufwendig verarbeiteter Spitze. Der Dreiviertelärmel ist heute wieder richtig modern und erlebt ein Revival. Die Schleife unter der Brustlinie war ein besonderer Hingucker. Das belgische Königspaar feiert heute 60 Jahre Liebe. 
Ja-Wort in der Kirche von Montes-Sion in Pollenca auf Mallorca: Joachim von Preußen und Angelina Gräfin zu Solms-Laubach heirateten am 29. Juni und krönen damit ihre Liebe. Die Braut verzaubert in einem wunderschönen Spitzenkleid samt meterlangen Schleier ... 
Angelina Gräfin zu Solms-Laubach trägt ein weißes, bodenlanges A-Linien-Brautkleid mit Spitze. Vor allem das Oberteil des Kleides ist mit feiner Spitze besetzt. 
Highlight des Brautkleids ist der tiefe Rückenausschnitt, der ebenfalls mit Spitze besetzt ist und natürlich der atemberaubende Schleier.

132

Verwendete Quellen: Eigenrecherche, Instagram, Stella McCartney, The Telegraph

Themen

Erfahren Sie mehr: