VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Eifert sie hier Michelle Obama nach?

Herzogin Meghan
© Getty Images
Als sich Herzogin Meghan am Freitag (24. September 2021) beim Besuch einer Schule in Harlem zeigte, fiel Royal-Fans vor allem eins auf: ihr eleganter Look in leuchtendem Beerenrot. Viele Twitter-User und Beobachter sind sich sicher, dass die Herzogin sich dazu von einer ganz bestimmten Person hat inspirieren lassen ...

Ein knapp 5.000 Euro teurer Mantel von Loro Piana, eine etwa 1.500 Euro teure Hose und Manolo-Blahnik-Heels, alles in kräftigem Burgunderrot – in Sachen Styling hat Herzogin Meghan, 40, am Freitag (24. September 2021) beim Besuch einer Schule im New Yorker Stadtteil Harlem ordentlich Gas gegeben. Royal-Fans und Beobachtern ist an dem Power-Look der Frau von Prinz Harry, 37, aber nicht nur der exorbitante Wert aufgefallen, immer wieder finden sich online Kommentare dazu, bei wem sich die 40-Jährige zu dem Outfit hat inspirieren lassen. So soll sich Meghan mit ihrem weinroten Ensemble stark an Michelle Obama, 57, orientiert haben. 

Herzogin Meghan am Freitag (24. September 2021) in Harlem
Herzogin Meghan am Freitag (24. September 2021) in Harlem
© Getty Images

Wandelt Herzogin Meghan auf Michelle Obamas Style-Spuren?

Im Netz finden sich so einige Kommentare, die Ähnlichkeiten zwischen Markles Look und dem, den die Ex-First-Lady bei der Vereidigung Joe Bidens im Januar dieses Jahres getragen hat, erkannt haben wollen. Ein Twitter-User scherzt sogar, Meghan spiele Michelle bei ihrem Auftritt in Harlem nach. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Auffallend ist tatsächlich: Beide Looks sind monochrom in Beerenfarben, beide Looks bestehen aus einer weit fallenden Hose und einem Mantel aus Wollkaschmir. Während Michelle Obama ihre weinrotes Ensemble mit schwarzen Handschuhen und schwarzen Heels kombiniert, setzt Meghan auch hier auf ein dunkles Rot. Das Styling der Ex-First-Lady und Meghan ähnelt sich zudem. So tragen beide Frauen ihre langen dunkelbraunen Haare in locker fallenden Wellen, die Augen sind leicht dramatisch dunkel betont. Zufall oder Absicht? 

Barack und Michelle Obama bei der Vereidigung von Joe Biden
Barack und Michelle Obama bei der Vereidigung von Joe Biden
© Rob Carr / Getty Images

Drückt Meghan hier ihre Ambitionen aus?

Fakt ist, Herzogin Meghan hatte in der Vergangenheit kein Geheimnis aus ihren politischen Ambitionen gemacht. Ein ehemaliger Mitarbeiter des britischen Ex-Premierministers Tony Blair, 68, hatte im März dieses Jahres sogar behauptet, Meghan würde mit dem Präsidentenamt liebäugeln. Es hieß damals, Herzogin Meghan habe bereits Kontakt zu den US-amerikanischen Demokraten geknüpft. Ihr Ziel sei klar: der Aufbau einer Kampagne sowie eines Fundraising-Teams für eine US-Präsidentschafts-Kandidatur. "Hier gibt es viele Gespräche über Meghans politische Ambitionen und potenzielle Unterstützer", sagte der Insider im März gegenüber "Daily Mail". Ob ihr jüngster Auftritt – und der Style, den sie dabei trug, – eine Bestätigung selbiger Planungen sind?

Verwendete Quelle: dailymail.co.uk, instagram.com, twitter.com

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken