Herzogin Meghan: Besondere Outfits für besondere Anlässe

Am zweiten Tag ihrer Dublin-Reise geht es für Prinz Harry und Herzogin Meghan in die offizielle Residenz des irischen Präsidenten und danach ins "Croke Park"-Stadion - ihre Outfits passt die Herzogin den Anlässen an

Es ist ihre erste, offizielle Auslandsreise als verheiratetes Paar: Prinz Harry und Herzogin Meghan befinden sich zur Zeit in Dublin, Irland. Nach ihrer Ankunft am Flughafen der irischen Hauptstadt zeigte sich Herzogin Meghan nach einem schnellen Outfitwechsel im Flieger in einem dunkelgrünen Ensemble von Givenchy. Abends zog sie sich erneut um und präsentierte sich in einem schwarzen Etuikleid von Emilia Wickstead.

Herzogin Meghan: Im Designer-Look zum Präsidenten

Für einen Besuch beim irischen Präsidenten wählt die Frau von Prinz Harry ein Kleid von Roland Mouret. Dazu kombiniert sie eine Tasche von Fendi und schwarze Pumps.

Am zweiten Tag ihrer Reise steht ein Besuch beim irischen Präsidenten an, der die frisch Vermählten in seine offizielle Residenz einlädt. In einem schlammgrauen Kleid von Designer Roland Mouret - ein guter Freund der Herzogin - erscheint sie nach einer denkbar kurzen Nacht an der Seite ihres Ehemannes. Dazu kombiniert sie schwarze Manolo Blahnik Pumps und eine Fendi Tasche für rund 4.000 Euro.

Dieser Look ist etwas besonderes!

Das besondere an ihrem Look: Ein ähnliches Kleid trug Meghan Markle am Abend vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry. Für ihre Ankunft im Cliveden House, wo sie zusammen mit ihrer Mutter, Doria Ragland, ihre letzte Nacht als ledige Frau verbrachte, trägt sie eine dunkelblaue Version des "Wasserfall"-Kleides mit kurzen Ärmeln für rund 1.600 Euro. Während ihrer Reise trägt sie lange Ärmel und den von ihr so geliebten U-Boot-Ausschnitt.

Meghans Stadionoutfit: Ein schwarzer Hosenanzug

Nach ihrem Treffen mit Präsident Michael D Higgins und seinen Hunden geht es für die beiden weiter ins "Croke Park"-Stadion, das wichtigste Stadion des Landes und Hauptsitz der Gaelic Athletic Association, der größten, irischen Sportorganisation. Klar, dass die Herzogin ihr elegantes Kleid gegen etwas Rasen-tauglicheres tauscht: In einem schwarzen Hosenanzug und einem weißen T-Shirt erscheint sie bestens gelaunt an der Seite eines für seine Verhältnisse ebenfalls leger gekleideten Prinz Harry.

Während sie ihr dunkles, langes Haar morgens noch in einem Dutt getragen hat, lässt sie ihre Mähne für den Stadionbesuch offen über ihre Schultern fallen. Lediglich die Pumps sind geblieben.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Beim ersten Pressetermin nach der Geburt trägt Herzogin Meghan ein körperbetontes, cremeweißes Trench-Kleid mit Taillengürtel, Gerüchten zufolge vom Luxuslabel Givenchy. Deutlich sichtbar zeichnet sich darunter ihr Bäuchlein ab - ein schönes Statement, das Natürlichkeit statt Perfektion propagiert. Ihre Halskette soll von Jennifer Meyer sein, die Nude-Pumps stammen von Manolo Blahnik.
Ihr dunkles Haar fällt ihr offen über die Schultern. Als Meghan ins Kondolenzbuch schreibt, wird sichtbar, dass sie ihren Verlobungsring - wie auch beim letzten Auftritt - nicht mehr trägt. Das scheint jedoch nicht etwa mit Prinz Harry oder ihrer Beziehung zu tun zu haben, sondern ist wahrscheinlich den in der Schwangerschaft geschwollenen Fingern geschuldet. Ihren Ehering trägt die Frau von Prinz Harry trotzdem. 
Herzogin Meghan erscheint zusammen mit Prinz Harry am "New Zealand House" in London, wo sie Blumen ablegen und ins Kondolenzbuch schreiben. Sie trägt einen neuen, schwarzen Mantel mit funkelnden Knöpfen und weiten Ärmeln von Gucci. In der Hand hält sie eine schwarze Satin-Clutch, auch von Gucci. 
Rührendes Detail: Herzogin Meghan wählt an diesem Tag ein Paar goldene Ohrringe, das sie während ihrer Tour durch Neuseeland von der dortigen Premierministerin Jacinda Ardern geschenkt bekommen hat. 

385

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche