Herzogin Meghan: Steckte doch mehr hinter dieser Kleiderwahl?

In einem blauen Kleid von Jason Wu erregte Herzogin Meghan noch mehr Aufmerksamkeit als sonst. Eine Stylistin meint jetzt, den Grund für diese heiß diskutierte Wahl zu kennen

Die flatternden Rüschen am blauen Kleid von Herzogin Meghan sorgten für Aufruhr: Gerüchte um eine Schwangerschaft überschlugen sich, denn die Bilder schienen eindeutig. Für die "100 Days to Peace"-Gala in London wählte die Frau von Prinz Harry ein bisher nicht verkäufliches Kleid aus der Feder des kanadisch-taiwanischen Designers Jason Wu

Weites Kleid um den Babybauch zu verstecken?

Babybauch oder nicht? Die Bilder von Meghan im blauen "Jason Wu"-Kleid gingen um die Welt. 

Die Volants auf der Vorderseite des ärmellosen Kleides zauberten der 37-Jährigen mithilfe von ein bisschen Wind eine ungewöhnlich kurvige Silhouette. Es war das erste Mal, dass Meghan ein weiter geschnittenes Kleid trug, welches eine eventuelle Wölbung am Bauch verstecken könnte. 

Ann-Kathrin + Mario Götze

Ihre erste gemeinsame Kampagne ist heiß

Ann-Kathrin Götze für Hunkemöller
Eine absolute Premiere: Ann-Kathrin und Mario Götze stehen für ihre Dessous-Kollektion mit Hunkemöller das erste Mal gemeinsam vor der Kamera. Das Ergebnis ist heiß!
©Gala

Kennt Stylistin Anna Mewes den wirklichen Grund?

Während sich viele sicher waren, dass die Herzogin von Sussex dieses Kleid wählte, um ihre wachsende Babykugel zu verstecken, spricht eine Expertin jetzt über den vermeintlich wirklichen Grund: Stylistin Anna Mewes verrät im Gespräch mit dem britischen "Express", dass Volants und Rüschen der Herzogin helfen, ihre Figur zu formen.  

Herzogin Meghan wünscht sich Kurven

Schatten und Rüschen zaubern der Herzogin eine kurvigere Silhouette. 

"Meghan hat keine besonders definierte Taille, die Rüschen helfen indem sie die Illusion von Kurven kreieren: Der an der Taille betonte Schnitt und die Rüschen schaffen Volumen auf den Seiten." Meghan, die schon immer sehr zierlich und schlank war, scheint sich nach einer etwas kurvigeren Figur zu sehnen - dass diese Kurven direkt mit einer Schwangerschaft in Verbindung gebracht werden, hat sie wahrscheinlich nicht geahnt.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Für Meghan steht an ihrem letzten Tag der Afrika-Reise ein weiteres offizielles Treffen an, zu dem sich ein weiteres Mal umzieht. Zum Treffen mit der Witwe von Nelson Mandela in Johannesburg wählt die Herzogin von Sussex ein Trenchcoat-Kleid, das uns sehr bekannt vorkommt ...
Ihre Kleiderwahl ist eine schöne Geste, wählte sie das Kleid damals im Juli 2018 ebenfalls beim Besuch der Nelson Mandela Centenary Exhibition. Das Modell stammt vom kanadischen Label Nonie und steht der 38-Jährigen ausgezeichnet. 
Vor wenigen Stunden erst veröffentlichte Prinz Harry ein hochemotionales Schreiben über die Attacken der britischen Medien gegenüber seiner Frau Meghan. Doch die Herzogin von Sussex lässt sich am letzten Tag ihrer Afrika-Reise nichts anmerken, erscheint in einem weißen Blusenkleid mit Bindegürtel in der Taille und strahlendem Lächeln. 
Dunkelrote Quastenohrringe des Labels Madewell für umgerechnet rund 29 Euro sowie ein weißes Perlenarmband runden ihren letzten Look der Afrika-Reise ab. Ein weiteres, zartes Armband des Labels Alemdara ziert Meghans linken Arm und hat eine tiefgründige Bedeutung: Es soll den Träger beschützen.  

440

Themen

Erfahren Sie mehr: