Herzogin Meghan: Das steckt hinter ihrem Color-Blocking-Look

Als Herzogin Meghan gestern das Städtchen Birkenhead besuchte überraschte sie alle Anwesenden mit ihrem farbenfrohen Outfit. Die Wahl könnte aber nicht nur aus rein geschmacklichen Gründen getroffen worden sein

Herzogin Meghan zeigt sich in Birkenhead in einem farbenfrohen Outfit.

Bei ihrem Besuch in Birkenhead nahe Liverpool überraschte Herzogin Meghan, 37, alle mit der Wahl ihrer Garderobe. Mit ihrer Kombination aus rotem Mantel und lilafarbenem Kleid avancierte die Herzogin zu einem echten Hingucker. Meghans ungewöhnliche Farbwahl könnte aber nicht nur eine geschmackliche Wahl gewesen sein; mit ihrem Outfit passte sie sich dem Anlass des Besuchs hervorragend an.

Herzogin Meghan kleidet sich äußerst passend

Denn wer den Auftritt der Herzogin bei der Organisation "Tomorrow's Women Wirral" aufmerksam verfolgt hat, dem dürfte aufgefallen sein, dass sich Meghans Outfit bei ihrer Rede harmonisch in den Hintergrund der Veranstaltung einfügte. Der Grund dafür ist einfach: Meghan orientierte sich bei der Auswahl ihrer Garderobe an dem Logo des 2011 gegründeten Projekts. Die Organisation, die Frauen über 18 unterstützt, wählte eine Tulpe in den Farben Rot, Lila und Pink als Emblem. 

Meghan steht hinter dem Projekt

Dank ihres auffälligen Outfits ist Herzogin Meghan überall gut zu sehen, auch die kleinsten Fans haben somit eine gute Sicht auf die Herzogin.

Ein Umstand, der Meghan in Sachen Kleiderwahl offensichtlich inspirierte und optisch verdeutlichte, dass die Herzogin hinter dem Projekt und der Idee - Frauen sollten sich gegenseitig unterstützen - steht. Damit zeigte die 37-Jährige einmal mehr, dass nicht nur ihre Reden und ihr Engagement, sondern auch ihre Mode eine Botschaft an die Menschen sein soll. Zudem sorgte das extreme Color-Blocking in Birkenhead für noch mehr Freude. Durch die intensiven Farben stellte Meghan sicher, dass alle anwesenden Fans einen Blick auf sie erhaschen konnten. 

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Von diesem Auftritt hatten sich Fashion-Fans sicher mehr erwartet: In einem schlicht gehaltenen Shirt-Kleid erscheint Herzogin Meghan mit Prinz Harry zu einem Gala-Abend im Natural History Museum in London. Zugegeben: Das cremefarbene Rollkragenkleid von Calvin Klein steht der Schwangeren unverschämt gut. Aber ein bisschen mehr Glamour hättet es bei einem Abendtermin im Museum schon sein können.
Bei diesem Look ist alles perfekt abgestimmt. Zu ihrem cremeweißen Kleid trägt sie einen Mantel von Amanda Wakeley. Auch ihre Accessoires sind farblich aufeinander abgestimmt, die khakifarbene Clutch passt perfekt zu ihren Wildlederpumps, beides ist von Ralph Lauren.
Ihr dunkles Haar trägt sie zu einem Dutt geknotet und leicht toupiert. Auch das Make-up scheint ein wenig kräftiger als sonst, sie trägt dunklen Lidschatten und Bronzer. 
Der Look erinnert stark an ein Outfit, das sie erst wenige Tage zuvor getragen hatte. Während sie beim letzten Mal ein Kleid von H&M unter dem Mantel trug, wählt sie jetzt ein deutlich teureres Modell. 

337

Verwendete Quellen: Eigene Recherche, Tomorrow's Women Wirral, Instagram, Twitter

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche