Herzogin Meghan: Besondere Outfits für besondere Anlässe

Am zweiten Tag ihrer Dublin-Reise geht es für Prinz Harry und Herzogin Meghan in die offizielle Residenz des irischen Präsidenten und danach ins "Croke Park"-Stadion - ihre Outfits passt die Herzogin den Anlässen an

Es ist ihre erste, offizielle Auslandsreise als verheiratetes Paar: und befinden sich zur Zeit in Dublin, Irland. Nach ihrer Ankunft am Flughafen der irischen Hauptstadt zeigte sich Herzogin Meghan nach einem schnellen Outfitwechsel im Flieger in einem dunkelgrünen Ensemble von Givenchy. Abends zog sie sich erneut um und präsentierte sich in einem schwarzen Etuikleid von Emilia Wickstead.

Herzogin Meghan: Im Designer-Look zum Präsidenten

Für einen Besuch beim irischen Präsidenten wählt die Frau von Prinz Harry ein Kleid von Roland Mouret. Dazu kombiniert sie eine Tasche von Fendi und schwarze Pumps.

Am zweiten Tag ihrer Reise steht ein Besuch beim irischen Präsidenten an, der die frisch Vermählten in seine offizielle Residenz einlädt. In einem schlammgrauen Kleid von Designer - ein guter Freund der Herzogin - erscheint sie nach einer denkbar kurzen Nacht an der Seite ihres Ehemannes. Dazu kombiniert sie schwarze Pumps und eine Fendi Tasche für rund 4.000 Euro.

Dieser Look ist etwas besonderes!

Das besondere an ihrem Look: Ein ähnliches Kleid trug am Abend vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry. Für ihre Ankunft im Cliveden House, wo sie zusammen mit ihrer Mutter, , ihre letzte Nacht als ledige Frau verbrachte, trägt sie eine dunkelblaue Version des "Wasserfall"-Kleides mit kurzen Ärmeln für rund 1.600 Euro. Während ihrer Reise trägt sie lange Ärmel und den von ihr so geliebten U-Boot-Ausschnitt.

Meghans Stadionoutfit: Ein schwarzer Hosenanzug

Nach ihrem Treffen mit Präsident Michael D Higgins und seinen Hunden geht es für die beiden weiter ins "Croke Park"-Stadion, das wichtigste Stadion des Landes und Hauptsitz der Gaelic Athletic Association, der größten, irischen Sportorganisation. Klar, dass die Herzogin ihr elegantes Kleid gegen etwas Rasen-tauglicheres tauscht: In einem schwarzen Hosenanzug und einem weißen T-Shirt erscheint sie bestens gelaunt an der Seite eines für seine Verhältnisse ebenfalls leger gekleideten Prinz Harry.

Während sie ihr dunkles, langes Haar morgens noch in einem Dutt getragen hat, lässt sie ihre Mähne für den Stadionbesuch offen über ihre Schultern fallen. Lediglich die Pumps sind geblieben.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan ist am 14. Juli zusammen mit ihrer Schwägerin Gast beim Finale der Damen in Wimbledon. Es ist der erste Auftritt, den sie ohne ihre Männer absolvieren. Während für die Spieler ein strenger Dresscode gilt, ist die Kleiderordnung auf den Rängen etwas lockerer: Sommerlich schick soll es sein - und das ist es! 
In der Hand hält sie eine dunkelblaue Handtasche von Altuzzara und einen hellen Strohhut, den sie jedoch nicht aufzusetzen scheint. Sie hält ihn die ganze Zeit in der Hand. 
Ihren Hut von Maison Michel setzt Meghan nicht ein Mal auf. Stattdessen blickt sie ihn nur sehnsüchtig an. Dabei ist es jenes Accessoire, das sie bereits seit Jahren besitzt und eigentlich immer getragen hat.  Nun muss sie sich jedoch an neue Regeln halten und kann lediglich auf ihre Vergangeheit schauen. Laut Wimbledon-Dresscode ist es nämlich nicht erlaubt, behütet in den Rängen zu sitzen. 
Ihre Haare trägt sie zu einem lockeren Dutt zusammengeknotet, ein paar Strähnen fallen ihr vorne ins Gesicht. Bei sonnigen 24 Grad setzt sie zwischenzeitig kurzerhand ihre schwarze Sonnenbrille auf. 

139

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche